Show Less

Wahlkampf

Eine linguistische Analyse strategischer Kommunikation

Series:

Arne Roock

Seit mehreren Jahrzehnten beschäftigt das Thema Wahlkampfkommunikation Sprach- und Sozialwissenschaftler gleichermaßen. Dabei ist eine Fülle theoretischer Herangehensweisen und Analyseverfahren entwickelt worden, die, kaum vergleichbar, häufig unverbunden nebeneinander stehen und sich daher nur schwer integrieren lassen. Der Autor entwickelt in seinem Buch einen umfassenden, interdisziplinären Analyserahmen für Wahlkampfkommunikation, der auf dem Konzept der strategischen Kommunikation aufbaut. Die verschiedenen Analysekategorien werden anhand des Bundestagswahlkampfes 2005 illustriert.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Danksagung 15

Extract

15 Danksagung An erster Stelle danke ich meinem Doktorvater Prof. Dr. Svend F. Sager, der diese Arbeit betreut hat und mir durch zahlreiche wertvolle Diskussionen half, den roten Faden nicht zu verlieren. Zu allergrößtem Dank bin ich Prof. Dr. Klaus Brinker verpflichtet, der mei- ne Begeisterung für die Linguistik und persuasive Kommunikation geweckt hat. Er half mir noch nach seiner Emeritierung maßgeblich bei der Konzeption dieser Arbeit und gab mir in der frühen Phase der Arbeit wichtiges Feedback. Ohne ihn wäre diese Arbeit nicht zustande gekommen. Sein tragischer Tod ist ein großer Verlust! Mein Dank gilt außerdem Prof. Dr. Kristin Bührig, die nach dem unerwarte- ten Tod von Prof. Dr. Brinker kurzfristig einsprang und das Zweitgutachten meiner Arbeit übernommen hat. Für viele fruchtbare Diskussionen, wichtiges Feedback und viele Aufmunte- rungen danke ich meinen Mitpromovendinnen und Mitpromovenden, insbeson- dere Pamela Steen und Julia Wachsmann. Ich danke Henning Wolf und Mariann von Redecker für das Korrekturlesen und wichten Input. Und natürlich danke ich meinen ehemaligen Mitbewohnern Lutz Steinmann und Maik Dähling, die stest ein gutes Händchen dafür hatten, ob ich gerade Ruhe oder Ablenkung am Nötigsten brauchte. Dafür, dass sie immer für mich da sind, danke ich meiner Famile: Nils, Ste- fan und Silke Roock (und natürlich Mika und Levi). Ich danke allen Vertretern von SPD, CSU/CSU, den Grünen, der FDP sowie der Linkspartei, die mir bereitwillig Material für mein Korpus zur...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.