Show Less

Betrieb von Sport- und Veranstaltungsimmobilien

Managementherausforderungen und Handlungsoptionen

Series:

Edited By Louise Bielzer and Ronald Wadsack

In Deutschland gibt es eine Vielzahl von Sport- und Veranstaltungsimmobilien. In diesem Band werden auf Grundlage des Lebenszyklus von Immobilien verschiedene betriebswirtschaftliche Aspekte behandelt. Basis sind dabei die konzeptionellen Entscheidungen in der Planungsphase. Es wird deutlich, dass eine eindeutige Trennung von Sport- und Veranstaltungsimmobilien oftmals nicht möglich ist. Ihre historische Entwicklung wird ebenso aufgezeigt wie Vielfalt und Zukunftsperspektiven. Es erfolgt eine exemplarische Darstellung von Managementanforderungen beispielsweise von Sportstadien, Multifunktionshallen, Eishallen, Bädern. Die Sportentwicklungsplanung als konzeptionelle Grundlage für einen Teil dieser Immobilien sowie Trägerschaftsmodelle, Nachhaltigkeit und Zukunftsperspektiven sind weitere Aspekte.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

A Sport- und Veranstaltungsimmobilien – Systematisierung des Themenfeldes 9

Extract

9A Sport- und Veranstaltungsimmobilien – Systematisierung des Themenfeldes Historische Entwicklung von Sport- und Veranstaltungsimmobilien Louise Bielzer 1. Einführung 2. Sportstadien 3. Messezentren 4. Kongresszentren 5. Stadt- und Multifunktionshallen 6. Schlussbetrachtung Sportanlagen – Vielfalt und Systematisierungsansätze Ronald Wadsack 1. Einführung 2. Ausdifferenzierung der Sportangebote 3. Sportimmobilien und -räume als Untersuchungsfeld 4. Systematisierung der Sportimmobilien Historische Entwicklung von Sport- und Veranstaltungsimmobilien 11 Historische Entwicklung von Sport- und Veranstaltungsimmobilien Louise Bielzer Abstract Sport- und Veranstaltungsimmobilien stellen in ihren verschiedenen Ausprägungen in der Regel ausgesprochen anspruchsvolle Immobilientypen dar, da sie sich einerseits durch spezi- fische Anforderungen an Architektur und Bau, andererseits auch durch besondere Manage- mentherausforderungen im Betrieb auszeichnen. Bestimmt werden sowohl bauliche als auch betriebliche Herausforderungen weitgehend durch das Nutzungsportfolio der Immobilien, das heißt durch die Sport- und Veranstaltungsarten selbst, die in den Gebäuden ausgeübt bzw. durchgeführt werden. Ein Blick auf die historische Entwicklung zumindest ausgewählter Sport- und Veranstal- tungsimmobilientypen – im hiesigen Fall auf Sportstadien, Messe- und Kongresszentren so- wie Stadt- und Multifunktionshallen – kann dazu beitragen, heutige Merkmale und Heraus- forderungen bei Bau und Betrieb dieser Spezialimmobilien besser zu verstehen. Dementspre- chend gibt der vorliegende Beitrag nicht nur einen Überblick über Gemeinsamkeiten und Un- terschiede in der Entwicklung der oben genannten Immobilientypen, sondern arbeitet auch einzelne Hinweise auf Zusammenhänge zwischen generellen wirtschaftlichen und sozialen Entwicklungen und der Entstehung bzw. Fortentwicklung der Immobilien heraus. 1. Einführung Sport- und Veranstaltungsimmobilien blicken ebenso wie Veranstaltungen selbst auf eine mehr als zweitausendjährige Geschichte zurück. Bereits...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.