Show Less

Einreisetourismus in Deutschland

Paneldatenanalysen und SARIMA-Prognosen

Series:

Verena Dexheimer

Der Einreisetourismus bildet für Deutschland seit Mitte der 1990er Jahre einen langfristig stabilen Wachstumsmarkt. Dennoch existieren hierfür nur wenige meist deskriptive Analysen. Um diese Lücke zu schließen, betrachtet diese Arbeit im Rahmen einer statistisch-ökonometrischen Untersuchung den Einreisetourismus gesondert für das Einreiseland Deutschland. Zunächst werden Einflussgrößen der ausländischen Tourismusnachfrage herausgearbeitet und mit statischen und dynamischen Paneldatenmodellen quantifiziert, aus denen sich langfristige Wirkungszusammenhänge ableiten lassen. Im weiteren Verlauf werden Prognosemodelle auf Basis saisonaler Zeitreihenansätze nach Box-Jenkins bestimmt. Diese bilden die vergangene Entwicklung möglichst präzise nach, um kurzfristige Vorhersagen zu ermöglichen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

3 PANELDATENANALYSEN 39

Extract

39 3 PANELDATENANALYSEN Mit Hilfe von ökonometrischen Erklärungsansätzen auf Basis von Paneldaten lassen sich Modelle spezifizieren, die makroökonomische Einflüsse auf den Ein- reisetourismus in Deutschland quantifizieren. Da sich anhand solcher Panel- datensätze sowohl zeitliche Veränderungen als auch räumliche Heterogenitäten zwischen den Herkunftsländern berücksichtigen lassen, können aussagekräfti- gere Ergebnisse als mit reinen Zeitreihen- oder Querschnittsanalysen erzielt werden. In Kapitel 3.1 werden zunächst die Eigenschaften sowie die Vor- und Nachteile von Paneldatensätzen erläutert. Kapitel 3.2 befasst sich mit der Dar- stellung statischer Panelmodelle, die in den meisten klassischen Paneldatenan- alysen zum Einsatz kommen. In diesem Abschnitt werden auch Möglichkeiten zur Überprüfung von Annahmeverletzungen sowie Entscheidungskriterien zur Auswahl des geeigneten Verfahrens vorgestellt. Darauf aufbauend beinhaltet Kapitel 3.3 weiterentwickelte Paneldatenansätze zur Modellierung dynamischer Einflüsse. Im empirischen Teil des dritten Kapitels (Abschnitt 3.4) werden die vorgestellten Modelle zur Analyse der ausländischen Tourismusnachfrage in Deutschland herangezogen. Eine kritische Würdigung der Ergebnisse mit Aus- blick auf weitere Forschungsansätze schließt die Untersuchung in Kapitel 3.5 ab. 3.1 Eigenschaften von Paneldatensätzen Ein Paneldatensatz besteht aus wiederholten Beobachtungen von verschiedenen Untersuchungseinheiten, die zu verschiedenen Zeitperioden erhoben wurden. Da sowohl Zeitreihen- als auch Querschnittsinformationen über Individuen, Firmen, Länder oder andere Untersuchungsobjekte enthalten sind, kann mit einem sol- chen Datensatz ein weites Spektrum an Fragestellungen analysiert werden. Ver- schiedene Methoden der Paneldatenanalyse ermöglichen es, die individuelle Heterogenität der N,,1i Untersuchungseinheiten ebenso wie die dynami-...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.