Show Less

Whistleblowing in der Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts

Series:

Annemarie Berthold

Whistleblowing umfasst die Anzeige (wirklichen oder vermeintlichen) Fehlverhaltens innerhalb eines Unternehmens oder außerhalb, insbesondere gegenüber Behörden oder gegenüber der Öffentlichkeit. Die anfänglich sehr restriktive Rechtsprechung hat sich im Laufe der Jahrzehnte zugunsten des anzeigenden Arbeitnehmers gewandelt. Das Bundesarbeitsgericht hat die Anforderungen an ein rechtmäßiges Whistleblowing konkretisiert, aber keine umfassende Rechtssicherheit geschaffen. Diese Arbeit analysiert die wesentlichen Ergebnisse dieser Rechtsprechung.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsübersicht

Extract

Inhaltsverzeichnis ................................................................................................................ XI Abkürzungsverzeichnis ................................................................................................... XIX Teil 1: Einleitung ................................................................................................................. 1 Teil 2: Darstellung der Rechtsprechung zum Whistleblowing gegen- über Behörden ........................................................................................................ 9 Teil 3: Darstellung der Rechtsprechung zum Whistleblowing gegenüber den Medien bzw. der Öffentlichkeit ............................................................. 33 Teil 4: Analyse der Rechtsprechung des BAG ........................................................ 53 Teil 5: Der Entwurf eines Whistleblowing-Paragraphen 612a BGB der Bundesministerien für Justiz, Arbeit und Landwirtschaft .................. 93 Teil 6: Ethikrichtlinien und Compliance ................................................................ 107 Teil 7: Zusammenfassung und Ausblick ................................................................. 121 Literaturverzeichnis .......................................................................................................... 124

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.