Show Less

Wörter für die Katz?

Martin Walser im Kontext der Literatur nach 1945

Series:

Edited By Miriam Seidler

Martin Walser ist ein unbequemer Autor. Diese Eigenschaft kam in den letzten Jahren vor allem in der Walser-Bubis-Debatte um die Erinnerung an den Holocaust und in seiner Abrechnung mit der Literaturkritik in dem Roman Tod eines Kritikers zum Ausdruck. Dass Martin Walser seine literarische Produktion durch eine intensive Beschäftigung mit dem Werk von Kollegen und die theoretische Auseinandersetzung mit Gattungsfragen begleitet, ist kaum bekannt. Der Sammelband geht dieser unbekannten Seite des Autors nach und zeigt Facetten der kritischen Auseinandersetzung in seinem Werk auf.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

VOLKER C. DÖRR: „Aber die Zeiten nach dem Krieg waren so verwirrt“. Martin Walsers Erzählband "Ein Flugzeug über dem Haus": Anfänge im Zeichen Kafkas

Extract

VOLKER C. DÖRR „Aber die Zeiten nach dem Krieg waren so verwirrt“. Martin Walsers Erzählband Ein Flugzeug über dem Haus: Anfänge im Zeichen Kafkas Fragt man danach, wann eigentlich in Deutschland die Nachkriegszeit zu Ende gegangen sei, dann bieten sich unter vielen Antworten zwei Ereignisse an, die heute, 2010, noch eine Rolle im allgemeinen öffentlichen Bewusstsein spielen: Es handelt sich einerseits um die Fußballweltmeisterschaft 1954 in der Schweiz mit dem überraschenden Finalsieg der eigentlich als unterlegen eingeschätzten deutschen Mannschaft um Fritz Walter – mit einem Sieg also, der ebenso dem unbedingten Willen, endlich wieder ›wer‹ sein zu dürfen, geschuldet war wie der weniger ingeniösen als vielmehr ›findigen‹ technischen Leistung des Sport- schuhherstellers Adi Dassler. Das andere epochale Ereignis hat auf dem Feld der Literatur stattgefunden: das Erscheinen von Günter Grass’ Roman Die Blech- trommel im Jahr 1959, mit dem die Gruppe 47 zudem endgültig in ihre Rolle als Marktinstrument der Buchbranche gefunden hat. In das Interregnum der allfälligen Neuorientierung fällt Martin Walsers erste Buchveröffentlichung (nach einigen kleineren Erzählungen), der schmale Erzählband Ein Flugzeug über dem Haus und andere Geschichten. Erschienen ist er 1955 bei Suhrkamp, in dem Verlag also, der bis zu Walsers Wechsel zu Rowohlt im Jahr 2004 sein Verlag bleiben sollte. Von heute aus gesehen mag es immer noch so scheinen, als sei die deutsche Literatur in einer ›Stunde Null‹, die dann wohl nicht bereits 1945, sondern eher zwei Jahre später, in dem Jahr,...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.