Show Less

Kommunikation in der Frühen Neuzeit

Edited By Klaus-Dieter Herbst and Stefan Kratochwil

Dieser Band enthält die überarbeiteten Fassungen von Vorträgen, die auf einer Tagung an der Universität Jena am 15. und 16. Dezember 2006 gehalten wurden. Themenschwerpunkte waren die Kommunikation in der Frühen Neuzeit im Allgemeinen und die Kommunikation unter Gelehrten im Besonderen. Die letztgenannte Kommunikationsform erfolgte auf unterschiedlichen Wegen, die zumindest unter drei Gesichtspunkten zusammengefaßt werden können: Zum einen wurden Informationen mittels Briefen ausgetauscht, zum anderen über wissenschaftliche Periodika und andere Publikationen (z.B. Sendschreiben) und zum dritten durch Begegnungen etwa bei Reisen und persönlichen Kontakten. Die Beiträge nähern sich dem Themenkomplex auf programmatische Weise sowie auf der Grundlage detaillierter Einzelstudien.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

INGRID GUENTHERODTZum Briefwechsel des schlesischen Gelehrtenehepaars Cunitia/de Leonibus um 1650 mit den Astronomen Hevelius, Danzigund Bullialdus, Paris 171

Extract

Zum Briefwechsel des schlesischen Gelehrtenehepaars Cunitia / de Leonibus um 1650 mit den Astronomen Hevelius, Danzig und Bullialdus, Paris Von INGRID GUENTHERODT 1 Nach Veröffentlichungen zur deutschen Wissenschaftssprache der schlesi- schen Astronomin Maria Cunitia und den wissenschaftsgeschichtlichen Zusammenhängen ihres astronomischen Tafelwerks Urania Propitia von 1650 fühle ich mich verpflichtet, wenigstens einige ausgewählte Texte des lateinischen Briefwechsels inhaltlich vorzustellen, der von Cunitia und ihrem Ehemann Elias de Leonibus mit den Astronomen Johannes Hevelius in Danzig und Ismael Bullialdus in Paris überliefert ist.1 Dabei möchte ich Von meinen insgesamt zehn Beiträgen zu der Astronomin Maria Cunitia erschien der erste 1986 mit dem Thema: Maria Cunitz und Maria Sibylla Merian: Pionierinnen der deutschen Wissen- schaftssprache im 17. Jahrhundert in der Zeitschrift für Germanistische Linguistik 14 (1986), S. 23- 49. Es folgten: URANIA PROP1TIA (1650) — in ergere Sprachen: lateinisch- und deutschspra- chiges Compendium der Mathematikerin und Astronomin Maria Cunit in: Res Publico Litteraria, Wiesbaden 1987, S. 619-640 sowie eine weitere Sprachuntersuchung zu Cunitz und Merian in Deutsche Literatur von Frauen, Bd. 1, München 1988, S. 197-221. Weiterhin zwei Beiträge in Daphnis 20.1991, S. 311-353 und S. 547-584 (letzterer über die Hochzeit 1623 von Cuni- da mit David Gerstmann und die Beziehung zur Familie des Dichters Daniel Czepko), sowie: Der Zyklus der Venus-Phasen: Kopernikus, Galilei, Cunitia im Kongressband Frauen in Naturwissenschaft und Technik, Kiel 1991, S. 40-49, und der Beitrag: Cunikz Merian, Leporin: das Wagnis der Erkenntnissuche. Kosmos, Tierwelt, Menschenwelt, in: Frauen in der Aufklärung,...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.