Show Less
Restricted access

Homosexualitäten in der Langzeitpflege

Eine Theorie der Anerkennung

Series:

Heiko Gerlach and Markus Schupp

Derzeit werden die Bedürfnisse und Bedarfe sexueller Minderheiten in der Langzeitpflege wenig berücksichtigt. Mit der vorliegenden qualitativen Studie auf der Basis von Interviews mit von professioneller Pflege abhängigen Lesben und Schwulen sowie mit Pflegefachkräften werden erstmals Informationen zur Situation und zu den Wünschen von pflegebedürftigen Lesben und Schwulen gewonnen. Der Studie zufolge verbessern emotionale Aufmerksamkeit, soziale Wertschätzung und rechtliche Gleichstellung das Wohlbefinden und die soziale Integration homosexueller Pflegebedürftiger. Ausbleibende Anerkennung kann dagegen die Identität Homosexueller beschädigen und zu sozialer Isolation führen. Von den Ergebnissen lassen sich neue Standards der Versorgung homosexueller Pflegebedürftiger im Alter ableiten.

Show Summary Details
Restricted access

7.0 Diskussion der Ergebnisse und deren Konsequenzen für die Wissenschaft und die Praxis der Altenpflege

Extract

7.0 Diskussion der Ergebnisse und deren Konsequenzen für die Wissenschaft und die Praxis der Altenpflege

Abschließend werden die Ergebnisse der vorliegenden Arbeit vor dem Hintergrund der sensibilisierenden Theorie der Anerkennung und deren Übertragung in den Entwurf einer kritischen Theorie der Pflegewissenschaft durch Heiner Friesacher diskutiert. Dieser Diskussion folgt eine theoretische und praktische Verortung der hier generierten Theorie der Anerkennung von Homosexualitäten in der Altenpflege. Weiterführend diskutiert werden die Rolle(n) der LSBTI-Community(s) in der Pflegebedürftigkeit ihrer Individuen. Last but not least erfolgt eine Einordnung und ein Ausblick der Anerkennung von Homosexualitäten in und für das pflegerische Handeln Pflegender in der Altenpflege.

7.1 Kritische Diskussion einer Theorie von Homosexualitäten in der Altenpflege im Kontext der Anerkennungstheorie Axel Honneths

Mit der Herausbildung des Phänomens der Anerkennung von Homosexualitäten in der Altenpflege und im Kontext der wissenschaftlichen Diskussionen im Promotionskolloquium der Forschenden, in ihren jeweiligen und in wissenschaftlichen Gesprächen mit der betreuenden Professorin, kristallisierte sich für die Forschenden eine große Nähe ihrer entstehenden Theorie zur Anerkennungstheorie des Philosophen Axel Honneths (Honneth 1994, 2003a) heraus. Mit dieser Entwicklung wurde Honneths Theorie nicht nur ein wichtiger Bezugsrahmen der in dieser Forschungsarbeit entwickelten Theorie, sie nahm ebenso Einzug in deren heuristischen Rahmen. Eine Erweiterung fand die Theorie Honneths durch deren Übertragung in die Pflege durch Heiner Friesacher in seinem Entwurf einer kritischen Theorie der Pflegewissenschaft (2008). Mit ihrer Konzeptualisierung des Honneth’schen Anerkennungsbegriffs als Theorierahmen der...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.