Show Less

Sprachenpolitik und Rechtssprache

Methodische Ansätze und Einzelanalysen

Series:

Edited By Sandro Moraldo

Sprachenpolitik und Rechtssprache sind die zwei Schwerpunkte dieses Bandes. Die Beiträge zur Sprachenpolitik diskutieren die Vorrangstellung des Englischen in der internationalen Kommunikation und gehen auf wichtige Fragen ein (u. a.: Wie kann Mehrsprachigkeit erhalten/gefördert werden? Tragen Bildungspolitiker der EU-Strategie zur Förderung der Mehrsprachigkeit auf nationaler Ebene Rechnung?). Rechtssprache bildet den Kern der Verwaltungssprache. Behördliche Schreiben (Texte, Vorschriften etc.) müssen Sachverhalt und rechtliche Situation richtig wiedergeben, verständlich formuliert und übersichtlich sein. Wegen der Bedeutung einer bürgernahen Sprache in der und für die Öffentlichkeit werden im Band verschiedene Fragestellungen auf der Folie einer kritisch-analytischen Betrachtung reflektiert.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

Vorwort.................................................................................................................. 7 Teil I: Sprachenpolitik ........................................................................................ 9 Gerhard Stickel: Spekulationen zur Zukunft des Deutschen im europäischen Kontext ................ 11 Federica Ricci Garotti: Internationalisierung versus Globalisierung: Perspektiven für eine mehrsprachige Politik .................................................................................. 29 Sandro M. Moraldo: Fremdsprachenpolitik in Italien heute – English only? ....................................... 43 Vincenzo Gannuscio: Mehrsprachigkeitsanspruch vs. Einsprachigkeitstrend: Schafft es die italienische Sprachpolitik, Dante doch zu retten? ............................................... 65 Teil II: Rechtssprache ....................................................................................... 79 Elke Schade / Stephanie Thieme: Gesetzessprache auf dem Prüfstand. Über die Arbeit der Sprachberatung beim Bundesministerium der Justiz – Ein Bericht aus der Praxis...................... .81 Marcello Soffritti: Lexikalische und terminologische Konsistenz in alltagsrelevanten Verordnungen ...................................................................................................... 93 Rudolf Muhr: Zur Bürgerfreundlichkeit und Verständlichkeit alltagsnaher österreichischer Rechtstexte .............................................................................. 117 Giulia A. Disanto: «Multilinguale Translation» Englisch, Deutsch und Italienisch im EU-Rechtstextekorpus ................................................................................. 141 Inhaltsverzeichnis6 Eva Wiesmann: Die Sprache des deutschen Notars gestern und heute. Dimensionen der Verständlichkeit .................................................................... 153 Autorinnen und Autoren ................................................................................... 191

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.