Show Less

Fit für Arbeitsvermittlung, Beratung und Integration

Series:

Edited By Franz Egle and Hermann Genz

Mit der im Jahr 2011 für die gemeinsamen Einrichtungen von Arbeitsagenturen und Kommunen/Landkreise neu geschaffenen Organisationsform der Jobcenter und der verbindlichen Erhöhung der Zahl der optierenden Kommunen steigt die Eigenständigkeit, aber auch die Eigenverantwortung der SGB II-Träger. Resultat dieser Reform ist, dass längst überfällige Qualifizierungsprozesse der Mitarbeiter mit einer systematischen Aus- und Fortbildung in Angriff genommen werden müssen, um den Bedarf an qualitativ hochwertiger Fallmanagementtätigkeit und Vermittlungsarbeit decken zu können. Bisher jedoch fehlen geregelte Zugangsvoraussetzung oder verbindliche Aus- und Fortbildungen in Deutschland. In diesem Buch haben zahlreiche Experten aus Theorie und Praxis ihre Kenntnisse zusammengetragen und bieten wissenschaftliche sowie praxisbasierte Grundlagen zu den Themenfeldern Beratungskompetenz, systematisches Integrationsmanagement, Entwicklung von Problemlösungsfähigkeiten und der Steuerung von Integrationsprozessen.
Das Lehrbuch und auch in besonderer Form der FIBAA-zertifizierte Weiterbildungsstudiengang «Integrationsmanagement im System Arbeit» an der Hochschule der Wirtschaft für Management leisten einen wirkungsvollen Beitrag, diese qualifikatorische Lücke bei der Beratungs-, Integrations- und Steuerungskompetenz im System Arbeit zu schließen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Katrin Puppa: Einleitung

Extract

8 Inhalt Thomas Braun Networking, Case Study und Coaching ........................................................... 465 Peter Guggemos Gesundheitsmanagement im SGB II-Bereich .................................................. 487 Thomas Braun Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen (SGB IX) – Grundlagen im Kontext des SGB II .................................................................. 519 Thomas Braun Schwerbehindertenrecht (SGB IX) – inkl. Disability Management .................. 547 Hermann Genz, Ulrich Manz Fallmanagement im JobCenter Mannheim .................................................... 571 Die Autorinnen und Autoren .......................................................................... 589 Einleitung Katrin Puppa Insgesamt zwölf Autoren aus dem Feld der Arbeitsvermittlung und dem Hochschulbereich vermitteln ihr kompaktes Wissen in 18 kurzen, verständli- chen Kapiteln. Dieses Handbuch ist speziell für Arbeitsvermittler, Persönliche Ansprechpartner, Berufsberater und Fallmanager konzipiert und soll dem Leser neue, innovative Anregungen für die tägliche Arbeit liefern. In einigen Kapiteln kann der Nutzer sein Wissen anhand der Praxisaufgaben testen. Auch gibt es viele Literaturhinweise, die für eine Wissensintensivierung genutzt werden können. Im ersten Beitrag werden die Grundlagen der Arbeitsmarktökonomie von Franz Egle zusammengefasst: Um in Deutschland zukunftsgerichtet in (Aus-)Bil- dung zu investieren, muss zuerst verstanden werden, wie der Arbeitsmarkt der Zukunft sein wird, damit Qualifikations- und Anforderungsprofile gut zusammen- passen. Hierbei kommt es auf den richtigen „Kompass“ von harten und weichen Qualifikationen an. Zu den harten Qualifikationen zählen „Spezial- und Breiten- wissen“. Die weichen Qualifikationen zeigen sich bei Team- und Pioniergeist. Am deutschen Arbeitsmarkt verspürt man besonders deutlich die Einflüsse des permanenten technischen Fortschritts sowie die der Globalisierung und der internationalen Arbeitsteilung. Daher werden die Chancen und Risiken für den deutschen Arbeitsmarkt erläutert. Um den Beschäftigungsgrad zu...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.