Show Less

Zwischen Moschee und Gesellschaft

Imame in Österreich

Edited By Ednan Aslan

Obwohl die Geschichte des Islam in Österreich viel weiter zurückreicht als die Geschichte der muslimischen Migration nach Österreich, rufen Muslime und ihre religiöse Präsenz nach wie vor kontroverse Diskussionen hervor. Dabei rücken vor allem Imame ins Zentrum der Debatte – als jene Kräfte, die, so die Behauptung, mit ihrer Ablehnung der westlichen Grundwerte der Isolation der Muslime Vorschub leisten und dergestalt eine Gefahr für den sozialen Frieden darstellen. Glaubt man diversen Berichten, bilden Imame und Moscheen jedenfalls den Nährboden für ein gefährliches Religionsverständnis. Wer sind nun diese Imame? Worin besteht eigentlich ihre Tätigkeit? Wird ihr Einfluss überschätzt oder sind sie tatsächlich eine Gefahr für die Gesellschaft und ein Hindernis für die Integration der Muslime?

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Fuat Sanac: Die Imamausbildung in Österreich

Extract

273 Fuat Sanac Die globalen Ereignisse der letzten zehn Jahre, aber auch die steigen- de Anzahl der Muslime im Land haben maßgeblich dazu beitragen, dass in Österreich das Interesse am Islam rasant zugenommen hat. Dieses Interesse macht sich aber nicht nur in der bloßen Lernbegier- de in Bezug auf den Islam und die Muslime geltend, sondern wirft auch eine Reihe Fragen von essenzieller und existenzieller Bedeutung auf. Eine dieser Fragen, die nach wie vor heiß diskutiert und unter- schiedlich beantwortet wird, ist jene nach der Kompatibilität von Is- lam und Demokratie. Die erwähnten Faktoren unterstreichen zudem die Notwendigkeit eines innerislamischen Diskurses, der dazu beitragen würde, die ent- standenen Fragen aus dem jeweiligen – in unserem Fall dem europäi- schen – Kontext heraus adäquat zu beantworten. Ein qualitativ hochwertiger Diskurs dieser Art setzt allerdings vor- aus, dass diejenigen, die ihn führen, über ein hohes Maß an Fachwis- sen, über Ansehen unter den Muslimen und über religiöse Autorität verfügen. Innerhalb der islamischen Gemeinde kommen diese Eigen- schaften vor allem den Imamen zu, die überdies in engem Kontakt zu den einzelnen Mitgliedern ihrer Gemeinden stehen und für viele Ju- gendliche als Vorbilder fungieren. Die Imamausbildung in Österreich 274 Die IGGiÖ hat die Bedeutung der Imame, deren Tätigkeit sich in Eu- ropa nicht unbedingt einfach gestaltet, früh erkannt und bereits im Jahr 2003 eine europäische Imame-Konferenz einberufen, die in den Jahren 2006 und 2010 zum zweiten bzw. zum dritten Mal veranstal-...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.