Show Less

Vertrauenspotentiale im Internet

Technologieakzeptanz – Kundenkontakt – Informationsbewertung

Series:

Edited By Thomas Urban

Die Nutzung digitaler Kommunikationsmittel und Medien ist heute für viele Menschen fester Bestandteil des beruflichen sowie privaten Alltags. Ein fixer oder mobiler Internetzugang prägt und begleitet unsere Aktivitäten auf vielfältigen Ebenen. Für die Bewertung und Auswahl einzelner Angebote werden angepasste Bewertungskriterien und -maßstäbe zur Reduktion der dargebotenen, stetig wachsenden Komplexität und Vielfalt benötigt. Oft wird dabei auf das Konstrukt des «Vertrauens» zurückgegriffen. Ziel dieses Bandes ist es deshalb, einen Überblick über den aktuellen Forschungsstand verschiedener Aspekte des Themenbereichs «Vertrauenspotential im Internet» zu geben.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Thomas Urban, Manuela Wolf: Vertrauen im Internet. Eine Betrachtung aus Sicht des Neuromarketings sowieunterschiedlicher Internet-Anwendungen

Extract

Vertrauen im Internet Eine Betrachtung aus Sicht des Neuromarketings sowie unterschiedlicher Internet-Anwendungen Thomas Urban, Manuela Wolf Prof. Dr. Thomas Urban (*1969) ist Professor für Wirtschaftsinformatik insb. Multimedia Marketing an der Fachhochschule Schmalkalden in Thü- ringen. Zuvor vertrat er die Fächer Usability Engineering & Information Retrieval. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich des Online-, Social Community-, Neuro- und Mobile Marketings, der Medienwirtschaft und der phsychologischen Usabilityforschung. Er lehrt außerdem regel- mäßig als Gastprofessor an der Deutsch-Kasachischen-Universität in Al- maty (Kasachstan) sowie an weiteren Hochschulen im In- und Ausland. Dipl.-Wirtschaftsinformatikerin (FH) Manuela Wolf (*1982) ist wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, insb. Multimedia Marketing an der Fachhochschule Schmalkalden in Thüringen. Sie arbeitete bis 2010 als IT-Verantwortliche im Thüringer Landesamt für Statistik. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen der experimentellen Usabilityforschung, des Neuromarketing sowie des Electronic Customer Relationship Manage- ment. Sie lehrt außerdem als Dozentin an verschiedenen Volkshoch- schulen im südthüringischen Raum. Abstract Ausgehend von der grundlegenden Entwicklung des Vertrauens im Wandel der Zeit, zeigt der Beitrag zunächst auf, wie „Vertrauen“ aus Sicht des Neuromarketings aufgebaut werden kann. Hierbei wird dargestellt, wie Emotionen, Wahrnehmungen aber auch das Denken und Han- deln die zellularen Mechanismen des Gehirns beeinflussen. Anschließend erfolgt eine Diskus- sion zum Vertrauensaufbau im Kontext von elektronischen Geschäftsprozessen. Hierbei wird aufgezeigt, welche Auswirkungen Aufdeckungswahrscheinlichkeiten von falschen Informati- onen auf den Abschluss von Geschäftsprozessen haben. Grundsätzliche Anforderungen an den Aufbau von Vertrauen im Internet, werden...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.