Show Less

Webinare, QR-Codes und LBS-Service

Neue Instrumente im Multimedia Marketing

Series:

Thomas Urban and Andreas M. Carjell

Dieser Band beschäftigt sich mit neuen Instrumenten des Multimedia Marketings. Betrachtet werden Location-Based-Services (LBS) im Jugendbereich, Webinare und Quick Response (QR)-Codes. Im ersten Beitrag werden die betriebswirtschaftlich relevanten Rahmenbedingungen zu Location-Based-Services unter besonderer Berücksichtigung der Wertschöpfungsstrukturen thematisiert. Zusätzlich wird aufgezeigt, wie Location-Based-Services im Jugendbereich wahrgenommen sowie genutzt werden und welche Zahlungsbereitschaften für verschiedene Dienste bestehen. Der Schwerpunkt des zweiten Beitrags liegt in der empirischen Untersuchung der neuen Kommunikationsform Webinar. Es werden die grundlegenden Charakteristika von Webinaren, die Darstellung der wesentlichen Gestaltungsanforderungen aus Sicht des Users sowie deren Integrationsmöglichkeiten in Organisationen vorgestellt. Auf Basis einer Primärdatenerhebung wird altersgruppenspezifisch die Bekanntheit, Teilnahme, Brancheneignung, Zahlungsbereitschaft und Akzeptanz von Werbung sowie vorhandene technische Hürden von Webinaren analysiert. Der dritte Beitrag erörtert die theoretischen Rahmenbedingungen, Anwendungsmöglichkeiten und Perspektiven von QR-Codes in Deutschland. Anschließend wird die Nutzung und Akzeptanz von QR-Codes auf Basis einer empirischen Trend-Studie diskutiert.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Location-Based-Services im Jugendbereich - Verständnis und Potentialen der Nutzung internetbasierter, standortbezogener Dienste auf mobilen Geräten einer jungen Zielgruppe

Extract

Location-Based-Services im Jugendbereich Verständnis und Potentiale der Nutzung internetbasierter, standortbezogener Dienste auf mobilen Geräten einer jungen Zielgruppe Abstract Der Beitrag vereint wirtschaftlich-technische Rahmenbedingungen und aktuelle empirische Ergebnisse zum Verständnis und den Potentialen von standortbezogenen Diensten unter Ju- gendlichen in Deutschland. Einführend werden die betriebswirtschaftlich relevanten Rahmen- bedingungen zu Location-Based-Services (LBS) unter besonderer Berücksichtigung der Wertschöpfungsstrukturen und notwendige Basis-Komponenten der Diensterstellung themati- siert. Es folgt eine Betrachtung verschiedener Angebotsgenerationen und mobiler Nutzungs- szenarios. Ableitend aus den so gewonnenen Erkenntnissen werden Potentiale der Integration des externen Faktors zur Qualitätssteigerung existierender und zukünftiger Dienste aufge- zeigt. Es folgt ein Überblick über verschiedene Kategorien existierender Dienste am Markt. Im zweiten Teil des Beitrages werden die Ergebnisse einer eigenen Untersuchung unter Ju- gendlichen in Deutschland dokumentiert und erläutert. Einer Darstellung zum aktuellen Stand der Forschung im betrachteten Bereich folgt die Auswertung der empirischen Erhebung mit- tels deskriptiver und analytischer Statistik. Die Daten zeigen, wie Location-Based-Services derzeit im Jugendbereich wahrgenommen sowie genutzt werden und welche Zahlungsbereit- schaften für verschiedene Dienste bestehen. Im abschließenden Fazit verdichten die Autoren die gewonnenen Erkenntnisse in Form von Handlungsempfehlungen für Unternehmen am Markt. Auf der Basis von diffusionstheoreti- schen Betrachtungen und den gewonnenen Erkenntnissen zur Marktstruktur werden wesentli- che Aspekte der Produkt- und Preispolitik im LBS-Bereich für Jugendliche dargestellt. Dabei wird für die betrachtete Zielgruppe der Jugendlichen nach zwei Teilzielgruppen unterschie- den. Als differenzierendes Merkmal dient die Innovationsbereitschaft des Nutzers auf Basis des Antwortverhaltens der Befragungsteilnehmer. Es...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.