Show Less

Auch Gott ist ein Fremder

Fremdsein – Toleranz – Solidarität

Series:

Edited By Severin Lederhilger

Der Umgang mit dem, was wir als «fremd» empfinden, und der Umgang mit «den Fremden» gehören zu den Grundfragen des Einzelnen und der menschlichen Gesellschaft. Deshalb befasste sich die 13. Ökumenische Sommerakademie Kremsmünster 2011 unter dem Titel Auch Gott ist ein Fremder. Fremdsein – Toleranz – Solidarität mit den damit verbundenen Fragestellungen. Die Heftigkeit der tagespolitischen Diskussionen über Migration und Integration in Europa belegt die anhaltende Brisanz der Thematik. Dabei gilt es jedoch, über den vordergründig aktuell-pragmatischen Diskurs hinaus zu den tiefer liegenden Denkstrukturen und Vor-Urteilen vorzudringen und den spezifisch religiösen Beitrag in diese Auseinandersetzungen einzubringen. Die biblische Erinnerung: «Ihr wisst doch, wie es einem Fremden zumute ist; denn ihr selbst seid in Ägypten Fremde gewesen» (Ex 23,9) ist eine über die jüdisch-christliche Kultur hinaus ins Menschheitsgedächtnis eingetragene Mahnung zu mehr Toleranz, Solidarität und sozialer Gerechtigkeit. Die permanente «Fremdheit» Gottes mit seinen Ansprüchen und Geboten ist zudem speziell in einem postsäkularen Umfeld selbst Teil des Diskurses. Das Befremdliche an Gott, der sich mit den Bedürftigen identifiziert, sowie die selbstkritische Reflexion von Eigenem und Fremdem im menschlichen Selbstverständnis und einer damit verbundenen Weltsicht fordern zu einem verständnisoffenen Dialog heraus, weil darin letztlich die Basis für ein gelingendes, respektvolles Miteinander unterschiedlichster Menschen liegt. Dieser Tagungsband dokumentiert die Vorträge und Statements der Referentinnen und Referenten aus literarischer, soziologischer und religionsphilosophischer, bibel- und islamwissenschaftlicher, sozialethischer, theologisch-systematischer sowie kirchlich-pastoraler Perspektive, geprägt vom jeweiligen konfessionellen, religiösen und weltanschaulichen Standpunkt.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Biographische Hinweise

Extract

zu den ReferentInnen dieses Bandes CHALUPKA Michael, Mag.theol., ist Direktor der Diakonie Österreich, war Pfarrer und Leiter des Schulamtes der Evangelischen Superintendentur Steiermark und ist nun u.a. Vorsitzender des Evangelischen Schulwer- kes A.B. in Wien, Präsident des Österreichischen Komitees für Soziale Arbeit sowie Aufsichtsratsvorsitzender von „Diakonie Eine Welt“. GILLMAYR-BUCHER Susanne, Dr.theol., ist Professorin der alttestamentli- chen Bibelwissenschaft am Institut für Bibelwissenschaft des Alten und Neuen Testamentes an der Katholisch-Theologischen Privatuni- versität Linz und lehrte bzw. forschte u.a. an den Universitäten Erfurt, Sheffield, Aachen und Tel Aviv. GMAINER-PRANZL Franz, Dr.theol. Dr.phil., ist Professor am Fachbereich Systematische Theologie und Leiter des Zentrums für „Theologie in- terkulturell und Studium der Religionen“ an der Katholisch-Theolo- gischen Fakultät der Universität Salzburg sowie dort u.a. Lernfeldver- antwortlicher für den Bereich „Religiöse Pluralität – Kulturelle Kon- flikte – Interkulturelle Begegnungen“ am „Universitätslehrgang für Migrationsmanagement“ an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät. HEINE Susanne, Dr.theol., ist emeritierte Professorin für Praktische Theo- logie und Religionspsychologie an der Evangelisch-Theologischen Fa- kultät der Universität Wien. Sie ist u.a. Mitglied im Kuratorium Euro- päisches Forum Alpbach und im Konsortium des Sokrates Netzwerkes „European Diploma of Advanced Study in Psychology of Religion“. HÖHN Hans-Joachim, Dr.theol., ist Professor für Systematische Theologie und Religionsphilosophie am Institut für Katholische Theologie der Philosophischen Fakultät der Universität Köln und war u.a. Gastpro- fessor in Münster, Linz und Jerusalem, neben verschiedenen Funktio- nen als Berater der Deutschen Bischofskonferenz. KHORCHIDE...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.