Show Less
Restricted access

Nicknamen international

Zur Namenwahl in sozialen Medien in 14 Sprachen

Series:

Edited By Peter Schlobinski and Torsten Siever

In der Onomastik und der Internetforschung wurden Nicknamen bisher stiefmütterlich behandelt. Dabei sind diese einzelsprachlich und kontrastiv zwischen unterschiedlichen Sprachen hochinteressant: und zwar im Hinblick auf Schriftsysteme, semantische und morphologische Aspekte. Wohl jeder Nutzer hat schon einmal überlegt, welchen Nick er sich zulegen möchte.

Der Band versammelt die Ergebnisse eines internationalen und sprachkontrastierend angelegten Projekts. Dabei analysieren die Beiträger analog aufgebaute Korpora nach gleichen (und auch sprachspezifischen) Parametern. Die Analysen decken die folgenden Sprachen ab: Arabisch (Marokkanisch), Chinesisch, Deutsch, Englisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Kroatisch, Luxemburgisch, Niederländisch, Portugiesisch, Russisch, Schwedisch und Spanisch.

Show Summary Details
Restricted access

12 Russisch (Viktoria Kaziaba)

Extract

| 311 →

Viktoria Kaziaba

12 Russisch

Die russische Sprache ist eine Sprache aus dem slawischen Zweig der indogermanischen Sprachfamilie. Erste Zeugnisse in russischer Sprache sind aus dem 10. Jahrhundert. Russisch entwickelte sich aus der altostslawischen (altrussischen) Sprache in der Kiewer Rus.

Die russische Sprache hat insgesamt etwa 260 Millionen Sprecher, davon ca. 160 Millionen Muttersprachler. Sie ist eine der meistverbreiteten Sprachen Europas und gilt als eine der Weltsprachen mit seinem 6. Platz.

Russisch ist die Amtssprache in der Russischen Föderation, eine der zwei Amtssprachen in Weißrussland (zusammen mit Weißrussisch) und die offizielle Sprache in Kasachstan, Kirgisien und in einigen anderen Staaten (Aref′ev 2012: 9). Die russische Sprache gilt auch als eine der sechs Arbeitssprachen von der Organisation der Vereinten Nationen, UNESCO usw.

Laut den Forschungsergebnissen von W3Techs – World Wide Web Technology Surveys – rückt Russisch im März 2013 auf den 2. Platz unter den im Internet gebrauchten Sprachen (W3Techs). Das beweist und betont die hohe Nutzung von Massenmedien, und zwar von sozialen Medien, seitens russischsprachiger Menschen. Russland mit seinen 87,5 Millionen Usern hat eine sichere Position in den Top 10 der Internet-Nationen von heute (Internet v Rossii i mire).

12.1 Sprachliche und kulturelle Besonderheiten

Im Gegensatz zur deutschen Sprache wird das russische Alphabet in kyrillischen Lettern geschrieben (Tab. 1). ← 311 | 312 →

Tab. 1: Das russische Alphabet

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.