Show Less
Restricted access

Studien zum frühen Slavischen und zu älteren slavischen Texten

Unter Mitarbeit von Hanna Niederkofler

Series:

Edited By Jürgen Fuchsbauer and Emanuel Klotz

Die Altslavistik beschäftigt sich mit der Geschichte der slavischen Sprachen ebenso wie mit den historischen Grundlagen des Kulturraums, in dem diese gesprochen werden. So verbindet sie die Slavistik mit benachbarten Disziplinen wie der Indogermanistik, der Byzantinistik, der Geschichtswissenschaft, der Theologie. Dieser Band spiegelt die ganze Breite gegenwärtiger altslavistischer Forschung wider. Er enthält Beiträge zur frühesten Sprachgeschichte des Slavischen, zur Onomastik, zu historischen Quellen und zu aus dem Griechischen übersetzten religiösen Texten.

Show Summary Details
Restricted access

Vorwort (Jürgen Fuchsbauer, Emanuel Klotz)

Extract

Der Beschluss, den vorliegenden Sammelband zu veröffentlichen, wurde am 12. Altslavistentreffen, das am 29. und 30. September 2017 am Institut für Slawistik der Universität Wien stattfand, gefasst. Die 24 Teilnehmer an dieser Tagung sind an 21 verschiedenen Forschungsinstitutionen in 7 Ländern, in Österreich, Deutschland, der Schweiz, Belgien, Italien, Bulgarien und Russland, tätig. Ihre Vorträge gaben vielfältige Einblicke in Ziele, Methoden und Fragestellungen der gegenwärtigen altslavistischen Forschung. In den einzelnen Beiträgen wurden urslavische Lautlehre und Onomastik ebenso behandelt wie die Entstehungs- und Überlieferungsgeschichte älterer slavischer Texte, Übersetzungen religiöser Werke aus dem Griechischen ebenso wie die computergestützte Aufbereitung vormodernen Schriftguts. Die thematische Vielfalt, Breite und Tiefe der Vorträge zeigte eindrucksvoll, dass die Paläoslavistik nicht nur ein einigendes Element innerhalb des Faches Slavistik darstellt, sondern auch, dass sie dieses mit benachbarten Disziplinen, zumal mit der indogermanistischen Sprachwissenschaft, der Byzantinistik, der Geschichtswissenschaft, der Theologie und der Computerphilologie, zu verbinden vermag. Innerhalb der Slavistik selbst kommt der Paläoslavistik eine zentrale Rolle zu, da sie Material für die Teildisziplinen Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaft liefert und aufarbeitet, indem sie ältere Sprachzustände erforscht, literarische Quellen editorisch aufbereitet und historische Entwicklungen nachzeichnet.

Einige der in diesem Band enthaltenen Artikel beruhen auf Vorträgen, die am 12. Altslavistentreffen gehalten wurden. Die Themen der einzelnen Untersuchungen reichen zeitlich vom frühen Urslavischen bis an die Wende zur Neuzeit, räumlich von Osttirol bis in den Norden der Rus’, inhaltlich von historischer Phonologie über...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.