Show Less

Kehillah Kedoschah – Spurensuche

Geschichte der jüdischen Gemeinde in Friedberg- Auf den Spuren der Friedberger Juden von den Anfängen bis zur Gegenwart

Edited By Hans-Helmut Hoos

Nur der historisch aufmerksame Betrachter findet heute noch Spuren jüdischen Lebens in Friedberg in der Wetterau (heute: Hessen). Nach der Zerstörung der Synagoge am 10. November 1938 und der Deportation der letzten jüdischen Gemeindemitglieder am 15. September 1942 in die Gettos und Vernichtungslager ist kaum etwas von der 750 Jahre dauernden Geschichte der Juden in Friedberg erhalten geblieben. Detailreich und durch viele Zeitdokumente anschaulich aufbereitet, wird in diesem Buch rekonstruiert, wie sich jüdisches Leben durch die Jahrhunderte hinweg entwickelt hat, welchen Gefahren es ausgesetzt war, und wie es im 20. Jahrhundert schließlich vernichtet worden ist. Exemplarisch werden die Schicksale dieser Menschen beschrieben und die «Geschichten hinter der Geschichte» nachgezeichnet.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

1 ImSchutze des Kaisers: Juden in Friedberg im Mittelalter 23

Extract

23 Gewiß, die christliche Judenfeindschaft und die durch sie hervorgerufenen Gewaltausbrüche gegen die Juden haben das beiderseitige Verhältnis schwer belastet und im sogenannten kollektiven Gedächtnis der jeweiligen Religionsgemeinschaften bleibende Spuren hinterlassen. Ganz besonders die historiographischen Traditionen, sowohl die christlichen als auch die im Mittelalter nur sehr schwach ausgeprägten jüdischen stehen, soweit sie das Gebiet der christlich - jüdischen Beziehungen berühren, unter dem dominierenden Eindruck der gewaltsamen Verfolgungen. Es wäre jedoch eine fatale Kolportage des heute immer noch anzutreffenden Stereotyps von der Unvereinbarkeit christlicher und jüdischer Lebensinteressen, wollte man die Geschichte der Juden im mittelalterlichen Europa nur aus dem Blickwinkel der Pogrome betrachten. Das Schicksal der hier lebenden Juden befand sich keineswegs in einer Aporie und mußte nicht zwangsläufig in der Verfolgung münden, ebenso wenig wie der ‚Weg ins Ghetto‘ der frühen Neuzeit bereits im Mittelalter eindeutig vorgezeichnet war.“ (Franz-Josef Ziwes, Studien zur Geschichte der Juden im mitt leren Rheingebi et und während des hohen und späten Mi ttelalt ers. Hannover 1995, S. 221 f.) 1 Im Schutze des Kaisers: Juden in Friedberg im Mittelalter 1.1 Gegründet zwischen Burg und Stadt: Die jüdische Gemeinde Der Name Friedberg ist erstmal s in einer Urk unde Fried rich s II. vom 26. Okto ber 1216 überliefert. 1 Drei Jahre später, am 11. August 1219 wurde „Friedberg“, diesmal im Zusammenhang mit den Wetter auer Städten Wetzlar, Gelnha usen und Frankfurt, erneut in einer Urk unde...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.