Show Less
Open access

Geschichte der mecklenburgischen Regionalsprache seit dem Zweiten Weltkrieg

Varietätenkontakt zwischen Alteingesessenen und immigrierten Vertriebenen. Teil 1: Sprachsystemgeschichte

Series:

Klaas-Hinrich Ehlers

Der erste Band der mecklenburgischen Sprachgeschichte rekonstruiert den Strukturwandel der regional gebundenen Varietäten des Deutschen im Norden Mecklenburgs. An ausgewählten Variablen aus der Phonetik/Phonologie, Morphosyntax und Lexik wird die diachrone Entwicklung des Niederdeutschen und des mecklenburgischen Regiolekts in ihrer kontaktlinguistischen Wechselwirkung mit dem überregionalen Standard herausgearbeitet. Erstmals in der modernen Regionalsprachenforschung bezieht die Studie auch die Herkunftsvarietäten der vielen Vertriebenen ein, die nach dem Zweiten Weltkrieg ins Land kamen. Die korpusbasierten Variationsanalysen zeigen die sprachlichen Folgen auf, die die Vertriebenenimmigration für die sprachlichen Ausgleichsprozesse in den mecklenburgischen Kommunikationsräumen hatte.

Dieses Buch ist mit dem Johannes-Sass-Preis 2018 ausgezeichnet worden.

Show Summary Details
Open access

8. Literaturverzeichnis

← 452 | 453 →

8.  Literaturverzeichnis

Adler, Astrid / Ehlers, Christiane / Goltz, Reinhard / Kleene, Andrea / Plewnia, Albrecht (2016): Status und Gebrauch des Niederdeutschen 2016. Erste Ergebnisse einer repräsentativen Erhebung. Mannheim.

Ahbe, Thomas / Gries, Rainer (2006): „Gesellschaftsgeschichte als Generationengeschichte. Theoretische und methodologische Überlegungen am Beispiel der DDR.“ In: Schüle, Annegret / Ahbe, Thomas / Gries, Rainer (Hrsg.): Die DDR aus generationengeschichtlicher Perspektive. Eine Inventur. Leipzig: 475–571.

Andresen, Liv (2015): „Desonorisierung von anlautendem s.“ In: Elmentaler, Michael / Rosenberg, Peter: Norddeutscher Sprachatlas (NOSA). Bd. 1: Regiolektale Sprachlagen. Unter Mitarbeit von Liv Andresen, Klaas-Hinrich Ehlers, Kristin Eichhorn, Robert Langhanke, Hannah Reuter, Claudia Scharioth und Viola Wilcken; Kartografie: Ulrike Schwedler. Hildesheim, Zürich, New York: 329–334.

Anonym (1936): „Das plattdeutsche Rostock.“ In: Das Antlitz der Stadt. Rostock: 34–36. (= Kommunalpolitische Schriftenreihe der Seestadt Rostock 1)

Arendt, Birte (2010): Niederdeutschdiskurse. Spracheinstellungen im Kontext von Laien, Printmedien und Politik. Berlin.

Arendt, Birte / Bieberstedt, Andreas / Ehlers, Klaas-Hinrich (2017): „Einführende Bemerkungen.“ In: Arendt, Birte / Bieberstedt, Andreas / Ehlers, Klaas-Hinrich (Hrsg.): Niederdeutsch und regionale Umgangssprache in Mecklenburg-Vorpommern. Strukturelle, soziolinguistische und didaktische Aspekte. Frankfurt / M. usw.: 7–23.

Atlas der deutschen Alltagssprache (ADA), vgl. Elspaß / Möller (2003 ff.).

Atlas der deutschen Mundarten in Tschechien. Bd. VI: Lexik 1: Pflanzen und Tiere. Von Marek Halo und Richard Rothenhagen. Tübingen 2014.

Atlas der sudetendeutschen Umgangssprache. Vgl. Beranek (1970).

Atlas zur Aussprache des deutschen Gebrauchsstandards. (AADG), vgl. Kleiner (2011 ff.). Digitale Ressource: http://prowiki.ids-mannheim.de/bin/view/AADG/WebHome (Stand: 9.5.1017). ← 453 | 454 →

Auer, Anita / Voeste, Anja (2012): „Grammatical variables.“ In: Hernández-Campoy, Juan Manuel / Conde-Silvestre, Juan Camilo (Hrsg.): The handbook of historical sociolinguistics. Oxford: 261–279.

Auer, Peter (1998): „Hamburger Phonologie. Eine variationslinguistische Skizze zur Stadtsprache der Hansestadt heute.“ In: Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik 65,2 (1998): 179–197.

Auer, Peter / Hinskens, Frans (1996): „The convergence and divergence of dialects in Europe. New and not so new developments in an old area.“ In: Ammon, Ulrich / Mattheier, Klaus J. / Nelde, Peter H. (Hrsg.): Konvergenz und Divergenz von Dialekten in Europa. Tübingen: 1–30. (= sociolinguistica 10)

Bade, Klaus J. / Oltmer, Jochen (2007): „Deutschland.“ In: Bade, Klaus J. / Emmer, Pieter C. / Lucassen, Leo / Oltmer, Jochen (Hrsg.): Enzyklopädie Migration in Europa. Vom 17. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Paderborn, Wien: 141–170.

Bahl, Anke / Pyka, Christine (1995): „‘Das dauert vielleicht noch eine ganze Weile, bis das abgelegt ist‘. Nachwirkungen von Flucht und Vertreibung in der Enkel- und Enkelinnengeneration – Das Beispiel der Wittwais-Siedlung in Wangen.“ In: Köhle-Hezinger, Christel (Hrsg.): Neue Siedlungen – Neue Fragen. Eine Folgestudie über Heimatvertriebene in Baden-Württemberg – 40 Jahre danach. Mit einem Vorwort von Hermann Bausinger. Tübingen: 69–88.

Barbour, Stephen / Stevenson, Patrick (1990): Variation in German. A critical approach to German sociolinguistics. Cambridge.

Beckmann, Paul (1954 / 1955): „Die Weiterentwicklung der Mecklenburger Mundart nach dem Tode Fritz Reuters.“ In: Wissenschaftliche Zeitschrift der Universität Rostock, gesellschafts- und sprachwissenschaftliche Reihe 4 (1954 / 1955): 129–133.

Beckmann, Paul (1960): „Monophthonge und Zwielaute in und um Rostock.“ In: Niederdeutsches Jahrbuch 83 (1960): 127–130.

Beer, Mathias (2011): Flucht und Vertreibung der Deutschen. Voraussetzungen, Verlauf, Folgen. München.

Bellmann, Günter (1983): „Probleme des Substandards im Deutschen.“ In: Mattheier, Klaus J. (Hrsg.): Aspekte der Dialekttheorie. Tübingen: 105–130. ← 454 | 455 →

Beranek, Franz J. (1970): Atlas der sudetendeutschen Umgangssprache. Marburg.

Berg, Kristian (2013): Morphosyntax nominaler Einheiten im Niederdeutschen. Heidelberg.

Berg, Kristian / Höder, Steffen / Langhanke, Robert (2012): „Perspektiven einer modernen niederdeutschen Syntaxforschung. Ergebnisse und Desiderata.“ In: Langhanke, Robert / Berg, Kristian / Elmentaler, Michael / Peters, Jörg (Hrsg.): Niederdeutsche Syntax. Hildesheim, Zürich, New York: 273–290.

Besch, Werner (2003): „Die Regionen und die deutsche Schriftsprache. Konvergenzfördernde und konvergenzhindernde Faktoren. Versuch einer forschungsgeschichtlichen Zwischen­bilanz.“ In: Berthele, Raphael et al. (Hrsg.): Die deutsche Schriftsprache und die Regionen. Entstehungsgeschichtliche Fragen in neuer Sicht. Berlin, New York: 5–27.

Besch, Werner / Betten, Anne / Reichmann, Oskar / Sonderegger, Stefan (1998): „Vorwort zur 2., völlig neu bearbeiteten und erweiterten Auflage.“ In: Besch, Werner et al. (Hrsg.): Sprachgeschichte. Ein Handbuch zur Geschichte der deutschen Sprache und ihrer Erforschung. 2. neu bearb. und erw. Aufl. 1. Teilband. Berlin, New York: XXIX–XXXIX.

Bieberstedt, Andreas (2008): „Hochdeutsch-niederdeutsche Sprachvariation in der Hamburger Peripherie. Zum Zusammenhang von Urbanisierung und rezentem Sprachwandel in Norddeutschland.“ In: Christen, Helen / Ziegler, Evelyn (Hrsg.): Sprechen, Schreiben, Hören. Zur Produktion und Perzeption von Dialekt und Standardsprache zu Beginn des 21. Jahrhunderts. Beiträge zum 2. Kongress der Internationalen Gesellschaft für Dialektologie des Deutschen. Wien, 20.–23. September 2003. Wien: 37–61.

Bieberstedt, Andreas (2016): „Dialektalität im Generationenvergleich. Eine dialektometrische Analyse der Dialektalität sprachlicher Äußerungen niederdeutscher Dialektsprecher aus Kirchwerder (Hamburg).“ In: Bieberstedt, Andreas / Ruge, Jürgen / Schröder, Ingrid (Hrsg.): Hamburgisch. Struktur, Gebrauch, Wahrnehmung der Regionalsprache im urbanen Raum. Frankfurt / M. usw.: 91–136.

