Show Less

Der Mensch und seine Sprachen

Festschrift für Professor Franciszek Grucza- Unter Mitarbeit von Ewa Bartoszewicz, Monika Płużyczka und Justyna Zając

Series:

Edited By Magdalena Olpinska-Szkielko, Sambor Grucza, Zofia Berdychowska and Jerzy Zmudzki

Diese Festschrift ist Ausdruck der Anerkennung für das monumentale Werk und die allseitige Leistung von Professor Dr. Franciszek Grucza. Der hervorragende Wissenschaftler, Linguist von Weltformat, Lehrmeister für Generationen von polnischen Germanisten und Linguisten, unvergleichlicher Organisator und Integrator der polnischen Germanistik, Begründer der Angewandten Linguistik und Translatorik in Polen, spiritus movens von zahlreichen wissenschaftlichen Initiativen, Mittler zwischen Deutschland und Polen und einer der größten Germanisten Polens, erfreut sich in diesem Jahr seines 75. Geburtstages. Dieser Anlass vereinigte viele namhafte Wissenschaftler aus der ganzen Welt und aus unterschiedlichen Forschungsrichtungen, um Professor Grucza mit ihren Beiträgen zu ehren.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Zum Begriff didaktischer Textin der Fachtranslationsdidaktik. Sambor Grucza

Extract

Zum Begriff didaktischer Text in der Fachtranslationsdidaktik Sambor Grucza (Warszawa) 1. Einführung In der Translatorik werden schon seit langem zahlreiche Untersuchungen zur Erfor- schung der Entwicklung von Kompetenzen im Bereich der Fachtranslation (hier kurz als „Fachtranslationskompetenz“ genannt) betrieben. Weniger intensiv wurde jedoch eine systematische Diskussion um die Prinzipien der Entwicklung von di- daktisch optimierten Lehrmaterialien geführt. Dies wird darin deutlich, dass in der einschlägigen Fachliteratur im Mittelpunkt der Diskussion in der Regel fast aus- schließlich Fragen des „wie“ und nicht „womit“ stehen. Es ist zwar hier nicht der Ort, die Ursachen dieses Umstandes bzw. Zustandes eingehend zu analysieren, wichtig scheint mir jedoch, mindestens die wichtigsten zu nennen. Meines Erachtens resultieren sie vornehmlich aus bestimmten Ansich- ten zu Fachsprachen, zu Fachtexten und zur Translationsdidaktik, die in einigen quasi-wissenschaftlich formulierten Aussagen geäußert wurden. Dies sind: 1. Fachsprachen werden oft mit Terminologien (Fachwortschätzen) gleichgesetzt, ergo Fachübersetzen und -dolmetschen heißt Terminologien übersetzen, ergo Fachsprachen-Übersetzer und -Dolmetscher sollen Terminologien lernen. 2. Fachsprachen werden oft mit Fachwissen gleichgesetzt, ergo Fachsprachen- Übersetzer und -Dolmetscher brauchen, wenn überhaupt, nur eine fachliche und nicht eine fachsprachliche Ausbildung. 3. In einem Translationsunterricht dürfen nur Originaltexte verwendet werden, weil nur in solchen Texten fachsprachliche und fachliche Korrektheit gesichert wird, und weil der Lerner gleich mit einer „richtigen“ Übersetzungsrealität konfrontiert werden muss. Nicht zuletzt Aussagen dieser Art bieten Argumente für die Wiederaufnahme einer systematischen Diskussion über die theoretischen Grundlagen einer didaktischen Instrumentalisierung von Lehrmaterialien für den Translationsunterricht. Die...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.