Show Less

Das Verbot der politischen Betätigung für Geistliche nach katholischem und evangelischem Kirchenrecht sowie im geltenden Staatskirchenrecht

Unter Berücksichtigung der Staaten- und Verfassungsgeschichte Deutschlands und Österreichs

Series:

Christian Schulze Pellengahr

Im 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts finden wir in Deutschland und Österreich zahlreiche katholische Priester als aktive Parlamentarier in Parteien und Parlamenten. Nicht nur in der Zeit des Kulturkampfes sind sie dort für die christlichen Werte ebenso mit Nachdruck eingetreten, wie ihre evangelischen Amtsbrüder, die sich bis heute eine Teilhabe am politischen Diskurs als Parlamentarier bewahrt haben. Katholische Priester fehlen indes in den Bundes- und Länderparlamenten – mit einer Ausnahme im Hessischen Landtag – in Deutschland und Österreich heute vollständig. Worin liegt diese katholische Abstinenz begründet? Der Autor geht dieser Frage nach und untersucht einschlägige Regelungen des Staatskirchenrechts – mit der Zentralnorm des Art. 32 Reichskonkordat – und des katholischen und evangelischen Kirchenrechtes und stellt die Normen in den jeweiligen Staaten- und verfassungsgeschichtlichen Kontext. Interessant ist dabei die unterschiedliche Art der Regelung der Thematik in den beiden großen christlichen Kirchen, die von Beurlaubung des Pfarrers als Mandatsträger bis hin zum ausdrücklichen Verbot der Übernahme eines öffentlichen Amtes und Mandates reicht.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Quellen- und Literaturverzeichnis 239

Extract

Quellen- und Literaturverzeichnis 1. Quellen 1.1 Ungedruckte Quellen Bistumsarchiv Erfurt C II a 4 Ministerium des Inneren, Bischöfliches Generalvikariat Erfurt/Bischöfliches Amt Erfurt-Meiningen, Zentralregistratur Nr. 209, Bischöfliches Generalvikariat Erfurt/Bischöfliches Amt Erfurt-Meiningen, Zentralregistratur Nr. 210, Bischöfliches Generalvikariat Erfurt/Bischöfliches Amt Erfurt-Meiningen, Zentralregistratur Nr. 212, Personalakte Pfarrer Franz Westermann Bistumsarchiv Münster Generalvikar A 101 — 329, Wahlen, politische Parteien I Generalvikar A 101 — 330, Wahlen, politische Parteien II Sammlung Galen A 9 Bistumsarchiv Osnabrück Priesterkartei, Pfarrer Karl Fischer Sign. Nr. 04-61-10, Kirche und Parteien Sign. Nr. 04-61-11, Kirche und Parteien Sign. 03-91-91-01, Pastoralkonferenzen Sign. Nr. 02-02-51, Protokolle des Bischofskonveniats der Kölner und Pader- borner Kirchenprovinz Sign. Nr. 02-02-50, Westdeutsche Bischofskonferenzen 1945 - 1961 Diözesanarchiv Linz Sign. OAL, Bi A/9, Protokolle der Bischofskonferenzen 1927 — 1940 samt An- lagen Diözesanarchiv Limburg Sign. Nr. 560 A Sign. Nr. 29 A Diözesanarchiv St. Pölten Nachlaß Bischof Memelauer, Karton 15: Proteste und Hirtenschreiben aus der NS-Zeit, Berichte 239 Bistumsarchiv Trier Abt. 85 Nr. 1978, Personalakte Pfarrer Karl Wies Pfarrarchiv Ss. Fabian und Sebastian Darup Publikandumsbuch 1945 Akte: Deutsche Zentrumspartei Darup Staatsarchiv Münster Sign. Oberpräsidium Nr. 3027, Stellenbesetzung Pfarrei Darup Sign. Dep. Deutsche Zentrumspartei Nr. 211. Protokoll über das mit Dr. Franz Kardinal König (1905-2004) am 16. 12. 1998 in Wien mit dem Verfasser geführte Interview. Note des Sekretariates der Deutschen Bischofskonferenz Bonn Referat kirchliches Recht/ Dokumentationsstelle für kirchliches Recht, von Herrn Reinhard Wenner vom 18. Oktober 1983, betreffend konkordats- rechtliche Fragen zum...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.