Show Less
Restricted access

Die Entwicklung berufsbildender Schulen in Preußen, Sachsen und Württemberg zwischen 1869 und 1914

Ein Vergleich der preußischen, sächsischen und württembergischen Entwicklungen im beruflichen Schulwesen bis zum Ersten Weltkrieg

Series:

Jingyoung Yu

Edited By Peter Nitschke

In der Hochindustrialisierungsphase zwischen 1869 und 1914 erlebte das technische Ausbildungswesen auf den Gebieten des Handels, der Industrie und des Handwerks sowie der Kunst in Verbindung mit einer Fachausbildung einen stetigen Wandlungs- und Anpassungsprozess. Die Autorin untersucht den Umwandlungsprozess des beruflichen Ausbildungswesens von der traditionellen Handwerkslehre zum modernen Ausbildungswesen in den drei Bundesstaaten Preußen, Sachsen und Württemberg während der Zeit von 1869 bis 1914.

Die Untersuchung trägt dazu bei, einen Überblick über die Entwicklung des niederen und mittleren technischen Schulwesens in Preußen, Sachsen und Württemberg während dieses Zeitraums zu vermitteln.

Das heutige duale Ausbildungssystem der Bundesrepublik Deutschland ist das Ergebnis einer langjährigen, tief in den Traditionen der einzelnen Bundesstaaten verwurzelten Entwicklung. Die Studie leistet einen Beitrag zum besseren Verständnis des dualen Systems.

Show Summary Details
Restricted access

Zusammenfassung

Extract



In der Hochindustrialisierungsphase zwischen 1869 und 1914 erlebt das technische Ausbildungswesen auf den Gebieten des Handels, der Industrie und des Handwerks sowie der Kunst in Verbindung mit einer Fachausbildung einen stetigen Wandlungs- und Anpassungsprozess. In der vorliegenden Arbeit wird der Umwandlungsprozess des beruflichen Ausbildungswesens von der traditionellen Handwerkslehre zum modernen Ausbildungswesen in den drei Bundesstaaten Preußen, Sachsen und Württemberg während der Zeit von 1869 bis 1914 untersucht. Während der Hochindustrialisierungsphase entwickelt sich der Industriezweig des Elektro- und Maschinenbereichs besonders deutlich. Da dieser Bereich von der handwerklichen Lehre sehr stark beeinflusst wird, wird ein weiterer Fokus hierauf gerichtet. Um entsprechend dem Bedarf der Industrie qualifizierte Fachleute auszubilden, entwickeln sich außerdem neue Formen von Ausbildungsstätten. Auf diese Weise wird die Heranbildung der Fachkräfte den neuen Produktionsformen angepasst.

Die vorliegende Untersuchung vermittelt einen Überblick über die Entwicklung des niederen und mittleren technischen Schulwesens in den drei Bundesstaaten Preußen, Sachsen und Württemberg während des Zeitraums von 1869 bis 1914. Die Unterschiedlichkeit der gewerblichen Bildungswesen der drei Bundesstaaten wird dadurch hervorgehoben. Durch die Untersuchung des gewerblichen Schulwesens in den drei Bundesstaaten Preußen, Sachsen und Württemberg im Zeitraum 1869 bis 1914 wird nachfolgend vor allem die enge Beziehung zwischen wirtschaftlichem Fortschritt auf der einen Seite und politischem und sozialistischem Veränderungsprozess auf der anderen Seite aus der Perspektive des Bildungswesens betrachtet. In dieser Phase der Hochindustrialisierung streben die Verwaltungsbeamten, Politiker, Unternehmer, Handwerker, Pädagogen und Schulmänner in den drei...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.