Show Less
Restricted access

Linguistic Landscapes im deutschsprachigen Kontext

Forschungsperspektiven, Methoden und Anwendungsmöglichkeiten

Series:

Edited By Evelyn Ziegler and Heiko F. Marten

Die Erforschung von Sprache im öffentlichen Raum (Linguistic Landscapes, LL) hat sich in den vergangen 20 Jahren als Teilgebiet der Soziolinguistik, der Semiotik und anderer Disziplinen fest etabliert. Der vorliegende Band gibt einen Überblick zu zentralen Ansätzen der LL-Forschung mit einem Bezug zur deutschen Sprache. Die Beiträge stellen aktuelle Studien aus dem deutschsprachigen Raum, zu Deutsch als Minderheitensprache sowie aus Ländern mit einer ausgeprägten DaF-Tradition vor. Sie thematisieren sprachstrukturelle und soziolinguistische ebenso wie didaktische, methodische und technologische Aspekte. Damit trägt der Band zu einer Systematisierung der deutschsprachigen LL-Forschung bei, gibt Impulse für internationale Diskussionen und benennt wichtige Desiderata.

Show Summary Details
Restricted access

„Bitte Brot Delivery“ – Emblematisches Deutsch im Süden Chiles

Patrick Wolf-Farré

Extract

Abstract Due to a considerable influx of German immigrants since the mid-19th century, writings in German are common in the linguistic landscapes of Southern Chile. In many cases, these writings are combined with other tokens conveying ‘German-ness’, such as Gothic type letters or German flags. They mostly have commercial purposes (often within the service industry), and are either directed towards or referring to the German-Chilean community and tradition of Southern Chile. In recent years, however, a novel way of using German words in such commercial contexts has emerged, where German words do not primarily refer to German-Chilean traditions, but to a more modern and international concept of a European way of life. Drawing on Blommaert’s concept of emblematic language use (Blommaert 2010), this chapter examines these examples in the context of both the German landscapes in Chile and multilingualism on a global level, showing one possible development of a minority language.

Keywords: language contactGerman as a minority languagelanguage islandlinguistic landscapes, multilingualism

Die deutsche Sprache im öffentlichen Raum ist in Chile keine Seltenheit, obwohl das Land kein primäres Ziel deutschsprachiger Auswanderung im 19. Jahrhundert war und die deutschstämmige Bevölkerung gegenwärtig nur ca. 2–3 % beträgt (cf. Dannemann 2011). Besonders im nördlichen Bereich des chilenischen Südens1, der als deutsch geprägtes Gebiet gilt, sind deutsche Schriftzüge auf Firmenschildern, Namensschildern und öffentlichen Institutionen anzutreffen, oft in Verbindung ←331 | 332→mit nichtsprachlichen, deutsch2 anmutenden Zeichenträgern wie frakturähnlicher Schriftart oder...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.