Show Less
Restricted access

Sartre, Camus und die Kunst

Die Herausforderung der Freiheit

Series:

Heiner Wittmann

Sartre, Camus und die Kunst untersucht die Überlegungen und Analysen der beiden Autoren zur Ästhetik. Der Streit zwischen ihnen nach der Veröffentlichung von Camusʼ Der Mensch in der Revolte und Sartres Kritik an diesem Buch führte 1952 zum Bruch ihrer Freundschaft. Wenn man aber die Funktion und die Bedeutung von Freiheit und Kunst in ihren Werken analysiert, werden fundamentale Übereinstimmungen erkennbar, die in dieser Studie dargestellt werden.

Show Summary Details
Restricted access

12. Die Kunst als moralische Verpflichtung

Extract



In Der Mensch in der Revolte analysiert Camus die Zusammenhänge zwischen der Revolte und dem Verbrechen. Sein Essay enthält eine Untersuchung der Bezüge zwischen Kunst und Moral, aus denen er Maßstäbe für seine Ästhetik und für die eigene Arbeit abzuleiten versucht. Die Autonomie der Kunst und die Bedingungen, unter denen der Künstler sein Werk schaffen kann, stehen dabei im Mittelpunkt seiner Überlegungen. Autonomie darf nicht mit Abgrenzung verwechselt werden. Die Autonomie der Kunst zielt hier auf eine unabhängige Kunst, die aber auch den Dialog mit ihren Gegnern suchen muss. Als Kriterium für den ästhetischen Anspruch der Kunst und damit die Größe eines Künstlers wie Molière, Tolstoi oder Melville nennt Camus das Gleichgewicht zwischen der Schöpfung des Künstlers und den Werten der Menschlichkeit. Dies zielt auf die Unabhängigkeit des Künstlers. Er bringt dies auf die Formel, man müsse dem Schmerz und der Schönheit gleichzeitig dienen.598 Er muss sich mit anderen solidarisch erklären, um im Namen aller sprechen zu können.

In seinen Werken, die nach 1953 erscheinen, setzt er die Suche nach einer Moral für die Kunst fort. Er schreibt wieder Novellen, und in Der Fall geht es erneut darum, moralische Grundsätze zu formulieren, mit denen der Protagonist der Erzählung, Clamence, seine Entscheidungen prüft, die sein Leben verändert haben. Jonas oder der Künstler bei der Arbeit erzählt die Geschichte eines...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.