Show Less

Die Juden im faschistischen Italien

Die Razzien im römischen Ghetto und im Ghetto von Venedig

Series:

Linda Thomas

Im Zentrum der Arbeit steht die Rekonstruktion des Holocaust in Italien am Beispiel der Razzien im römischen Ghetto und im Ghetto von Venedig. Die Entstehungsgeschichte und die jeweilige Situation der jüdischen Gemeinden in Rom und Venedig zur Zeit der durchgeführten Razzien spielen dabei eine wichtige Rolle. Gleichzeitig geht es um eine detaillierte Wiedergabe der Ereignisse bezüglich der beiden Razzien sowie um eine Analyse des Ablaufs und der Umstände. Kritisch wird dabei auch die Haltung des Papstes und der katholischen Kirche gegenüber den Ereignissen analysiert. Die Basis der Arbeit bildet historisch-dokumentarisches Material, das in Ausnahmefällen durch literarische Quellen ergänzt wird. Ein Ergebnis der Arbeit ist, dass zur Razzia in Rom deutlich mehr Literatur existiert als zu der im Ghetto von Venedig. Die Autorin stellt sich außerdem die Frage, ob durch eine geschickte Politik der Regierung Badoglio der spätere Holocaust möglicherweise hätte verhindert werden können.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

1 Einleitung 9

Extract

1 Einleitung Die Verfolgung der Juden während des Zweiten Weltkrieges ist noch heute, fast 60 Jahre nach Ende dieses Krieges, in den Ländern Europas von Aktualität. Dass sich Deutschland hierbei in einer besonderen Position befindet, ist verständlich. Es stellt sich dabei die Frage, wie sich der Holocaust in anderen Ländern vollzo- gen hat und was er für die dort lebende Bevölkerung und vor allem für die ansässigen jüdischen Gemeinden bedeutete. Diese Arbeit soll Italien, ein Land, für dessen Sprache und Kultur ich mich seit vielen Jahren interessiere und wo der Holocaust nicht ohne Folgen geblieben ist, in den Mittelpunkt stellen. Die Deutschen und die Italiener waren für lange Zeit Verbündete während des Zwei- ten Weltkrieges und dennoch ist die Zahl der aus Italien deportierten und später ermordeten Juden, prozentual gesehen, weitaus geringer als in Deutschland. So zählt Italien wie auch Dänemark zu den Ländern, in denen das Ausmaß des Ho- locaust verglichen mit anderen Ländern Europas am geringsten war. Worin liegen die Ursachen für dieses Phänomen? Von Bedeutung ist hierbei das bereits erwähnte Kriegsbündnis zwischen Deutschland und Italien bis zum Jahr 1943. So wie Deutschland führte auch Italien 1938 eigene Rassengesetze ein, die für die jüdische Bevölkerung Einschränkungen bedeuteten. Ziel meiner Arbeit soll es sein, zwei wichtige Ereignisse des Holocaust in Italien miteinander zu vergleichen — die Razzia des römischen Ghettos und...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.