Show Less

«Ich gründe eine Akademie für Selbstachtung.»

Moritz-Rinke-Arbeitsbuch

Series:

Edited By Kai Bremer

In seinem Stück Café Umberto setzt sich der Schriftsteller und Journalist Moritz Rinke mit Problemen der Arbeitswelt auseinander. Dabei bezieht er konkrete politische Maßnahmen ebenso ein wie Fragen nach dem Ort des Utopischen in der Gegenwart. Das Utopische ist in dem Stück dem Lebenskünstler Jaro vorbehalten, er beschließt: «Ich gründe eine Akademie für Selbstachtung.» Im Stück scheitert Jaro. Doch gerade dadurch fordert das Drama heraus. Es nimmt die Realität zur Kenntnis und macht nicht schlicht einen utopischen Raum auf, sondern insistiert darauf, dass immer wieder aufs Neue darüber nachgedacht werden muss, in welcher Welt wir leben wollen. Dies ist ein Grundzug der Literatur Rinkes. Deswegen gibt Jaros Satz dem Arbeitsbuch über Moritz Rinke den Titel.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

VERZEICHNIS DER BEITRÄGER

Extract

211   VERZEICHNIS  DER  BEITRÄGER     KATHARINA  ADLER  ist  Autorin  und  lebt  in  München  und  Berlin.   MARIO  ADORF  ist  Schauspieler  und  lebt  in  Paris  und  München.   VERENA  AUFFERMANN  ist  Literaturkritikerin  und  Publizistin;  sie  lebt  in  Berlin.   PETER  VON  BECKER  ist  Redakteur  beim  Berliner  Tagesspiegel,  Kulturjournalist  und   Schriftsteller.   PETRA  BOLTE-­‐PICKER  ist  wissenschaftliche  Mitarbeiterin  am  Institut  für  Angewand-­‐ te  Theaterwissenschaften  der  JLU  Gießen.   KAI  BREMER  ist  wissenschaftlicher  Mitarbeiter  am  Institut  für  Germanistik  der  JLU   Gießen.   SIBYLLE   BROLL-­‐PAPE   ist   Regisseurin  und   Intendantin  des  prinz   regent   theaters   in   Bochum.   SABINE  CARBON  ist  Autorin,  Fotografin  und  Dokumentarfilmregisseurin,  sie  lebt  in   Berlin.   JOHN  VON  DÜFFEL  ist  Schriftsteller  und  Dramaturg  am  Deutschen  Theater  Berlin.   MICHAEL  EBERTH  ist  Dramaturg  und  Essayist,  er  lebt  in  Berlin.   MICHAEL  HEICKS  ist  Regisseur  und  Intendant  des  Theaters  Bielefeld.   SANDRA  HEINRICI  ist  Lektorin  beim  Verlag  Kiepenheuer  &  Witsch,  Köln.   ULRICH  HORSTMANN  ist  Professor  für  Anglistik  an  der  JLU  Gießen.   THOMAS  IRMER   ist  Journalist,  Kritiker  und  Autor  zahlreicher  Fernsehbeiträge  u.a.   für  3Sat;  er  ist  Lehrbeauftragter  am  Kennedy-­‐Institut  der  FU  Berlin.   ULRICH  KHUON  ist  Intendant  des  Deutschen  Theaters  Berlin.   STEPHAN  KIMMIG  ist  Regisseur  und  lebt  in  Berlin.   CHRISTOPHER  KLOEBLE  ist  Schriftsteller,  sein  zweiter  Roman  Ein  versteckter  Mensch   erscheint  2011.  Er  lebt  in  Berlin  und  Oberbayern.   STEPHAN   KRAFT   ist  wissenschaftlicher  Mitarbeiter   am   Institut   für   Germanistik   2   für  Vergleichende  Literatur-­‐  und  Kulturwissenschaft  der  Universität  Bonn.   JOHANN   KRESNIK   ist   Choreograph   und   Theaterregisseur;   er   leitete   bis   2008   das   Choreographische  Theater  Bonn.   ULRIKE  MAACK...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.