Bieberstedt, Andreas / Ruge, Jürgen / Schröder, Ingrid (2016 a): „Hamburgisch. Struktur, Gebrauch, Wahrnehmung der Regionalsprache im urbanen Raum – eine Einführung.“ In: Bieberstedt, Andreas / Ruge, Jürgen / Schröder, Ingrid (Hrsg.): Hamburgisch. Struktur, Gebrauch, Wahrnehmung der Regionalsprache im urbanen Raum. Frankfurt / M. usw.: 7–19. ← 455 | 456 →

Bieberstedt, Andreas / Ruge, Jürgen / Schröder, Ingrid (2016 b): „Kontaktinduzierte sprachliche Variation in der Hamburger Peripherie. Ein Modell zur Messung sprachlicher Konvergenz.“ In: Bieberstedt, Andreas / Ruge, Jürgen / Schröder, Ingrid (Hrsg.): Hamburgisch. Struktur, Gebrauch, Wahrnehmung der Regionalsprache im urbanen Raum. Frankfurt / M. usw.: 21–66.

Boas, Hans (2009): The life and death of Texas German. Durham, NC.

Bowie, David (2015): „Phonological variation in real time. Patterns of adult linguistic stability and change.“ In: Gerstenberg, Annette / Voeste, Anja (Hrsg.): Language development. The lifespan perspective. Amsterdam, Philadelphia: 39–58.

Brenzinger, Matthias (1997): „Language contact and language displacement.“ In: Coulmas, Florian (Hrsg.): The handbook of sociolinguistics. Oxford: 273–284.

Bünting, Karl Dieter / Bergenholtz, Henning (1995): Einführung in die Syntax. Grundbegriffe zum Lesen einer Grammatik. 3. Aufl. Weinheim.

Bürkle, Michael (1995): „Österreichische Standardaussprache. Vorurteile und Schibboleths.“ In: Muhr, Rudolf / Schrodt, Richard / Wiesinger, Peter (Hrsg.): Österreichisches Deutsch. Linguistische, sozialpsychologische und sprachpolitische Aspekte einer nationalen Variante des Deutschen. Wien: 235–247.

Chambers, Jack K. / Trudgill, Peter (1980): Dialectology. Cambridge usw. ­

Cheshire, Jenny (2005): „Age and generation-specific use of language.“ In: Ammon, Ulrich / Dittmar, Norbert / Mattheier, Klaus J. / Trudgill, Peter (Hrsg.): Sociolinguistics. An international handbook of the science of language and society. 2. Teilband. 2. Aufl. Berlin, New York: 1552–1563.

Chronik der Stadt Rostock von 1945 – 1979. Teil 1 1945–1970. Hrsgg. vom Stadtarchiv Rostock. Rostock 1978.

Chudnizki, Wladimir S. (1991): „Zur kommunikativen Funktion der sprachlichen Existenzformen in Mecklenburg. Soziolinguistische Untersuchung in der Schiffswerft Rechlin und ihrer engeren Umgebung.“ In: Beiträge zur Erforschung der deutschen Sprache 10 (1991): 223–239.

Clyne, Michael G. (1975): Forschungsbericht Sprachkontakt. Untersuchungsergebnisse und praktische Probleme. Kronberg / Ts.

Clyne, Michael G. (1984): Language and society in the German speaking countries. Cambridge usw. ← 456 | 457 →

Craig, Colette Grinevald (1997): „Language contact and language degeneration.“ In: Coulmas, Florian (Hrsg.): The handbook of sociolinguistics. Oxford: 257–270.

Dahl, Eva-Sophie (1974): „Interferenz und Alternanz – zwei Typen der Sprachschichtenmischung im Norden der deutschen Demokratischen Republik.“ In: Ising, Gerhard (Hrsg.): Aktuelle Probleme der sprachlichen Kommunikation. Soziolinguistische Studien zur sprachlichen Situation in der Deutschen Demokratischen Republik. Berlin: 339–387.

Der neue Sass. Plattdeutsches Wörterbuch. Plattdeutsch-Hochdeutsch. Hochdeutsch-Plattdeutsch. Plattdeutsche Rechtschreibung. 4. Aufl. Hrsgg. von der Fehrs-Gilde. Neu bearb. von Kahl, Heinrich / Thies, Heinrich. Neumünster 2007.

Deutsche Sprachlehre für Schüler der dritten und vierten Classe der Normal- und Hauptschulen in den k.k. Staaten. Wien 1828.

Deutscher Wortatlas. Von Walther Mitzka, ab Bd. 5 von Ludwig Erich Schmitt. Ab Bd. 18 redigiert von Reiner Hildebrandt. Bd. 1–22. Gießen 1951−1980.

Diaz-Bone, Rainer (2013): Statistik für Soziologen. Konstanz.

Dost, Wolfgang (1991): „Untersuchungen zu den sprachlichen Existenzformen. Mundart und Umgangssprache in Brandenburg (Raum Wittstock).“ In: Beiträge zur Erforschung der deutschen Sprache 10 (1991): 240–266.

Dressler, Wolfgang U. / Barbaresi, Lavinia Merlini (1994): Morphopragmatics. Diminutives and intensifiers in Italian, German, and other languages. Berlin, New York.

Duden. Aussprachewörterbuch. 6., überarb. Aufl. Bearbeitet von Max Mangold in Zusammenarbeit mit der Dudenredaktion. Mannheim usw. 2005.

Duden. Deutsches Universalwörterbuch. 4. neu bearb. und erw. Aufl. Mannheim usw. 2001.

Duden. Die Grammatik. Unentbehrlich für richtiges Deutsch. 9., vollst. überarbeitete und aktualisierte Aufl. Hrsg. von Angelika Wöllstein und der Dudenredaktion. Berlin 2016.

Duden. Grammatik der deutschen Gegenwartssprache. 2. Aufl. bearb. von Paul Grebe et al. Mannheim 1966. ← 457 | 458 →

Duden. Grammatik der deutschen Gegenwartssprache. 4. Aufl. Hrsg. von Günter Drosdowski et al. Mannheim, Wien, Zürich 1984.

Duden. Grammatik der deutschen Sprache. Eine Anleitung zum Verständnis des Aufbaus unserer Muttersprache. 1. Neudruck. Bearb. von Otto Basler. Leipzig 1937.

Dunger, Herrmann (1929): Zur Schärfung des Sprachgefühls. 225 fehlerhafte Sätze mit Verbesserungen und sprachlichen Bemerkungen, geprüft von einem Ausschusse des Deutschen Sprachvereins. 8. unveränderte Aufl. von Karl Scheffler. Berlin.

Ehlers, Klaas-Hinrich (2010): Der Wille zur Relevanz. Die Sprachforschung und ihre Förderung durch die DFG 1920–1970. Stuttgart.

Ehlers, Klaas-Hinrich (2011a): „‚Dürfen wir essing?‘ Beobachtungen zur Übernahme des mecklenburgischen ing-Diminutivs in das regionale Hochdeutsch.“ In: Niederdeutsches Jahrbuch 134 (2011): 79–92.

Ehlers, Klaas-Hinrich (2011b): „Schlesische und sudetendeutsche Plattschnacker. Eine Fallstudie zur sprachlichen Integration der Vertriebenen in Mecklenburg-Vorpommern.“ In: Bohemia. Zeitschrift für Geschichte und Kultur der böhmischen Länder 51,2 (2011): 345–357.

Ehlers, Klaas-Hinrich (2013): „Führte die Immigration der Heimatvertriebenen nach 1945 zu Dialektverlust und Nivellierung regionalsprachlicher Differenzen? Beobachtungen aus einer Untersuchungsregion in Mecklenburg.“ In: Niederdeutsches Jahrbuch 136 (2013): 97–116.

Ehlers, Klaas-Hinrich (2015 a): „Erhalt von unverschobenem t im Auslaut.“ In: Elmentaler, Michael / Rosenberg, Peter: Norddeutscher Sprachatlas (NOSA). Bd. 1: Regiolektale Sprachlagen. Unter Mitarbeit von Liv Andresen, Klaas-Hinrich Ehlers, Kristin Eichhorn, Robert Langhanke, Hannah Reuter, Claudia Scharioth und Viola Wilcken; Kartografie: Ulrike Schwedler. Hildesheim, Zürich, New York: 195–211.

Ehlers, Klaas-Hinrich (2015 b): „Apikale Realisierung von r im Wort- und Silbenanlaut.“ In: Elmentaler, Michael / Rosenberg, Peter: Norddeutscher Sprachatlas (NOSA). Bd. 1: Regiolektale Sprachlagen. Unter Mitarbeit von Liv Andresen, Klaas-Hinrich Ehlers, Kristin Eichhorn, Robert Langhanke, Hannah Reuter, Claudia Scharioth und Viola Wilcken; Kartografie: Ulrike Schwedler. Hildesheim, Zürich, New York: 301–307. ← 458 | 459 →

Ehlers, Klaas-Hinrich (2015 c): „Velarisierung von l.“ In: Elmentaler, Michael / Rosenberg, Peter: Norddeutscher Sprachatlas (NOSA). Bd. 1: Regiolektale Sprachlagen. Unter Mitarbeit von Liv Andresen, Klaas-Hinrich Ehlers, Kristin Eichhorn, Robert Langhanke, Hannah Reuter, Claudia Scharioth und Viola Wilcken; Kartografie: Ulrike Schwedler. Hildesheim, Zürich, New York: 323–328.

Ehlers, Klaas-Hinrich (2015 d): „Vertriebenen-Linguistik. Geschichte und Profil der germanistischen Forschung zu den sprachlichen Folgen der Vertreibung nach dem Zweiten Weltkrieg.“ In: Haßler, Gerda (Hrsg.): Metasprachliche Reflexion und Diskontinuität. Wendepunkte – Krisenzeiten – Umbrüche. Münster: 208–221.

Ehlers, Klaas-Hinrich (2017): „Meihen, meiden, meigen ‚mähen‘ – Zur Hiattilgung im mecklenburgischen Niederdeutsch.“ In: Arendt, Birte / Bieberstedt, Andreas / Ehlers, Klaas-Hinrich (Hrsg.): Niederdeutsch und regionale Umgangssprache in Mecklenburg-Vorpommern. Strukturelle, soziolinguistische und didaktische Aspekte. Frankfurt / M. usw.: 99–121.

