Show Less

Acta Germanica / Volume 45 • 2017

German Studies in Africa

Series:

Edited By Carlotta von Maltzan

Der erste Teil vermittelt unterschiedliche Blickweisen auf den Schauplatz Afrika in der deutschsprachigen Literatur: von der kolonialistischen deutschen Jugend- und Abenteuerliteratur bis zum Kriegsschauplatz Omaheke, von Apartheid-Analogien in deutschen Medientexten bis zum Leben und Werk Leontine Sagans in Europa und in Südafrika. Weitere Analysen befassen sich mit Hans Christoph Buchs Sansibar Blues und Dürrenmatts fast unbekanntem Text «Die Virusepidemie in Südafrika». Der zweite Teil versammelt allgemeine Beiträge zu Goethes «Iphigenie auf Tauris», Christoph Schlingensiefs Wiener Kunstaktion Container aus dem Jahr 2000, Benjamin von Stuckrad-Barres Roman «Panikherz», Christian Krachts «Die Toten» sowie Thea Dorns Theaterstück «Marleni. Preußische Diven blond wie Stahl». Eine Untersuchung zur vernachlässigten Dimension der Leiblichkeit im interkulturellen Fremdsprachenlernen und ein Interview mit der österreichischen Autorin Gerhild Steinbuch beschließen den Band.

The first part conveys differing perspectives of Africa in German literature: from colonial German youth and adventure literature to Omaheke as a place of war, from apartheid analogies in German media texts to the life and work of Leontine Sagan in Europe and South Africa. Further contributions present critical readings of Hans Christoph Buch’s «Sansibar Blues» and of the almost unknown text «Die Virusepidemie in Südafrika» by Friedrich Dürrenmatt. The second part presents general contributions on Goethe’s «Iphigenie auf Tauris», Christoph Schlingensief’s Viennese art action Container in the year 2000, Benjamin von Stuckrad-Barre’s novel «Panikherz», Christian Kracht’s «Die Toten» and Thea Dorn’s play «Marleni. Preuβsche Diven blond wie Stahl». An investigation of the neglected dimension of corporeality in intercultural foreign language learning and an interview with the Austrian author Gerhild Steinbuch conclude the volume.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Buchbesprechungen / Book Reviews

Extract

Fremdheit und Interkulturalität. Aspekte kultureller Pluralität. Herausgegeben von Andreas Rauh. Bielefeld: transcript Verlag 2017, 154 S. €24,99. Der voranschreitende Globalisierungs- und Internationalisierungsprozess in unter- schiedlichsten Bereichen hat stets das Aufeinandertreffen verschiedener Kulturen und eine voranschreitende Heterogenität zur Konsequenz. Neben positiven Effekten wie dem kulturellen Austausch oder einer möglichen Überwindung eigener ethnozentrischer Denkstile werden Menschen auch mit anderen – fremden – Wertesystemen, Verhaltens- weisen und Denkmustern konfrontiert. Was bedeutet nun aber das Fremde für die eigene Kultur? Dieser Leitfrage widmen sich verschiedene Autoren in dem Band „Fremdheit und Interkulturalität“, welches die Themen der kulturellen Pluralität und der Fremdheit aus ganz verschiedenen Blickwinkeln behandelt und auf eine Tagung des Human Dynamics Centre (HDC) zurückgeht. Das formulierte Ziel des HDC, die Erforschung erkennbar werdender Erscheinungsformen und Möglichkeiten der Gestaltung menschlichen Wan- dels, erscheint nicht nur faszinierend, sondern auch vielversprechend. Das Werk versammelt interdisziplinäre Perspektiven aus den Bereichen der Philo- sophiegeschichte, der Bildungsethnologie, der Erziehungswissenschaft sowie der Entwicklungspsychologie und -soziologie. Die hier vorgenommenen Zugriffe reichen dabei von theoretischen Überlegungen zum Verhältnis zwischen der/die/das Fremde und der Kultur über empirische und kulturvergleichende Forschungsansätze. Mit diesem Buch wird ein Diskussionsraum eröffnet, in dem komplexe und interessante Frage- und Problemstellungen in Bezug auf Fremdheit und Interkulturalität aufgeworfen und debat- tiert sowie mit unterschiedlichen methodischen Zugriffen erforscht werden. Im Bereich der Interkulturalitätsforschung ist vor allem der stark diffuse Kultur- begriff zu diskutieren. In der Einleitung wird durch den Herausgeber Andreas Rauh sogleich der Grundstein...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.