Show Less

Wörter für die Katz?

Martin Walser im Kontext der Literatur nach 1945

Series:

Edited By Miriam Seidler

Martin Walser ist ein unbequemer Autor. Diese Eigenschaft kam in den letzten Jahren vor allem in der Walser-Bubis-Debatte um die Erinnerung an den Holocaust und in seiner Abrechnung mit der Literaturkritik in dem Roman Tod eines Kritikers zum Ausdruck. Dass Martin Walser seine literarische Produktion durch eine intensive Beschäftigung mit dem Werk von Kollegen und die theoretische Auseinandersetzung mit Gattungsfragen begleitet, ist kaum bekannt. Der Sammelband geht dieser unbekannten Seite des Autors nach und zeigt Facetten der kritischen Auseinandersetzung in seinem Werk auf.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

Wörter für die Katz? Einführende Überlegungen............................................................................ 9 VOLKER C. DÖRR „Aber die Zeiten nach dem Krieg waren so verwirrt“. Martin Walsers Erzählband Ein Flugzeug über dem Haus: Anfänge im Zeichen Kafkas ............................................................................................ 17 DIETMAR TILL Kunst, Kommerz, Kritik. Zu Martin Walsers Ehen in Philippsburg ......... 31 MIRIAM SEIDLER Tagtraum eines Erzählers? Die Rezeption von Walsers dramatischem Werk und seine poetische Reaktion am Beispiel seiner Dialoge über das Theater.............................. 51 ANITA GRÖGER „Der monströse Versuch, Vergangenheit herzustellen“ – Aspekte des ›erzählten Zweifels‹ in Martin Walsers Roman Das Einhorn 73 FRIEDERIKE EIGLER Poetologische Dimensionen der Heimattopoi in Martin Walsers Verteidigung der Kindheit und Ein springender Brunnen ......................... 87 ROSA PÉREZ ZANCAS Springbrunnen und Teufelskreis: Die Autobiographien von Ruth Klüger und Martin Walser als zwei entgegengesetzt erlebte Kindheiten............................................. 103 CHRISTINA RAUPACH Die Ohnmacht des Individuums im Fokus moderner Medien: Literarische Auseinandersetzungen Heinrich Bölls und Martin Walsers mit der ›vierten Gewalt‹................................................... 119 8 HENRIETTE HERWIG „Es gibt das Paradies: Zwei für einander. Es gibt die Hölle: Einer fehlt.“ Martin Walsers Ein liebender Mann ......................................................... 139 NIKOLAS IMMER Pollux sucht Kastor. Martin Walsers Annäherungen an Goethe............... 157 Anhang Vita ............................................................................................................ 175 Werkverzeichnis ........................................................................................ 180 Zitierte Literatur ........................................................................................ 187 Autorinnen und Autoren............................................................................ 202

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.