Ehlers, Klaas-Hinrich (im Druck a): „Mecklenburgisch-Vorpommersch, Mittelpommersch, Brandenburgisch.“ In: Herrgen, Joachim / Schmidt, Jürgen Erich (Hrsg.): Language and space – an international handbook of linguistic variation. Bd. 30.4: Areale Sprachvariation im Deutschen. Berlin, New York.

Ehlers, Klaas-Hinrich (im Druck b): „Sprachlich Überangepasste. Angehörige von Vertriebenenfamilien im mecklenburgischen Sprachumfeld.“ Erscheint in: Bremer, Bernhard / Klatt, Anna Lena (Hrsg.): Multilinguale SprachBioGraphien in Mittelosteuropa. Frankfurt / M. usw.

Ehlers, Klaas-Hinrich (im Druck c): „Mecklenburgische Vokalhebung.“ In: Elmentaler, Michael / Rosenberg, Peter: Norddeutscher Sprachatlas (NOSA). Bd. 2: Niederdeutsche Sprachlagen. Hildesheim, Zürich, New York.

Ehlers, Klaas-Hinrich (im Druck d): „Aufhebung der Hiattilgung.“ In: Elmentaler, Michael / Rosenberg, Peter: Norddeutscher Sprachatlas (NOSA). Bd. 2: Niederdeutsche Sprachlagen. Hildesheim, Zürich, New York.

Ehlers, Klaas-Hinrich (im Druck e): „Uvulares [R] statt apikalem [r] im Wort- und Silbenanlaut.“ In: Elmentaler, Michael / Rosenberg, Peter: Norddeutscher Sprachatlas (NOSA). Bd. 2: Niederdeutsche Sprachlagen. Hildesheim, Zürich, New York. ← 459 | 460 →

Eichhoff, Jürgen (1977–2000): Wortatlas der deutschen Umgangssprache. Bd. 1−4. Bern, München.

Elmentaler, Michael (2008): „Varietätendynamik in Norddeutschland.“ In: Sociolinguistica 22 (2008): 66– 86.

Elmentaler, Michael (2009): „Modernes Niedersächsisch – Dialektwandel im norddeutschen Raum.“ In: Lenz, Alexandra / Gooskens, Charlotte / Reker, Siemon (Hrsg.): Low Saxon dialects across borders. Niedersächsische Dialekte über Grenzen hinweg. Stuttgart: 339–363.

Elmentaler, Michael (2013): „Von Zettelchen, Äpfelchen und Schäfchen. Funktionale und areale Aspekte des Diminutivgebrauchs im Niederdeutschen und in der norddeutschen Alltagssprache.“ In: Hoekstra, Jarich (Hrsg.): Twenty-nine smiles for Alastair. Freundesgabe für Dr. Alastair G. H. Walker zu seinem Abschied von der Nordfriesischen Wörterbuchstelle der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel am 4. Juli 2013. Kiel: Abteilung für Friesistik.

Elmentaler, Michael (2015 a): „Dialektaler Wandel in Schleswig-Holstein. Die wechselvolle Geschichte von et und dat.“ In: Langhanke, Robert (Hrsg.): Sprache, Literatur, Raum. Festgabe für Willy Diercks. Bielefeld: 301–351.

Elmentaler, Michael (2015 b): „Diphthongierung von langem e, o, ö.“ In: Elmentaler, Michael / Rosenberg, Peter: Norddeutscher Sprachatlas (NOSA). Bd. 1: Regiolektale Sprachlagen. Unter Mitarbeit von Liv Andresen, Klaas-Hinrich Ehlers, Kristin Eichhorn, Robert Langhanke, ← 460 | 461 → Hannah Reuter, Claudia Scharioth und Viola Wilcken; Kartografie: Ulrike Schwedler. Hildesheim, Zürich, New York: 113–120.

Elmentaler, Michael (2015 c): „Hebung, Senkung und Rundung von kurzem i.“ In: Elmentaler, Michael / Rosenberg, Peter: Norddeutscher Sprachatlas (NOSA). Bd. 1: Regiolektale Sprachlagen. Unter Mitarbeit von Liv Andresen, Klaas-Hinrich Ehlers, Kristin Eichhorn, Robert Langhanke, Hannah Reuter, Claudia Scharioth und Viola Wilcken; Kartografie: Ulrike Schwedler. Hildesheim, Zürich, New York:155–167.

Elmentaler, Michael (im Druck): „Rundung von i und e.“ In: Elmentaler, Michael / Rosenberg, Peter: Norddeutscher Sprachatlas. Bd. 2: Niederdeutsche Sprachlagen. Hildesheim, Zürich, New York.

Elmentaler, Michael / Rosenberg, Peter (2015 a): Norddeutscher Sprachatlas (NOSA). Bd. 1: Regiolektale Sprachlagen. Unter Mitarbeit von Liv Andresen, Klaas-Hinrich Ehlers, Kristin Eichhorn, Robert Langhanke, Hannah Reuter, Claudia Scharioth und Viola Wilcken; Kartografie: Ulrike Schwedler. Hildesheim, Zürich, New York.

Elmentaler, Michael / Rosenberg, Peter (2015 b): „Regionalsprachlichkeit und Sprachvariation.“ In: Elmentaler, Michael / Hundt, Markus / Schmidt, Jürgen Erich (Hrsg.): Deutsche Dialekte. Konzepte, Probleme, Handlungsfelder. Akten des 4. Kongresses der Internationalen Gesellschaft für Dialektologie des Deutschen (IGDD). Stuttgart: 435–451.

Elmentaler, Michael / Rosenberg, Peter (im Druck): Norddeutscher Sprachatlas. Bd. 2: Niederdeutsche Sprachlagen. Hildesheim, Zürich, New York.

Elspaß, Stephan (2005): Sprachgeschichte von unten. Untersuchungen zum geschriebenen Alltagsdeutsch im 19. Jahrhundert. Tübingen.

Elspaß, Stephan / Möller, Robert (2003 ff.): Atlas der deutschen Alltagssprache (AdA). Digitale Ressource: http://www.atlas-alltagssprache.de/ (Stand: 16.11.2017).

Engel, Ulrich (1958): „Die Sprache der Heimatvertriebenen in Württemberg.“ In: Jahrbuch für Volkskunde der Heimatvertriebenen 3 (1958): 229–251.

Erdmann, Ursula (1992): Language maintenance versus assimilation. A study of the fate of Low German in Northeast Lower Saxony since World War II. Stuttgart.

Esser, Hartmut (2006): Sprache und Integration. Die sozialen Bedingungen und Folgen des Spracherwerbs von Migranten. Frankfurt / M.

Evermann, Werner / Fust, Werner (Hrsg.) (1931): Deutsche Sprachschule auf heimatlicher Grundlage in drei Stufen. Für die Schüler der wenig gegliederten Landschulen. 2. Heft: Oberstufe. Güstrow.

Fischer, Hanna (2015): „Präteritumschwund in den Dialekten Hessens. Eine Neuvermessung der Präteritalgrenze(n).“ In: Elmentaler, Michael / Hundt, Markus / Schmidt, Jürgen Erich (Hrsg.): Deutsche Dialekte, Konzepte, Probleme, Handlungsfelder. Akten des 4. Kongresses der Internationalen Gesellschaft für Dialektologie des Deutschen (IGDD). Stuttgart: 107–133.

Fishman, Joshua (1964): „Language maintenance and language shift as a field of inquiry. A definition of the field and suggestions for its further development.“ In: Linguistics 9 (1964): 32–70. ← 461 | 462 →

Fleischer, Jürg (2002): Die Syntax von Pronominaladverbien in den Dialekten des Deutschen. Eine Untersuchung zum Preposition Stranding und verwandten Phänomenen. Wiesbaden, Stuttgart.

Fleischer, Jürg (2011): „‘… und habe es ihr gesagt‘. Zur dialektalen Abfolge pronominaler Objekte (eine Auswertung von Wenkersatz 9).“ In: Glaser, Elvira / Schmidt, Jürgen Erich / Frey, Natascha (Hrsg.): Dynamik des Dialekts – Wandel und Variation. Akten des 3. Kongresses der Internationalen Gesellschaft für Dialektologie des Deutschen (IGDD). Stuttgart: 77–100.

Fleischer, Jürg / Kasper, Simon / Lenz, Alexandra (2012): „Die Erhebung syntaktischer Phänomene durch die indirekte Methode: Ergebnisse und Erfahrungen aus dem Forschungsprojekt ‚Syntax hessischer Dialekte‘ (SyHD).“ In: Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik 79 (2012): 2–42.

Fleischer, Jürg / Schallert, Oliver (2011): Historische Syntax des Deutschen. Eine Einführung. Tübingen.

Foerste, William (1954): „Geschichte der niederdeutschen Mundarten.“ In: Stammler, Wolfgang (Hrsg.): Deutsche Philologie im Aufriss. Unter Mitarbeit zahlreicher Fachgelehrter. Bd. 2. Berlin, Bielefeld: Sp. 1905–2062.

Föllner, Ursula (1998): „Niederdeutsch in Sachsen-Anhalt.“ In: Föllner, Ursula (Hrsg.): Sprachsoziologische Untersuchungen zum Niederdeutschen in Sachsen-Anhalt unter besonderer Berücksichtigung der Altmark. Oschersleben: 5–14.

