Show Less
Restricted access

Ideologiekritik und Wirkungsgeschichte

Ausgewählte Essays

Series:

Michael Dallapiazza

Dieses Buch versammelt eine Reihe von Essays, die vorrangig in deutscher Literatur Konstellationen nachgehen, in denen sich Fragen der Wirkungsgeschichte mit ideologiekritischen Intentionen der Werke verbinden lassen. Wirkungsgeschichte ist auf die hermeneutische Philosophie Hans-Georg Gadamers bezogen, Ideologiekritik auf die Vorstellung Theodor W. Adornos. Kunstwerke besäßen „ihre Größe einzig daran, daß sie sprechen lassen, was die Ideologie verbirgt". Die Beiträge behandeln sowohl mittelalterliche als auch zeitgenössische Literatur.

Show Summary Details
Restricted access

18 Gustavs Reise zu den Amazonen. Utopie und Geschlechtergeschichte in Irmtraud Morgners Weltfahrer- Roman

Extract

Abstract: Morgners Roman Die wundersamen Reisen Gustavs des Weltfahrers ist zusammen mit Morgners Trobadora – Roman eines der wichtigsten Werke der Frauenliteratur in deutscher Sprache. Sein Form- und Sprachbewusstsein ermöglicht es, ideologiekritische Intentionen gegen die gesellschaftlichen Verhältnisse in beiden deutschen Staaten zu artikulieren.

Keywords: Literatur im geteilten Deutschland. Frauenliteratur der DDR. Bitterfelder Weg. Gender. Utopie. Erzählerrolle. Ideologiekritik

Die bundesdeutsche Literatur der siebziger und wohl auch der achtziger Jahre des letzten Jahrhunderts wird in den Literaturgeschichten kaum bleibende Spuren hinterlassen. Schon nach wenigen Jahrzehnten wird man dies, ohne mit besonderen prophetischen Fähigkeiten gesegnet sein zu müssen, wohl konstatieren dürfen. Wollte man sie mit wenigen Worten beschreiben, so fiele einem vielleicht das Prädikat langweilig ein, auch wenn man sicher damit dem einen oder anderen Werk unrecht täte. Manches war gefällig, vieles bemüht, aber den großen Wurf sucht man vergebens. Enzensberger, nachdem er wiederholt den Tod der Literatur ausgerufen hatte, schreibt wieder Gedichte, und die so genannte und anfangs gepriesene Neue Subjektivität oder die Versuche, die achtundsechziger Bewegung aufzuarbeiten, bereiten beim Wiederlesen keinerlei Vergnügen. Bölls Gruppenbild mit Dame hatte schon 1971 nur wenige begeistert, allerdings war 1974 dann Die verlorene Ehre der Katharina Blum ein politischer Paukenschlag. Der Versuch von Grass, im Butt 1977 noch einmal ein Erzählmedium wie in der Blechtrommel zu konstruieren, konnte nur scheitern, und dies nicht einmal grandios, und Walser schreibt sich an seine Rolle heran, die er dann nach der...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.