Show Less

Rechtsstaatliche Regeltreue?

Corporate Compliance als zwingende Antwort des freiheitsliebenden Unternehmens im Wirtschaftsstrafrecht

Series:

Susana Campos Nave

Die Arbeit untersucht, ob und inwieweit das gesellschaftlich brisante Phänomen wirtschaftsschädigender Verhaltensweisen eingedämmt werden kann. Anhand massiver Fälle weltweiter Wirtschaftskriminalität wie Enron und MCI Worldcom wird die gesetzgeberische Reaktion darauf skizziert. Es wird nach Lösungen mittels des Strafrechts in seiner Funktion als gesetzgeberische Fremdsteuerung gesucht. Dabei zeichnet die Verfasserin rechtsstaatliche Defizite kritisch nach. Der Blick wird auf andere Lösungsmodelle unternehmerischer Selbstverpflichtung durch Corporate Governance und Corporate Compliance gerichtet. Das aus der Sicht der Verfasserin überkommene strafrechtliche System von Fremdsteuerung wird einem optimistisch eingeschätzten System unternehmerischer Selbstverpflichtung gegenübergestellt.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Tabellenanhang

Extract

173 Anhang I: Fallentwicklung Wirtschaftskriminalität (WiKri) 2004-2008 in der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS)928 Erfasste Fälle WiKri Veränderung Schadenshöhe in Mio. € 2008 84.550 - 3.384 3.425 2007 87.934 - 7.953 4.124 2006 95.887 + 6.663 4.320 2005 89.224 + 8.090 4.210 2004 81.134 - 5.015 5.626 928 Bundeskriminalamt Wiesbaden (Hrsg.), Bundeslagebild Wirtschaftskriminalität 2007, S. 5; Bundeslagebild Wirtschaftskriminalität 2008, S. 7, 9. 0 20.000 40.000 60.000 80.000 100.000 2004 2005 2006 2007 2008 Erfasste Fälle Schadenshöhe in Mio. Euro 174 Anhang II: Tatverdächtige 2008 nach der Polizeilichen Kriminalverfol- gungsstatistik929 und Verurteilte nach der Strafverfolgungsstatistik 2008930 für ausgewählte Delikte des Wirtschaftsstrafrechts der Bundesrepublik Deutschland Tatbestand (StGB) Tatverdächtige Verurteilte § 152 a (Fälschungen im Zahlungsverkehr) 4.626 9 § 202 a (Ausspähen von Daten) 7.727 29 § 263 a (Computerbetrug) 11.762 2.280 § 264 (Subventionsbetrug) 773 205 § 264 a (Beteiligungs- und Kapitalanlagebetrug) 278 2 § 265 a (Leistungserschleichung) 200.211 50.920 § 265 b (Kreditbetrug) 778 5 § 266 (Untreue) 10.581 2.202 § 266 a (Vorenthalten und Veruntreuen von Arbeitsentgelt) 17.587 7.458 § 266 b (Missbrauch von Scheck- und Kreditkarten) 3.787 51 § 303 a (Datenveränderung und Computersabotage) 2.207 14 929 Bundesministerium des Inneren (Hrsg.), Polzeiliche Kriminalverfolgungsstatistik 2008, S. 4. 930 Statistisches Bundesamt, Strafverfolgungsstatistik 2008, Fachserie 10, Reihe 3. 175 0 20000 40000 60000 80000 100000 120000 140000 160000 180000 200000 § 152 a § 202 a § 263 a § 264 § 264 a § 265 a § 265 b § 266 § 266 a § 266 b § 303 a Tatverdächtige Verurteilte insgesamt nach allgemeinem Strafrecht

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.