Föllner, Ursula (2000): „Beobachtungen zur Rolle der Vertriebenen beim Wandel im Gebrauch des Ostfälischen nach dem Zweiten Weltkrieg.“ In: Stellmacher, Dieter (Hrsg.): Dialektologie zwischen Tradition und Neuansätzen. Beiträge der internationalen Dialektologentagung Göttingen, 19.–21. Oktober 1998. Stuttgart: 166–171.

Gernentz, Hans-Joachim (1974): „Die kommunikative Funktion der niederdeutschen Mundart und hochdeutschen Umgangssprache im Norden der Deutschen Demokratischen Republik, unter besonderer Berücksichtigung der Interferenz und der Alternanz zwischen diesen beiden sprachlichen Existenzformen.“ In: Studia Germanica Gandensia 15 (1974): 209–244.

Gernentz, Hans-Joachim (1980): Niederdeutsch – gestern und heute. Beiträge zur Sprachsituation in den Nordbezirken der Deutschen Demokratischen Republik in Geschichte und Gegenwart. Rostock. ← 462 | 463 →

Gerstenberg, Annette / Voeste, Anja (2015): „Investigating the lifespan perspective.“ In: Gerstenberg, Annette / Voeste, Anja (Hrsg.): Language development. The lifespan perspective. Amsterdam, Philadelphia: 1–8.

Goltz, Reinhard (2007): „Ehr Flichtlingspack! Ehr Lompepack! Ehr Pollacke! Plattdeutsch und Hochdeutsch bei der Integration von Flüchtlingen nach dem Zweiten Weltkrieg.“ In: TOP 34: Berichte der Gesellschaft für Volkskunde in Schleswig-Holstein 17 (2007): 4–24.

Goltz, Reinhard (2010): „Norms and variation in the process of modern­izing and vitalizing the Low German regional language.“ In: Lenz, Alexandra / Plewnia, Albrecht (Hrsg.): Grammar between norm and variation. Frankfurt / M. usw.: 243–274.

Göschel, Joachim (1971): „Artikulation und Distribution der sogenannten Liquida r in den europäischen Sprachen.“ In: Indogermanische Forschungen 76 (1971): 84–126.

Grimme, Hubert (1910): Plattdeutsche Mundarten. Leipzig.

Grosser, Thomas (2001): „Die Aufnahme der Heimatvertriebenen in Württemberg-Baden und die regionalen Rahmenbedingungen ihrer Integration 1946–1956.“ In: Heumos, Peter (Hrsg.): Heimat und Exil. Emigration und Rückwanderung, Vertreibung und Integration in der Geschichte der Tschechoslowakei. München: 223–263.

Großes Wörterbuch der deutschen Aussprache. Vgl. Krech, Eva-Maria et al. (Hrsg.) (1982).

Gundlach, Jürgen (1967): „Plattdeutsch in Mecklenburg heute. Bericht über die Tonaufnahmen der mecklenburgischen Mundart 1962 / 63.“ In: Rostocker Beiträge. Regionalgeschichtliches Jahrbuch der mecklenburgischen Seestädte 1 (1966): 173–194.

Gundlach, Jürgen (1988): „Volkssprache.“ In: Bentzin, Ulrich / Neumann, Siegfried (Hrsg): Mecklenburgische Volkskunde. Rostock: 423–438.

Hansen, Martin (2009): Zum Wandel des Niederdeutschen auf der Insel Rügen zwischen dem 19. und 21. Jahrhundert. Ein diachronischer Vergleich anhand ausgewählter Sprachmerkmale. Greifswald: Masterarbeit.

Hansen, Martin (2017): „Zum Wandel des Niederdeutschen auf der Insel Rügen zwischen dem 19. und 21. Jahrhundert – Ein diachronischer Vergleich anhand ausgewählter Sprachmerkmale.“ In: Arendt, Birte / Bieberstedt, Andreas / Ehlers, Klaas-Hinrich (Hrsg.): Niederdeutsch und ← 463 | 464 → regionale Umgangssprache in Mecklenburg-Vorpommern. Strukturelle, soziolinguistische und didaktische Aspekte. Frankfurt / M. usw.: 123–143.

Hansen-Jaax, Dörte (1995): Transfer bei Diglossie. Synchrone Sprachkontaktphänomene im Niederdeutschen. Hamburg.

Harte, Günter / Harte, Johanna (1997): Hochdeutsch plattdeutsches Wörterbuch. Hrsgg. vom Institut für niederdeutsche Sprache. 3. Aufl. Leer.

Heigener, Hans (1937): Niederdeutsche Mundarten im Kreis Herzogtum Lauenburg. Hamburg.

Hentschel, Elke / Weydt, Harald (2013): Handbuch der deutschen Grammatik. 4., überarb. Aufl. Berlin, Boston.

Herrmann-Winter, Renate (1974): „Auswirkungen der sozialistischen Produktionsweise in der Landwirtschaft auf die sprachliche Kommunikation in den Nordbezirken der Deutschen Demokratischen Republik.“ In: Ising, Gerhard (Hrsg.): Aktuelle Probleme der sprachlichen Kommunikation. Soziolinguistische Studien zur sprachlichen Situation in der Deutschen Demokratischen Republik. Berlin: 135­–190.

Herrmann-Winter, Renate (1977): „Soziolinguistische Aspekte empirischer Erhebungen zur sprachlichen Varianz.“ In: Hartung, Wolfdietrich (Hrsg.): Normen in der sprachlichen Kommunikation. Berlin: 209–246.

Herrmann-Winter, Renate (1979): Studien zur gesprochenen Sprache im Norden der DDR. Berlin.

Herrmann-Winter (1989): Frau Apotheker kaufte ihren Hut hochdeutsch. Prominente über Platt. Rostock.

Herrmann-Winter, Renate (1991): „Plattdeutsch in Vorpommern.“ In: Herrmann-Winter, Renate (Hrsg.): Vorpommern. Geschichte, Sprache, Volkskultur. Rostock, Stralsund: 18–24.

Herrmann-Winter, Renate (1999): Plattdeutsch-hochdeutsches Wörterbuch für den mecklenburgisch-vorpommerschen Sprachraum. 4. veränd. Aufl. Rostock.

Herrmann-Winter, Renate (2003): Neues hochdeutsch-plattdeutsches Wörterbuch für den mecklenburgisch-vorpommerschen Sprachraum: sinngleiche und sinnähnliche Wörter; Phrasen und Redensarten. 2. Aufl. Rostock. ← 464 | 465 →

Herrmann-Winter, Renate (2006): Hör- und Lernbuch für das Plattdeutsche. Mit einer CD erzählender Mundartsprecher aus Mecklenburg- Vorpommern. Rostock.

Herrmann-Winter, Renate (2013): Sprachatlas für Rügen und die vorpommersche Küste. Kartographie Martin Hansen. Rostock.

Hettler, Yvonne (2013): „‚Nach Müllers geht man nicht!‘ Zur Salienz und Bewertung morpho-syntaktischer Phänomene in Bremen und Hamburg.“ In: Hettler, Yvonne / Jürgens, Carolin / Langhanke, Robert / Purschke, Christoph (Hrsg.): Variation, Wandel, Wissen. Studien zum Hochdeutschen und Niederdeutschen. Frankfurt / M. usw.: 161–181.

Hettler, Yvonne (2016): „‚Die Bremer sprechen natürlich immer dieses e so komisch‘ Laienlinguistische Selbst- und Fremdwahrnehmung in Bremen und Hamburg.“ In: Bieberstedt, Andreas / Ruge, Jürgen / Schröder, Ingrid (Hrsg.): Hamburgisch. Struktur, Gebrauch, Wahrnehmung der Regionalsprache im urbanen Raum. Frankfurt / M. usw.: 171–213.

Heyse, Johann Christian August (1826): Kleine theoretisch-practische deutsche Grammatik. Ein Auszug aus dem größeren Lehrbuche der deutschen Sprache. Zunächst für Schulen bearbeitet. 6. Aufl. Stuttgart.

Hinskens, Frans / Auer, Peter / Kerswill, Paul (2005): „The study of dialect convergence and divergence: Conceptual and methodological considerations.“ In: Hinskens, Frans / Auer, Peter / Kerswill, Paul (Hrsg.): Dialect change. Convergence and divergence in European languages. Cambridge: 1–48.

Höder, Steffen (2011): „Niederdeutsch und Norddeutsch – ein Fall von Diasystematisierung.“ In: Niederdeutsches Jahrbuch 134 (2011): 113–136. ­

Hoffmann, Johannes / Wille, Manfred / Meinicke, Wolfgang (1993): „Flüchtlinge und Vertriebene im Spannungsfeld der SBZ-Nachkriegspolitik.“ In: Wille, Manfred / Hoffmann, Johannes / Meinicke, Wolfgang (Hrsg.): Sie hatten alles verloren. Flüchtlinge und Vertriebene in der sowjetischen Besatzungszone Deutschlands. Wiesbaden: 12–26.

Holuba, Judith (2000): Zwischen Identitätsbewahrung und Anpassung. Die sprachliche Integration der Heimatvertriebenen im Raum Kaufbeuren / Neugablonz im Spannungsfeld zwischen Dialekt und Hochsprache. München. ← 465 | 466 →

Holz, Martin (2004): Evakuierte, Flüchtlinge und Vertriebene in Mecklenburg-Vorpommern 1945 bis 1961 am Beispiel der Insel Rügen. Schwerin.

Hopf, Christel (2010): „Qualitative Interviews. Ein Überblick.“ In: Flick, Uwe / Kardorff, Ernst von / Steinke, Ines (Hrsg.): Qualitative Forschung. Ein Handbuch. 8. Aufl. Reinbek bei Hamburg: 349–360.

Huesmann, Anette (1998): Zwischen Dialekt und Standard. Empirische Untersuchung zur Soziolinguistik des Varietätenspektrums im Deutschen. Tübingen.

