Show Less
Restricted access

Compliance-Miszellen

Dieter Eisele zum 80. Geburtstag gewidmet

Edited By Stefan Gebauer, Christoph Kirschhöfer and Hagen Repke

Dieter Eisele prägte als erster Leiter einer Compliance-Abteilung (Chief Compliance Officer) einer deutschen Bank und einem deutschen Großunternehmen die Maßstäbe nationaler und internationaler Compliance-Arbeit entscheidend mit. Verbundene Weggefährten und Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Praxis gratulieren ihm mit ihren Beiträgen in diesem Sammelband zu seinem 80. Geburtstag. Viele der von Dieter Eisele mit herausgearbeiteten Methoden und Verfahren zur Unternehmenspraxis wirken in die heutige Zeit hinein. Die Abhandlungen nehmen daher das Compliance-Gedankengut aus der beruflich aktiven Zeit von Dieter Eisele auf und reflektieren es im Lichte der aktuellen Bedingungen. Die Autoren sprechen mit ihren Betrachtungen zum Risiko- und Compliance-Management Themen an, die zur weiteren Erörterung und Erforschung der Materie inspirieren sollen.

Show Summary Details
Restricted access

Herausforderungen der neuen EBA-Leitlinien zur internen Governance im Compliance-Bereich deutscher Banken (Hartmut T. Renz / Alexander M. Brenner)

Extract

Hartmut T. Renz / Alexander M. Brenner

Herausforderungen der neuen EBA-Leitlinien zur internen Governance im Compliance-Bereich deutscher Banken*

Nachstehend werden ausgewählte Themen und Regelungen der neuen EBA-Leitlinien erläutert, aktuelle Fragen zur Sicherstellung der Effektivität von Compliance-Management-Systemen (CMS) in Banken erörtert sowie erste praktische Erfahrungen im Umgang mit Compliance-Vorgaben dargestellt.

1. Grundlagen und Ziele der neuen EBA-Leitlinien

1.1 Grundlagen

Die Europäische Bankaufsichtsbehörde („European Banking Authority“ – EBA) hat ihre Leitlinien zur internen Governance (GL 44) aus dem Jahr 2011 überarbeitet und am 26.09.2017 die endgültige Fassung der neuen Leitlinien veröffentlicht. Die neuen EBA-Leitlinien (EBA/GL/2017/11) sind am 30.06.2018 in Kraft getreten und haben gleichzeitig die bisherigen Leitlinien (GL 44) abgelöst.

Rechtsgrundlage für die neuen Leitlinien zur internen Governance ist Art. 74 der Richtlinie 2013/36/EU (CRD IV). Danach ist die EBA berechtigt, zur Sicherstellung eines erfolgreichen Managements in den Banken, neue Leitlinien für die interne Governance zu entwickeln und Maßnahmen zum Schutz des Kapitals der Banken durchzusetzen.1

1.2 Ziele

Die neuen Leitlinien zielen insbesondere darauf ab, die internen Governance-Regelungen, Prozesse und Mechanismen der Banken in der Europäischen Union (EU) weiter zu harmonisieren, das Verhältnismäßigkeitsprinzip zu stärken und zusätzliche Maßnahmen zur Reduzierung von Risiken im Bankenbereich zu treffen.2←295 | 296→

Außerdem spielen Fragen der Arbeitsökonomie, der Einführung von neuen Technologien und Verfahren (z. B. IT-Anwendungen, Digitalisierung)...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.