Show Less

Der «caso Parmalat» in der Berichterstattung italienischer Print- und Rundfunkmedien

Eine Studie zur sprachlichen Markierung von Corporate Identity, lokaler und nationaler Identität

Series:

Andreas Bschleipfer

Ausgezeichnet mit dem Förderpreis der Freunde der Universität Augsburg 2009.
Parmalat gehörte über Jahrzehnte zu den wichtigen Symbolen für die Wirtschaftsentwicklung Italiens und der Region Parma. Eine tiefgreifende Finanzkrise des Unternehmens 2003/2004 stellte das Identitätssymbol grundlegend in Frage. Die vergleichende Untersuchung der medialen Behandlung der Krise bildet das Rahmenthema dieses Buches. Es widmet sich der Konstitution von kollektiven Identitäten, den Ritualen und Symbolen nationaler und lokaler Identifikation sowie den damit verbundenen gesellschaftlichen Interessen. Die Fallstudie leistet einen sprach- und medienwissenschaftlichen Beitrag zur Theoriediskussion in der Identitätsforschung und geht folgenden Fragen nach: Wie beeinflussen Medien die Bedingungen von Identitätskonstruktionen? Inwieweit sind Unternehmen ambivalente Identitätssymbole, zumal wenn die Corporate Identity krisenhaften Einflüssen unterliegt? Wie werden Identitätsdiskurse konkret versprachlicht und medialisiert?

Prices

Show Summary Details
Restricted access

4.6. Prüfung These 3: Caso Parmalat und nationale Identität 328

Extract

328 4. Korpusanalyse 4.6. Prüfung These 3: Caso Parmalat und nationale Identität Für die Überprüfung der dritten These wird die nationale Berichterstattung (überre- gionale Printmedien und staatliches Fernsehen) von der Lokalberichterstattung (re- gionale Tageszeitung Gazzetta di Parma) getrennt betrachtet. Dieses Vorgehen be- rücksichtigt den Umstand, dass in der Berichterstattung der Diskurs über die natio- nale Identität aus unterschiedlichen Perspektiven erfolgt – aus der Makroperspekti- ve im Fall nationaler Medien, aus der Mikroperspektive im Fall des lokalen Mediums. 4.6.1. Nationale Berichterstattung 4.6.1.1. Zu These 3: Reflexion über die Selbstwahrnehmung der nationalen Identi- tät Italiens Der caso Parmalat tangiert die Reflexion über die Selbstwahrnehmung der nationa- len Identität. Eine mögliche Symbolfunktion des Unternehmens in Bezug auf die nationale bzw. wirtschaftsnationale Identität Italiens wird in der Berichterstattung antizipiert. SPRACHLICHE EBENE: Lexik/Semantik Simplex (1) Italia: siamo in Italia [...] quindi è una cosa che poteva essere anche pensata (Tg2_28122003, *LAR) (2) Italia: tremano infatti [...] quattro mila lavoratori in tutta l'Italia (Tg3_22122003, *SCA) (3) Italia: in altre parti d'Italia in cui il tessuto produttivo [...] fosse meno denso [...] probabilmente la crisi sarebbe stata più seria (Tg3_08012004, *ABC) (4) Italia: è indubitabile che nel rapporto banche e imprese oggi in Italia ci sia [...] qualcosa che non va (Ballarò_20012004, *LET) (5) italiani: vorrei inoltretutto pregare [...] tutti di [...] non insistere con questa interpretazione dei bond emessi dalle imprese come di uno strumento perfido che serve soltanto per spostare il rischio dalla banca al mercato o magari ai cittadini o...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.