Jellinghaus, Hermann Friedrich (1884): Zur Einteilung der niederdeutschen Mundarten. Ein Versuch. Kiel.

Jung, Walter (1954): Kleine Grammatik der deutschen Sprache. Satz- und Beziehungslehre. Als Ergänzung zum Duden bearbeitet. Leipzig.

Jürgens, Carolin (2013): „Kontakt – Spaltung – Doppelung. Zur Variation der Pronominal­adverbien in der norddeutschen Umgangssprache.“ In: Hettler, Yvonne / Jürgens, Carolin / Langhanke, Robert / Purschke, Christoph (Hrsg.): Variation, Wandel, Wissen. Studien zum Hochdeutschen und Niederdeutschen. Frankfurt / M. usw.: 129–143.

Kaestner, Walter (1938): Die plattdeutschen Mundarten in Schleswig- Holstein. Hamburg.

Kehrein, Roland (2012): Regionalsprachliche Spektren im Raum. Zur linguistischen Struktur der Vertikale. Stuttgart.

Kerswill (2006): „Migration and language.“ In: Mattheier, Klaus / Ammon, Ulrich / Trudgill, Peter (Hrsg.): Sociolinguistics / Soziolinguistik. An international handbook of the science of language and society. 2. Aufl. Bd. 3. Berlin, New York: 2271–2285. – Digitale Ressource: http://www.academia.edu/10214246/Kerswill_Paul_2006_._Migration_and_language (Stand: 1.7.2017).

Klappenbach, Ruth / Steinitz, Wolfgang (Hrsg.) (1961–1977): Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache. 6. Bde. (bis 1978 bis zu 9 Neuauflagen der Einzelbände). Berlin.

Kleiner, Stefan (2011 ff.): Atlas zur Aussprache des deutschen Gebrauchsstandards (AADG). Unter Mitarbeit von Ralf Knöbl. Mannheim. Digitale Ressource: http://prowiki.ids-mannheim.de/bin/view/AADG/WebHome (Stand: 15.9.2017).

Kluge, Friedrich (1975): Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 21. Aufl. Berlin, New York. ← 466 | 467 →

Koch, Peter / Oesterreicher, Wulf (1986): „Sprache der Nähe – Sprache der Distanz. Mündlichkeit und Schriftlichkeit im Spannungsfeld von Sprachtheorie und Sprachgeschichte.“ In: Romanisches Jahrbuch 36 (1986): 15–33.

Köhncke, André (2006): „Untersuchungen zur gegenwärtigen mecklenburgischen Mundart.“ In: Niederdeutsches Jahrbuch 129 (2006): 157–184.

Köhncke, André (2010): Mecklenburgisch heute – Bestandsaufnahme eines niederdeutschen Dialekts. Rostock: Dissertation. Digitale Ressource: urn:nbn:de:gbv:28-diss2011-0137-3 (Stand: 17.11.2017).

Kolz, Willy (1914): Das Lautsystem der haupttonigen Silben des Westmecklenburgischen Dialekts. Schönberg in Mecklenburg.

König, Christian (2014): Flüchtlinge und Vertriebene in der DDR-Aufbaugeneration. Sozial- und biographiegeschichtliche Studien. Leipzig.

König, Werner / Elspaß, Stephan / Möller, Robert (2015): dtv–Atlas Deutsche Sprache. Mit 155 Abbildungsseiten in Farbe. Grafiker Hans-Joachim Paul. 18. Aufl. München.

König, Werner (1989): Atlas zur Aussprache des Schriftdeutschen in der Bundesrepublik Deutschland. 2 Bde. Ismaning.

König, Werner (2011): dtv–Atlas Deutsche Sprache. Mit 155 Abbildungsseiten in Farbe. Grafiker Hans-Joachim Paul. 17. Aufl. München.

Kossert, Andreas (2008): Kalte Heimat. Die Geschichte der deutschen Vertriebenen nach 1945. 3. Aufl. München.

Kowal, Sabine / O’Connell, Daniel C. (2010): „Zur Transkription von Gesprächen.“ In: Flick, Uwe / Kardorff, Ernst von / Steinke, Ines (Hrsg.): Qualitative Forschung. Ein Handbuch. 8. Aufl. Reinbek bei Hamburg: 437–447.

Krauß, Friedrich (1950): „Das Rheinische Wörterbuch.“ In: Muttersprache 2 (1950): 31–33.

Krauss, Marita (Hrsg.) (2008): Integrationen. Vertriebene in den deutschen Ländern nach 1945. Göttingen.

Krech, Eva-Maria et al. (Hrsg.) (1964): Wörterbuch der deutschen Aussprache. Leipzig.

Krech, Eva-Maria et al. (Hrsg.) (1982): Großes Wörterbuch der deutschen Aussprache. Leipzig. ← 467 | 468 →

Krefeld, Thomas (2004): Einführung in die Migrationslinguistik. Von der Germania italiana in die Romania multipla. Tübingen.

Kretschmer, Paul (1918): Wortgeographie der hochdeutschen Umgangssprache. Göttingen.

Labov, William (1976 [1972]): „Die soziale Stratifikation des (r) in New Yorker Kaufhäusern.“ In: Labov, William: Sprache im sozialen Kontext. Beschreibung und Erklärung struktureller und sozialer Bedeutung von Sprachvariation. Bd. 1. Hrsg. von Norbert Dittmar u. Bert-Olaf Riek. Kronberg / Ts.: 2–28.

Lameli, Alfred (2004): Standard und Substandard. Regionalismen im diachronischen Längsschnitt. Stuttgart.

Lameli, Alfred (2010): „Relationen im Sprachkontakt: Das Beispiel der norddeutschen Mehrsprachigkeit.“ In: Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik 77,1 (2010): 19–53.

Lameli, Alfred (2016): „Raumstrukturen im Niederdeutschen.“ In: Niederdeutsches Jahrbuch 139 (2016): 131–152.

Lamnek, Siegfried (2005): Qualitative Sozialforschung. Lehrbuch. 4. Aufl. Weinheim.

Landeskundlich-historisches Lexikon Mecklenburg-Vorpommern. Hrsgg. von der Geschichts­werkstatt Rostock e. V. und dem Landesheimatverband Mecklenburg-Vorpommern e. V. Rostock 2007.

Langhanke, Robert (2012): „Norddeutsche Regiolektsyntax im arealen und inter­generationellen Vergleich.“ In: Langhanke, Robert / Berg, Kristian / Elmentaler, Michael / Peters, Jörg (Hrsg.): Niederdeutsche Syntax. Hildesheim, Zürich, New York: 227–269.

Lauf, Raphaela (1996): „‚Regional markiert‘: Großräumliche Umgangssprache(n) im nieder­deutschen Raum.“ In: Niederdeutsches Jahrbuch 119 (1996): 193–218.

Lemberg, Eugen / Edding, Friedrich (Hrsg.) (1959): Die Vertriebenen in Westdeutschland. Ihre Eingliederung und ihr Einfluss auf Gesellschaft, Wirtschaft, Politik und Geistesleben. In drei Bänden. In Verbindung mit Max Hilbert Boehm, Karl Heinz Germann, Alfred Karasek-Langer. Kiel.

Lenz, Alexandra (2004): „Zur Interpretation des Intendierten Ortsdialekts.“ In: Lenz, Alexandra / Radtke, Edgar / Zwickl, Simone (Hrsg.): Variation im Raum. Variation and space. Frankfurt / M. usw.: 113–131. ← 468 | 469 →

Lenz, Alexandra (2005): „Hyperdialektalismen und Hyperkorrektionen – Indizien für Varietätengrenzen.“ In: Lenz, Alexandra / Mattheier, Klaus J. (Hrsg.): Varietäten – Theorie und Empirie. Frankfurt / M. usw.: 75–95.

Lenz, Alexandra (2007): „Vom Dialekt zur regionalen Umgangssprache – Zur Vielfalt regionaler Sprechweisen.“ In: Munske, Horst Haider (Hrsg.): Sterben die Dialekte aus? Vorträge am Interdisziplinären Zentrum für Dialektforschung an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 22.10.–10.12.2007. Digitale Ressource: http://www.dialektforschung.phil.uni-erlangen.de/sterbendialekte (Stand: 15.6.2016).

Leopold, Werner F. (1970 [1959]): „The decline of German dialects.“ In: Fishman, Joshua A. (Hrsg.): Readings in the sociology of language. 2. Aufl. The Hague, Paris: 340–364.

Lindow, Wolfgang et al. (1998): Niederdeutsche Grammatik. Leer.

Lipold, Günter (1983): „Möglichkeiten der Komparation in den deutschen Dialekten.“ In: Besch, Werner et al. (Hrsg.): Dialektologie. Ein Handbuch zur deutschen und allgemeinen Dialektforschung. 2. Halbband. Berlin, New York: 1232–1241.

Luick, Karl (1932): Deutsche Lautlehre. Mit besonderer Berücksichtigung der Sprechweise Wiens und der österreichischen Alpenländer. 3. Aufl. Leipzig, Wien.

Macha, Jürgen (1991): Der flexible Sprecher. Untersuchungen zu Sprache und Sprach­bewußtsein rheinischer Handwerksmeister. Köln, Weimar, Wien.

Macha, Jürgen / Neuss, Elmar / Peters, Robert (2000): „Einleitung.“ In: Macha, Jürgen / Neuss, Elmar / Peters, Robert (Hrsg.): Rheinisch-Westfälische Sprachgeschichte. Köln, Weimar, Wien: VII–XII.

Mackensen, Lutz (1959): „Die deutsche Sprache in und nach der Vertreibung.“ In: Lemberg, Eugen / Edding, Friedrich (Hrsg.) (1959): Die Vertriebenen in Westdeutschland. Ihre Eingliederung und ihr Einfluss auf Gesellschaft, Wirtschaft, Politik und Geistesleben. Bd. 3. In Verbindung mit Max Hilbert Boehm, Karl Heinz Germann, Alfred Karasek-Langer. Kiel: 224–271.

