Show Less

Die Kirchenklausel des § 9 AGG im Kontext des kirchlichen Dienst- und Arbeitsrechts

Series:

Andreas Schoenauer

Europäisches Antidiskriminierungsrecht beeinflusst das deutsche kirchliche Dienst- und Arbeitsrecht. Die Arbeit beschäftigt sich mit der Auslegung des § 9 AGG, welcher kirchlichen Arbeitgebern eine unterschiedliche Behandlung ihrer Arbeitnehmer wegen der Religion ermöglicht. Neben der Anwendbarkeit dieser Vorschrift auf kirchliche Dienstverhältnisse wird unter Heranziehung des Vertrags von Lissabon der Frage nachgegangen, ob und inwieweit das kirchliche Arbeitsrecht deutscher Prägung durch das Gemeinschaftsrecht gewährleistet wird. Ausgehend von theologischen Lehren untersucht der Autor die Vereinbarkeit von kirchlichen Loyalitätsanforderungen mit den gesetzlichen Vorgaben. Hierbei wird rechtsvergleichend auf die Unterschiede der evangelischen und katholischen Kirche eingegangen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

Abkürzungsverzeichnis ................................................................................ XVII A. Einleitung ..................................................................................................... 1 B. Anwendungsbereich der Kirchenklausel ....................................................... 9 I. Europarechtlicher Kontext ................................................................... 10 II. Anwendungsbereich der Vorschrift ..................................................... 10 1. Benachteiligung ............................................................................... 10 a) Unmittelbare Benachteiligung ..................................................... 14 b) Mittelbare Benachteiligung .......................................................... 14 2. Religion oder Weltanschauung ........................................................ 16 a) Religion ....................................................................................... 16 aa) Religionsfreiheit nach Art. 4 GG ........................................... 16 bb) Merkmale einer Religion ....................................................... 20 b) Weltanschauung .......................................................................... 21 3. Persönlicher Anwendungsbereich .................................................... 22 a) Beschäftigte ................................................................................. 22 b) Geistliche und sonstige Kirchenbeamte ....................................... 23 aa) Nationaler Arbeitnehmerbegriff ............................................. 24 (1) Definition ......................................................................... 24 (2) Geltung dieser Definition auch für kirchliche Arbeitsverhältnisse ........................................................... 25 (3) Kirchenbeamte als Arbeitnehmer ..................................... 26 (a) Exkurs: Rechtsnatur der Beschäftigungsverhältnisse Geistlicher .................................................................. 27 (b) Exkurs: Ordensangehörige und Diakonissen .............. 29 bb) Europarechtlicher Arbeitnehmerbegriff ................................. 30 (1) Definition ......................................................................... 31 (a) Art. 45 Abs. 1 AEU (ex-Art. 39 Abs. 1 EG) ............... 31 (b) Art. 45 Abs. 4 AEU (ex-Art. 39 Abs. 4 EG) ............... 33 (2) Kirchenbeamte als Arbeitnehmer ..................................... 36 (a) Teil des Wirtschaftslebens ......................................... 36 (b) Ausnahmen ................................................................ 39 (c) Zusammenfassung ..................................................... 40 cc) Anwendbarkeit des AGG auf kirchenrechtliche Amtsverhältnisse ................................................................... 40 (1) Rechtsetzungskompetenz der EU ..................................... 40 (a) Arbeitsrechtliches Mandat der EU ............................. 41 (b) Verhältnis nationales Recht zu europäischem Recht .. 42 (aa) EuGH ................................................................. 42 (bb) BVerfG .............................................................. 42 XII (aaa) Grundrechtskontrolle ................................ 42 (bbb) Identitätskontrolle .................................... 44 (c) Rechtsetzungskompetenz der EU für den Bereich des kirchlichen Dienstrechts ....................................... 45 (aa) Art. 79 Abs. 3 i.V.m. Art. 1 GG ......................... 45 (aaa) Ausdehnung auf den Wesensgehalt anderer Grundrechte ................................. 45 (bbb) Menschenwürdegehalt des Art. 4 GG ....... 47 (bb) „nemo pluris iuris transferre potest quam ipse habet“ ................................................................. 48 (2) Erwägungsgrund...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.