Show Less

Die Zulässigkeitsprüfung im Zivilprozess

Series:

Miguel Teixeira de Sousa

In der deutschen Lehre ist das Problem der Reihenfolge der Zulässigkeits- und Begründetheitsvoraussetzungen im Zivilprozess noch nicht endgültig gelöst. In dieser Arbeit wird der Versuch unternommen, eine neue Lösung für diese noch offene Frage vorzuschlagen. Die vorgebrachte Lösung stützt sich auf eine Einteilung zwischen absoluten und relativen Zulässigkeitserfordernissen: Die absoluten Zulässigkeitserfordernisse sind Bedingungen jeder Sachentscheidung und verdienen daher eine vorrangige Prüfung; die relativen Zulässigkeitserfordernisse erfüllen eine Schutzfunktion zugunsten einer der Parteien und sind nur Bedingungen einer stattgebenden oder abweisenden Sachentscheidung, je nachdem, ob sie die Interessen des Beklagten oder des Klägers schützen.

Prices

See more price optionsHide price options
Show Summary Details
Restricted access

Literaturverzeichnis 89

Extract

89 Literaturverzeichnis Abel, Wolfgang: Zur Nichtigkeitsklage wegen Mängeln der Vertretung im Zivil- prozeß (München 1995) Adolphsen, Jens: Zivilprozessrecht (Baden-Baden 2006) Albrecht, J .A. Michael: Die Exceptionen des gemeinen teutschen Civilprocesses geschichtlich entwickelt. (München 1835) Apelt, Heinrich: Die Urteilsnichtigkeit im römischen Prozeß. (o. J., etwa 1937) Bachof, Otto: Verfahrensrecht, Verwaltungsrecht, Verfahrensrecht in der Recht- sprechung des Bundesverwaltungsgerichts 3 I (Tübingen 1966) Ballon, Oskar J.: Die Zulässigkeit des Rechtswegs (Berlin 1980) Balzer, Christian: Die Darlegung der Prozeßführungsbefugnis und anderer an- spruchbezogener Sachurteilsvoraussetzungen im Zivilprozeß, NJW 1992, 2721-2727 Baumbach, Adolf / Lauterbach, Wolfgang / Albers, Jan / Hartmann, Peter: Zivil- prozessordnung mit Gerichtsverfassungsgesetz und anderen Nebengesetzen 67 (München 2009) Baumgärtel, Gottfried: Anm. zu BAG - 30.6.1958, BAG AP § 2 ArbGG 1953 Zuständigkeitsprüfung Nr. 2 – Die Auswirkungen von Parteivereinbarungen auf die Beweislast, FS Hans W. Fasching (Wien 1988), 67-80 – Wesen und Begriff der Prozeßhandlungen einer Partei im Zivilprozeß (Ber- lin/Frankfurt a. M. 1957) Baumgärtel, Gottfried / Mes, Peter: Anm. zu BAG - 26.6.1967, SAE 1968, 263- 264 Baur, Fritz: Anm. zu BGH - 16.11.1953 / BGH - 10.12.1953, JZ 1954, 326-327 Bayer, Hieronymus von: Vorträge über den deutschen gemeinen ordentlichen Ci- vilprozeß. 10 (München 1869) – Begründung des Entwurfes einer Deutschen Civilprozeßordnung und des Ein- führungsgesetzes. (Berlin 1872) Bekker, Ernst Immanuel: Die processualische Consumption im classischen römi- schen Recht (Berlin 1853) Beranek, Axel: Die Parteifähigkeit / Ein Institut an der Nahtstelle von materiellen Recht...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.