Majce, Gerhard (2002): „Generation.“ In: Endruweit, Günter / Trommsdorf, Gisela (Hrsg.): Wörterbuch der Soziologie. 2., neubearb. u. erw. Aufl. Stuttgart: 185–187. ← 469 | 470 →

Mangelsen, Carina (2015): Die sprachliche Integration Heimatvertriebener nach 1945 in der Stadt Flensburg und Umland – eine migrationslinguistische Untersuchung. Kiel: Bachelor­arbeit Univ. Kiel.

Martens, Hiltrud / Martens, Peter (1988): „Niederdeutsch-bedingte Abweichungen von der hochdeutschen Standard-Aussprache.“ In: Behme, Helma (Hrsg.): Angewandte Sprach­wissenschaft. Interdisziplinäre Beiträge zur mündlichen Kommunikation. Stuttgart: 123–138.

Mattheier, Klaus J. (1995): „Sprachgeschichte des Deutschen: Desiderate und Perspektiven.“ In: Gardt, Andreas / Mattheier, Klaus J. / Reichmann, Oskar (Hrsg.): Sprachgeschichte des Neuhochdeutschen. Gegenstände Methoden, Theorien. Tübingen: 1–18.

Mattheier, Klaus J. (1996): „Varietätenkonvergenz: Überlegungen zu einem Baustein einer Theorie der Sprachvariation.“ In: Ammon, Ulrich / Mattheier, Klaus J. / Nelde, Peter H. Hrsg.): Sociolinguistica. Internationales Jahrbuch für Europäische Soziolinguistik 10: Konvergenz und Divergenz von Dialekten in Europa. Tübingen: 31–52. ­

Mecklenburgisches Wörterbuch. Hrsgg. von Richard Wossidlo und Hermann Teuchert. Seit 1970 hrsgg. von der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig. Bd. 1–7. Neumünster bzw. Berlin, Neumünster 1942–1992.

Mihm, Arend (2000): „Die Rolle der Umgangssprachen seit der Mitte des 20. Jahrhunderts.“ In: Besch, Werner et al. (Hrsg.): Sprachgeschichte. Ein Handbuch zur Geschichte der deutschen Sprache und ihrer Erforschung. 2. neu bearb. u. erw. Aufl., 2. Teilband. Berlin, New York: 2107–2137.

Moser, Hugo (1956): „Umsiedlung und Sprachwandel.“ In: Arnold, Franz / Spranger, Eduard / Erbe, Walter (Hrsg.): Bildungsfragen unserer Zeit. Stuttgart. 121–141.

Mussaeus, Johann Jacob (1829): Versuch einer plattdeutschen Sprachlehre mit besonderer Berücksichtigung der mecklenburgischen Mundart. Neustrelitz, Neubrandenburg.

Negele, Michaela (2010): „Diskontinuierliche Pronominaladverbien in der Alltagssprache des jüngeren Neuhochdeutschen – Standard oder Substandard?“ In: Ziegler, Arne (Hrsg.): Historische Textgrammatik und historische Syntax des Deutschen. Bd. 2: Frühneuhochdeutsch, Neuhochdeutsch. Unter Mitarbeit von Christian Braun. Berlin, New York: 1063–1081. ← 470 | 471 →

Nekvapil, Jiří (2006): „From language planning to language management.“ In: Sociolinguistica 20: Perspektiven der Soziolinguistik (2006): 92–104.

Nelde, Peter Hans (Hrsg.) (1980): Sprachkontakt und Sprachkonflikt. Wiesbaden.

Nerger, Karl: (1869): Grammatik des mecklenburgischen Dialektes älterer und neuerer Zeit. Laut- und Flexionslehre. Leipzig.

Niebaum, Hermann (1983): „Zur Formengeographie.“ In: Goossens, Jan (Hrsg.): Nieder­deutsch. Sprache und Literatur. Eine Einführung. Bd. 1: Sprache. 2. verbesserte Aufl. Neu­münster: 158–174.

Niebaum, Hermann (1986): „Niederdeutsch in Geschichte und Gegenwart.“ In: Schuppenhauer, Claus (Hrsg.): Niederdeutsch. Fünf Vorträge zu Einführung. Eine Gemeinschafts­veranstaltung von Universität Bremen und Institut für niederdeutsche Sprache, Wintersemester 1985 / 86. Leer: 7–41.

Niebaum, Hermann (2004): „Zu Lexik und Lexikographie des Niederdeutschen.“ In: Stellmacher, Dieter (Hrsg.): Niederdeutsche Sprache in Literatur und Gegenwart. Hildesheim, Zürich, New York: 149–189.

Niekerken, Walther (1963): „Von den Formen und Wirkungen der Liquida r im Nordnieder­sächsischen.“ In: Zeitschrift für Phonetik Sprachwissenschaft und Kommunikationsforschung 16 (1963): 165–175.

Nübling, Damaris et al. (2010): Historische Sprachwissenschaft des Deutschen. Eine Einführung in die Prinzipien des Sprachwandels. 3. Aufl. Tübingen.

Pearson, Barbara Zurer (2007): „Children with Two Languages.“ Digitale Ressource: http://www.umass.edu/aae/Children_w_2_Langs_CUPHandbk_Pearson.pdf (Stand: 8.5.2017).

Peters, Robert (1998): „Zur Sprachgeschichte des niederdeutschen Raumes.“ In: Zeitschrift für deutsche Philologie 117 (1998): Sonderheft: Regionale Sprachgeschichte: 108–127. ­

Peters, Robert (2015): „Zur Sprachgeschichte des norddeutschen Raumes.“ In: Hundt, Markus / Lasch, Alexander (Hrsg.): Deutsch im Norden. Varietäten des norddeutschen Raumes. Berlin, New York: 18–35.

Pfeffer, J. Alan (1975): Grunddeutsch. Erarbeitung und Wertung dreier deutscher Korpora. Ein Bericht aus dem ‚Institute for Basic German‘ ­– Pittsburgh. Tübingen. ← 471 | 472 →

Polenz, Peter von (1972): Geschichte der deutschen Sprache. 8. Aufl. Berlin, New York.

Polenz, Peter von (1999): Deutsche Sprachgeschichte vom Spätmittelalter bis zur Gegenwart. Bd. III: 19. und 20. Jahrhundert. Berlin, New York.

Protze, Helmut (1997): Wortatlas der städtischen Umgangssprache. Zur territorialen Differenzierung der Sprache in Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Berlin, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen. Köln, Weimar, Wien.

Purschke, Christoph (2017): „Das Lautdenkmal reichsdeutscher Mundarten. Rekonstruktion, Edition, Analyse.“ Digitale Ressource: https://lautdenkmal.de (Stand: 16.11.2017).

Raab-Steiner, Elisabeth / Benesch, Michael (2012): Der Fragebogen: von der Forschungsidee zur SPSS-Auswertung. Wien.

Reershemius, Gertrud (2004): Niederdeutsch in Ostfriesland. Zwischen Sprachkontakt, Sprachveränderung und Sprachwechsel. Stuttgart.

Regionalsprache.de (REDE), vgl. Schmidt, Jürgen Erich / Herrgen, Joachim / Kehrein, Roland (Hrsg.) (2008 ff.).

Reuter, Hannah (2015): „Erhalt von alveolarem s vor p, t.“ In: Elmentaler, Michael / Rosenberg, Peter: Norddeutscher Sprachatlas (NOSA). Bd. 1: Regiolektale Sprachlagen. Unter Mitarbeit von Liv Andresen, Klaas-Hinrich Ehlers, Kristin Eichhorn, Robert Langhanke, Hannah Reuter, Claudia Scharioth und Viola Wilcken; Kartografie: Ulrike Schwedler. Hildesheim, Zürich, New York: 335–338.

Riehl, Claudia Maria (2009): Sprachkontaktforschung. Eine Einführung. 2. Aufl. Tübingen.

Riemann, Erhard (1957): „Die Ostvertriebenen und ihre Sprache.“ In: Mehlem, Richard von / Seedorf, Wilhelm (Hrsg.): Niederdeutsch. Ein Handbuch zur Pflege der Heimatsprache. Hannover: 28–32.

Ritter, Johann G. C. (1832): Grammatik der mecklenburgisch-plattdeutschen Mundart. Rostock, Schwerin.

Rosenberg, Peter (2017): „Regionalsprache in Mecklenburg-Vorpommern.“ In: Arendt, Birte / Bieberstedt, Andreas / Ehlers, Klaas-Hinrich (Hrsg.): Niederdeutsch und regionale Umgangs­sprache in Mecklenburg- Vorpommern. Strukturelle, soziolinguistische und didaktische Perspektiven. Frankfurt / M. usw.: 27–54. ← 472 | 473 →

Ruge, Jürgen (2015): „Dialektveränderungen in drei Generationen. Untersuchungen auf lexikalischer und phonetisch-phonologischer Ebene.“ In: Langhanke, Robert (Hrsg.): Sprache, Literatur, Raum. Festgabe für Willy Diercks. Bielefeld: 353–373.

Ruge, Jürgen (2016): „Dialekttiefe durch lexikalische Analyse messbar machen.“ In: Bieberstedt, Andreas / Schröder, Ingrid / Ruge, Jürgen (Hrsg.): Hamburgisch. Struktur, Gebrauch, Wahrnehmung der Regionalsprache im urbanen Raum. Frankfurt / M. usw.: 67–90.

