Show Less

Ökonomik des Handels mit Umweltrechten

Umweltökonomische Grundlagen, Instrumente und Wirkungen – insbesondere in der EU

Series:

Barbara Lueg

Die Menge an Treibhausgasemissionen ist in den letzten 150 Jahren stark gestiegen, wobei deutlich ist, dass die anthropogen verursachten Einflüsse eine wichtige Rolle spielen. Eine Annäherung an «die Umwelt» aus wirtschaftswissenschaftlicher Sicht zeigt u. a., dass durch das Auseinanderfallen der privaten und sozialen Kosten bei negativen externen Effekten umweltbelastende Güter in zu großem Maß eingesetzt werden. Es kommt auf diese Weise zu einer Fehlallokation am Markt. Aus theoretischer Sicht stehen mehrere Instrumente zur Verfügung, um externe Effekte zu internalisieren. In der Arbeit werden sieben dieser Instrumente ausgewählt und hinsichtlich ihrer ökologischen Effektivität und ökonomischen Effizienz überprüft. Das Instrument «Emissionshandel» erfüllt beide Kriterien. Diese Arbeit entwickelt ferner eine optimale Ausgestaltung des europäischen Emissionshandelssystems. Dabei werden neben rein theoretischen Überlegungen auch die politischen Seiten des Umweltschutzes beachtet.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

6. Internationale Umweltpolitik 195

Extract

6. Internationale Umweltpolitik 6.1 Umweltpolitische Historie 6.1.1 Allgemeine Einführung In der Öffentlichkeit wird je nach aktuellen ökologischen Herausforderungen das Thema „Umweltschutz“ kontrovers diskutiert. In den 50er/60er Jahren standen vor allem im Ruhr- gebiet zum Beispiel der Staub des Kohleabbaus und der Ruß der Hochöfen im Fokus der umweltpolitischen Debatte. In den 70er/80er Jahren schob sich das Problem des „sauren Regens“675 in den Vordergrund der öffentlichen Diskussion. Seit nunmehr zwanzig Jahren wird in der Wissenschaft in erster Linie über einen allgemeinen Klimawandel diskutiert, der mit einer Klimaerwärmung beginnt und womöglich zu einer neuen Eiszeit führt.676 Schon seit Beginn der Industrialisierung677 wird über eine Veränderung des Klimas durch die politisch gesetzte Wirtschaftsweise spekuliert.678 Doch erst mit wachsendem Problemdruck hat die internationale Staatengemeinschaft eine Rahmenkonvention679 über die Klimaveränderung herausgegeben.680 In den folgenden Abschnitten soll ein kurzer Abriss der wichtigsten Stationen in der Ge- schichte der Umweltpolitik dargestellt werden. Denn im Laufe der Jahre hat sich sukzessive die gesellschaftliche Gewichtung aber auch die politische Akzeptanz für das Thema des Umwelt- schutzes verstärkt. Um die Tragweite dieser klimapolitischen Debatte zu verstehen und bewer- ten zu können, ist es sinnvoll, die Entwicklungsgeschichte aus Sicht der Umweltpolitik zu- 675 Saurer Regen ist Niederschlag, der durch Stickstoff, Schwefelverbindungen, Ammoniak bezie- hungsweise ihre Folgeprodukte verunreinigt ist. Vgl. Beilke, S.; Uhse, K. (1999); S. 3. Während der natürliche pH-Wert des „sauberen“ Regens bei 5,6 liegt, wird bei einem pH-Wert von unter 5,6 von „saurem“ Regen...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.