Show Less
Restricted access

Arbeitsbuch John von Düffel

Stimmen geben – Stimmen erzählen

Series:

Kai Bremer and Melanie Grumt Suárez

Dieses Arbeitsbuch gibt eine grundlegende Übersicht über John von Düffels literarische Arbeiten in poetologischer und werkgeschichtlicher Hinsicht und erschließt neue Themenfelder in seinem Werk. Essays von künstlerischen und intellektuellen Wegbegleitern, Kollegen und Freunden runden die wissenschaftlichen Aufsätze ab, um so den erfolgreichen Roman- Dramen- und Hörspielautor sowie Dramaturg möglichst facettenreich zu konturieren.

Show Summary Details
Restricted access

„Wir kehren immer zum Wasser zurück“. John von Düffels Poetik des Schwimmens zwischen Leistungssport und ästhetischer Transzendenz (Birgit M. Körner)

Extract

| 141 →

Birgit M. Körner

„Wir kehren immer zum Wasser zurück“. John von Düffels Poetik des Schwimmens zwischen Leistungssport und ästhetischer Transzendenz

„Wir kehren immer zum Wasser zurück“1 – nach John von Düffels Angabe ist das Motto seines Debütromans Vom Wasser (1998) zugleich der erste Satz, den er je in Prosa geschrieben hat.2 Kein anderer deutscher Gegenwartsautor ist so eng mit der Thematik, Symbolik und Metaphorik des Wassers verbunden wie er.3 In zwei Romanen, zwei Erzählbänden, mehrere Essays und Zeitschriftenbeiträgen sowie der Herausgabe und (Mit-)Übersetzung von Sprawsons Kulturgeschichte des Schwimmens (2002)4 hat von Düffel sein imageprägendes Themenfeld immer wieder neu und doch für seine Leser/innenschaft vertraut gestaltet.5 ← 141 | 142 →

Über John von Düffel und das Wasser zu schreiben, ist insofern eine besondere Herausforderung, da er selbst die Kontexte dieser poetischen und poetologischen Arbeit ausgiebig reflektiert hat.6 Es handelt sich um ein Beispiel des theoretisch und kulturgeschichtlich informierten, selbstreflexiven und sich nach Markstrategien inszenierenden Autors,7 der die gleichen kulturgeschichtlichen, theoretischen und literarischen Bezüge zur Kenntnis genommen hat wie seine wissenschaftlichen Interpret/innen.8

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.