Rusche, Michael (1993): „Die Eingliederung der Vertriebenen in Mecklenburg-Vorpommern, dargestellt unter besonderer Berücksichtigung der Wohnraumproblematik.“ In: Wille, Manfred / Hoffmann, Johannes / Meinicke, Wolfgang (Hrsg.): Sie hatten alles verloren. Flüchtlinge und Vertriebene in der sowjetischen Besatzungszone Deutschlands. Wiesbaden: 133–147.

Salmons, Joseph (2012): A history of German. What the past reveals about today’s language. Oxford.

Sanders, Willy (1982): Sachsensprache, Hansesprache, Plattdeutsch. Sprachgeschichtliche Grundzüge des Niederdeutschen. Göttingen.

Schädlich, Hans-Joachim / Große, Rudolf (1961): „Tonbandaufnahme der deutschen Mundarten in der Deutschen Demokratischen Republik.“ In: Forschungen und Fortschritte 35 (1961): 358–363.

Scharioth, Claudia (2015): Regionales Sprechen und Identität. Eine Studie zum Sprach­gebrauch, zu Spracheinstellungen und Identitätskonstruktionen von Frauen in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. Hildesheim, Zürich, New York.

Schikorsky, Isa (1990): Private Schriftlichkeit im 19. Jahrhundert. Untersuchungen zur Geschichte des alltäglichen Sprachverhaltens ‚kleiner Leute‘. Tübingen.

Schirmunski, Viktor M. (2010 [1961]): Deutsche Mundartkunde. Hrsg. und kommentiert von Larissa Naiditsch. Unter Mitarbeit von Peter Wiesinger. Übersetzt 1961 von Wolfgang Fleischer. Frankfurt / M. usw.

Schlesisches Wörterbuch. 3 Bde. Hrsgg. von Walther Mitzka. Berlin 1963–1965.

Schmid, Monika S. (2011): Language attrition. Cambridge. ← 473 | 474 →

Schmidt, Jürgen Erich (1998): „Moderne Dialektologie und regionale Sprachgeschichte.“ In: Zeitschrift für deutsche Philologie 117 (1998). Sonderheft: Regionale Sprachgeschichte: 163–179.

Schmidt, Jürgen Erich / Herrgen, Joachim (2011): Sprachdynamik. Eine Einführung in die moderne Regionalsprachenforschung. Berlin.

Schmidt, Jürgen Erich / Herrgen, Joachim / Kehrein, Roland (Hrsg.) (2008 ff.): Regionalsprache.de (REDE). Forschungsplattform zu den modernen Regionalsprachen des Deutschen. Bearbeitet von Dennis Bock et al. Marburg: Forschungszentrum Deutscher Sprachatlas. Digitale Ressource: www.regionalsprache.de/home.aspx (Stand: 16.11.2016).

Schmidt-Voigt, Hans Heinrich / Sandmann, Fritz (1935): Deutsche Sprachlehre für höhere Lehranstalten. Für das Sudetenland, Böhmen und Mähren. Zweiter Teil. 3. Aufl. Reichenberg, Breslau.

Schönfeld, Helmut / Pape, Ruth (1981): „Sprachliche Existenzformen.“ In: Hartung, Wolfdietrich / Schönfeld, Helmut (Hrsg.): Kommunikation und Sprachvariation. Berlin: 130–214.

Schönfeld, Helmut (1974): Gesprochenes Deutsch in der Altmark. Untersuchungen und Texte zur Sprachschichtung und zur sprachlichen Interferenz. Berlin.

Schönfeld, Helmut (1989): Sprache und Sprachvariation in der Stadt. Zu sprachlichen Entwicklungen in Berlin und anderen Städten im Nordteil der DDR. Berlin.

Schönfeld, Helmut (1990): „East Low German.“ In: Russ, Charles V. J. (Hrsg.): The dialects of modern German. A linguistic survey. London: 91–135.

Schröder, Ingrid (2004): „Niederdeutsch in der Gegenwart. Sprachgebiet – Grammatisches – Binnendifferenzierung.“ In: Stellmacher, Dieter (Hrsg.): Niederdeutsche Sprache und Literatur der Gegenwart. Hildesheim: 35–97.

Schröder, Ingrid (2015): „Zwischen Dialektologie und Regionalsprachenforschung – Eine norddeutsche Perspektivierung.“ In: Elmentaler, Michael / Hundt, Markus / Schmidt, Jürgen Erich (Hrsg.): Deutsche Dialekte. Konzepte, Probleme, Handlungsfelder. Akten des 4. Kongresses der Internationalen Gesellschaft für Dialektologie des Deutschen (IGDD). Stuttgart: 25–57.

Schwartz, Michael (1999): „Integration und Transformation. ‚Umsiedler‘-Politik und regionaler Strukturwandel in Mecklenburg-Vorpommern 1945 bis 1953.“ In: Melis, Damian van (Hrsg.): Sozialismus auf dem platten Land. Mecklenburg-Vorpommern 1945–1952. Schwerin: 135–194. ← 474 | 475 →

Schwarz, Ernst (1954): „Karte 1: Sudetendeutsche und karpatendeutsche Sprachlandschaften.“ In: Schwarz, Ernst (Hrsg.): Sudetendeutscher Wortatlas. Bd. 1. München: 11–13.

Schwarz, Ernst (1962): Sudetendeutsche Sprachräume. 2. Aufl. München. (= Handbuch der sudetendeutschen Kulturgeschichte 2).

Seebold, Elmar (1983): „Diminutivformen in den deutschen Dialekten.“ In: Besch, Werner et al. (Hrsg.): Dialektologie. Ein Handbuch zur deutschen und allgemeinen Dialektforschung. 2. Halbband. Berlin, New York: 1250–1255.

Seibicke, Wilfried (1972): Duden. Wie sagt man anderswo? Landschaftliche Unterschiede im deutschen Wortgebrauch. Mannheim, Wien, Zürich.

Seils, Mirjam (2006): Willkommen in Rostock? Aufnahme und Integration der Flüchtlinge und Vertriebenen in Rostock nach 1945. Mit einem Vorwort der Präsidentin des Bundes der Vertriebenen Erika Steinbach. Rostock.

Siebs, Theodor (1957): Deutsche Hochsprache. Bühnenaussprache. Hrsgg. von Helmut de Boor u. Paul Diels. 16., neu bearb. Aufl. Berlin.

Skoczek, Robert (2013): „Zum phonetischen Nachlass des Niederdeutschen in der Aktualisierung der Standardaussprache in Mecklenburg.“ In: Grucza, Franciszek (Hrsg.): Vielheit und Einheit der Germanistik weltweit. Bd. 17: Diachronische, diatopische und typologische Aspekte des Sprachwandels. Frankfurt / M.: 383–393.

Spiekermann, Helmut (2005): „Regionale Standardisierung, nationale Destandardisierung.“ In: Eichinger, Ludwig M. / Kallmeyer, Werner (Hrsg.): Standardvariation. Wie viel Variation verträgt die deutsche Sprache? Berlin, New York: 100–125.

Spiekermann, Helmut (2010): „Pronominaladverbien im Niederdeutschen und der norddeutschen Regionalsprache.“ In: Bittner, Dagmar / Gaeta, Livio (Hrsg.): Kodierungs­techniken im Wandel. Das Zusammenspiel von Analytik und Synthese im Gegenwartsdeutschen. Berlin, New York: 179–198.

Sprachatlas des Deutschen Reichs. Handgezeichnetes Original von Emil Maurmann, Georg Wenker und Ferdinand Wrede. Marburg 1888–1923. Publiziert als Digitaler Wenker-Atlas (DiWA): URL www.regionalsprache.de (Stand: 17.11.2017). ← 475 | 476 →

Steiner, Otto (1957): „Hochdeutsch und Mundart bei Einheimischen und Neubürgern der Kreise Bamberg und Northeim im Jahre 1954. Ergebnisse einer Schulkindererhebung.“ In: Phonetica 1 (1957): 146–156.

Stellmacher, Dieter (1977): Studien zur gesprochenen Sprache in Niedersachsen. Eine sozio­linguistische Untersuchung. Marburg.

Stellmacher, Dieter (1980): „Ostniederdeutsch.“ In: Althaus, Hans Peter / Henne, Helmut / Wiegand, Herbert Ernst (Hrsg.): Lexikon der Germanistischen Linguistik. Bd. III, 2. Aufl. Tübingen: 464–468.

Stellmacher, Dieter (1981): Niedersächsisch. Düsseldorf.

Stellmacher, Dieter (1995): Niedersächsischer Dialektzensus. Statistisches zum Sprach­gebrauch im Bundesland Niedersachsen. Stuttgart.

Stuckrad, Gesine v. (1957): „Denndann in historischer Sicht vom Althochdeutschen bis zum Neuhochdeutschen.“ In: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 79, Sonderband: 489–535.

Sudetendeutsches Wörterbuch. Wörterbuch der deutschen Mundarten in Böhmen und Mähren-Schlesien. Hrsgg. von Heinz Engels (bis 1996) und Otfrid Ehrismann (ab 1994). München 1982 ff.

Tatzreiter, Herbert (1988): „Besonderheiten in der Morphologie der deutschen Sprache in Österreich.“ In: Wiesinger, Peter (Hrsg.): Das österreichische Deutsch. Wien, Köln, Graz: 71–98.

Teepe, Paul (1983): „Zur Lautgeographie.“ In: Goossens, Jan (Hrsg.): Niederdeutsch. Sprache und Literatur. Bd. 1: Sprache. 2. verbesserte Aufl. Neumünster: 138–157.

Teuchert, Hermann (1942): „Einleitung zum 1. Bande.“ In: Mecklenburgisches Wörterbuch. Hrsg. von Richard Wossidlo und Hermann Teuchert. Bd. 1. Neumünster: VII–XV.

