Show Less

Errichtung und Tätigkeit von Stiftungen nach polnischem Recht

Series:

Dominik Wagner

Im Gegensatz zu vielen anderen Rechtsdisziplinen ist das polnische Stiftungsrecht samt seiner langen Tradition von der deutschsprachigen Rechtswissenschaft weitgehend – zu Unrecht – noch unberücksichtigt. Das Stiftungswesen Polens kann nämlich auf eine abwechslungsreiche Geschichte zurückblicken, das neben seiner Blüte auch tragische Momente hatte, vielfach mit Verbindungen zur deutschen Stiftungstradition. Das geltende Stiftungsrecht wird im Wesentlichen durch das Stiftungsgesetz von 1984 bestimmt. Die polnische Stiftung ist danach ein selbständiges Rechtssubjekt des Privatrechts und der deutschen Stiftung des BGB ähnlich. Dennoch verfügt sie über eigene Besonderheiten, etwa die unbedingt gemeinnützige Zweckausrichtung oder die Registereintragung als Entstehungsvoraussetzung.

Prices

See more price optionsHide price options
Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract

Die vorliegende Arbeit wurde im Sommersemester 2011 von der Juristischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum als Dissertation angenommen, das Pro- motionsverfahren wurde mit dem Rigorosum am 11.11.2011 abgeschlossen. Gesetzgebung, Rechtsprechung und Literatur sind in diesem Buch auf dem Stand von Mai 2011. Zuvorderst gebührt mein besonderer Dank Herrn Prof. Dr. Karlheinz Musche- ler, der diese Arbeit betreut und in kürzester Zeit das Erstgutachten erstellt hat. Als mein Doktorvater hat er mir einerseits bei der Themenwahl und der Anferti- gung der Arbeit freie Hand gelassen, andererseits konnte ich auf seinen gewinn- bringenden Rat stets vertrauen. Herrn Prof. Dr. Stefan Greiner danke ich für die Erstellung des Zweitgutach- tens in ebenfalls kürzester Zeit. Meinen Eltern gilt großer Dank für den Rückhalt und die Unterstützung, die sie mir in meinem bisherigen Leben und insbesondere in allen Phasen meiner Ausbildung entgegengebracht haben. Schließlich gilt der größte Dank meiner Ehefrau Agnieszka, die mich zu jeder Zeit bedingungslos unterstützt und mit viel Geduld, Toleranz und stetigem Zu- spruch während meiner juristischen Ausbildung und insbesondere bei der Anfer- tigung dieser Arbeit motivierend begleitet hat. Ihr ist diese Arbeit gewidmet. Düsseldorf, im Januar 2012 Dominik Wagner

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.