Teuchert, Hermann (1957 / 1958): „Entwurf einer mecklenburgischen Sprachgeschichte.“ In: Wissenschaftliche Zeitschrift der Universität Rostock 7 (1957 / 1958): Gesellschafts- und sprachwissenschaftliche Reihe 1: 87–92.

Teuchert, Hermann (1959): „Beiträge zur Geschichte der mecklenburgischen Mundart.“ In: Niederdeutsches Jahrbuch 82 (1959): 207–236.

Teuchert, Hermann (1964): Niederdeutsche Mundarten. Texte aus alter und neuer Zeit. Leipzig. ← 476 | 477 →

Thieroff, Rolf (2009): „Präteritum.“ In: Hentschel, Elke / Vogel, Petra (Hrsg.): Deutsche Morphologie. Berlin, New York: 339–355.

Thies, Heinrich (2011): Plattdeutsche Grammatik. Formen und Funktionen A–Z. 2. Aufl. Neumünster.

Thomas, Stephan (2014): Zwischen Dialektabbau und Assimilation. Eine ‚oral language history‘ der regionalen Varietäten des Deutschen in Niederschlesien nach 1945 anhand von Sprachbiographien. Halle-Wittenberg: Dissertation. Digitale Ressource urn:nbn:de:gbv:3:4-12463 (Stand: 8.7.2016).

Trudgill, Peter (1986): Dialects in contact. Oxford, New York.

Vierneisel, Beatrice (Hrsg.) (2006): Fremde im Land. Aspekte zur kulturellen Integration von Umsiedlern in Mecklenburg und Vorpommern 1945 bis 1953. Münster usw.

Viëtor, Wilhelm (1941): Die Aussprache des Schriftdeutschen mit dem Wörterverzeichnis der amtlichen ‚Regeln für die deutsche Rechtschreibung‘ in phonetischer Umschrift sowie von phonetischen Texten. 13. Aufl. bearb. von Ernst A. Meyer. Leipzig.

Voeste, Anja (2017): „Enriching repertoires. Code-blending and linguistic transfer in the contact zone.“ In: Wodianka, Stephanie / Behrens, Christoph (Hrsg.): Chaos in the contact zone. Unpredictability, improvisation and the struggle for control. Bielefeld: 202–220.

Vorberger, Lars (2016): „Niederdeutsch auf Rügen. Eine synchrone Untersuchung zum Niederdeutschen in Bergen auf Rügen.“ In: Niederdeutsches Jahrbuch 139 (2016): 153–171.

Vorberger, Lars (2017): „Hochdeutsch auf Rügen – Eine Untersuchung zum Regiolekt in Bergen auf Rügen.“ In: Arendt, Birte / Bieberstedt, Andreas / Ehlers, Klaas-Hinrich (Hrsg.): Niederdeutsch und regionale Umgangssprache in Mecklenburg-Vorpommern. Strukturelle, soziolinguistische und didaktische Aspekte. Frankfurt / M. usw.: 145–165.

Vorberger, Lars / Schröder, Ingrid (2011): „Standardadvergenz im nördlichen Niedersachsen? Eine exemplarische Analyse von Sprecherinnen aus drei Generationen.“ In: Niederdeutsches Jahrbuch 134 (2011): 137–146.

Wahrig, Gerhard (1989): Deutsches Wörterbuch. Mit einem ‚Lexikon der deutschen Sprach­lehre‘. Neuausgabe. München.

Warnkross, Julius (1912): Die Lautlehre des Wolgaster Platt. Greifswald. ← 477 | 478 →

Wells, C. J. (2012): „Language in limbo? Post-1945 German.“ In: Horan, Geraldine / Langner, Nils / Watts, Sheila (Hrsg.): Landmarks in the history of the German language. Oxford usw.: 253–292.

Wesche, Heinrich (1963): „Deutscher Sprachatlas, Fragebogen, Tonband, moderne Mundart. Überlegungen zur niederdeutschen Mundartforschung.“ In: Simon, Werner / Bachofer, Wolfgang / Dittmann, Wolfgang (Hrsg.): Festgabe für Ulrich Pretzel zum 65. Geburtstag dargebracht von Freunden und Schülern. Berlin: 355–368.

Wiese, Heike (2006): „Partikeldiminuierung im Deutschen.“ In: Sprachwissenschaft 31 (2006): 457–489.

Wiese, Richard (2003): „The unity and variation of (German) /r/.” In: Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik 70,1 (2003): 25–43.

Wiesinger, Peter (1983 a): „Die Einteilung der deutschen Dialekte.“ In: Besch, Werner et al. (Hrsg.): Dialektologie. Ein Handbuch zur deutschen und allgemeinen Dialektforschung. 2. Halbband. Berlin, New York: 807­–900.

Wiesinger, Peter (1983 b): „Rundung und Entrundung, Palatalisierung und Entpalatalisierung, Velarisierung und Entvelarisierung in den deutschen Dialekten.“ In: Besch, Werner et al. (Hrsg.): Dialektologie. Ein Handbuch zur deutschen und allgemeinen Dialektforschung. 2. Halbband. Berlin, New York: 1101–1105.

Wiesinger, Peter (1999): „Dialektgeographie als Kulturgeschichte. An Beispielen aus dem bairischen Dialektraum.“ In: Gardt, Andreas / Haß-Zumkehr, Ulrike / Roelcke, Thorsten (Hrsg.): Sprachgeschichte als Kulturgeschichte. Berlin, New York: 295–349.

Wiesinger, Peter (2008): Das österreichische Deutsch in Gegenwart und Geschichte. 2. Aufl. Wien.

Wiggers, Julius Otto (1857): Grammatik der plattdeutschen Sprache. In Grundlage der Mecklenburgisch-Vorpommerschen Mundart. Leipzig.

Wilcken, Viola (2013): „Wandeltendenzen im Nordniederdeutschen. Dialektproben im diachronen Vergleich.“ In: Hettler, Yvonne / Jürgens, Carolin / Langhanke, Robert / Purschke, Christoph (Hrsg.): Variation, Wandel, Wissen. Studien zum Hochdeutschen und Nieder­deutschen. Frankfurt / M. usw.: 15–36.

Wilcken, Viola (2015 a): „Lenisierung von inlautendem p, t, k.“ In: Elmentaler, Michael / Rosenberg, Peter: Norddeutscher Sprachatlas (NOSA). Bd. 1: Regiolektale Sprachlagen. Unter Mitarbeit von Liv Andresen, ← 478 | 479 → Klaas-Hinrich Ehlers, Kristin Eichhorn, Robert Langhanke, Hannah Reuter, Claudia Scharioth und Viola Wilcken; Kartografie: Ulrike Schwedler. Hildesheim, Zürich, New York: 217–226.

Wilcken, Viola (2015 b): „Realisierung von ng mit auslautendem Plosiv.“ In: Elmentaler, Michael / Rosenberg, Peter: Norddeutscher Sprachatlas (NOSA). Bd. 1: Regiolektale Sprachlagen. Unter Mitarbeit von Liv Andresen, Klaas-Hinrich Ehlers, Kristin Eichhorn, Robert Langhanke, Hannah Reuter, Claudia Scharioth und Viola Wilcken; Kartografie: Ulrike Schwedler. Hildesheim, Zürich, New York: 357–365.

Wille, Manfred (1993 a): „Die ‚Umsiedler‘-Problematik im Spiegel der SBZ- / DDR-Geschichtsschreibung.“ In: Wille, Manfred / Hoffmann, Johannes / Meinicke, Wolfgang (Hrsg.): Sie hatten alles verloren. Flüchtlinge und Vertriebene in der sowjetischen Besatzungs­zone Deutschlands. Wiesbaden: 3–11.

Wille, Manfred (1993 b): „Die Zentralverwaltung für deutsche Umsiedler – Möglichkeiten und Grenzen ihres Wirkens (1945–1948).“ In: Wille, Manfred / Hoffmann, Johannes / Meinicke, Wolfgang (Hrsg.): Sie hatten alles verloren. Flüchtlinge und Vertriebene in der sowjetischen Besatzungszone Deutschlands. Wiesbaden: 27–54.

Wirrer, Jan (2009): „Sprachvergesser.“ In: Niederdeutsches Wort 49 (2009): 135–148.

Wolf-Beranek, Hertha (1976): „Sudetendeutsches Wörterbuch.“ In: Friebertshäuser, Hans (Hrsg.): Dialektlexikographie. Berichte über Stand und Methoden deutscher Dialektwörter­bücher. Festgabe für Luise Berthold zum 85. Geburtstag am 27.1.1976. Wiesbaden: 157–171.

Wolff, Stephan (2010): „Wege ins Feld und ihre Varianten.“ In: Flick, Uwe / Kardorff, Ernst von / Steinke, Ines (Hrsg.): Qualitative Forschung. Ein Handbuch. 8. Aufl. Reinbek bei Hamburg: 334–349.

Wörterbuch der deutschen Aussprache. Leipzig 1964. – Vgl. Krech, Eva-Maria et al. (Hrsg.) (1964).

Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache. 6 Bde. Hrsgg. von Ruth Klappenbach u. Wolfgang Steinitz. Berlin 1961–1977 [bis 1978 bis zu 9 Neuauflagen der Einzelbände].

Zeman, Dalibor (2009): Überlegungen zur deutschen Sprache in Österreich. Linguistische, sprachpolitische und soziolinguistische Aspekte der österreichischen Varietät. Hamburg. ← 479 | 480 →

Zollna, Isabel (2005): „Der Gebrauch der Diminutive im Spanischen als Kontextualisierungs­verfahren.“ In: Ciapscio, Guimar / Jungbluth, Konstanze / Kaiser, Dorothee (Hrsg.): Linguistik am Text. Beiträge aus Argentinien und Deutschland. Berlin: 287–307.