Show Less

Let’s Talk About - (Texts About) Sex

Sexualität und Sprache- Sex and Language

Series:

Edited By Marietta Calderón and Georg Marko

Die Beiträge dieses Buches untersuchen eine breite Palette von Fragestellungen zur sprachlichen Repräsentation von Sexualität – vom sexuellen Gehalt von Toilettengraffiti bis zum erotischen Subtext des altindischen Rig-Veda. Dabei werden unterschiedliche linguistische Methoden von der Diskursanalyse bis zur historischen Syntax angewandt. Die verwendeten Daten stammen aus verschiedenen Sprachen, darunter Deutsch, Englisch, Französisch, Russisch, Spanisch, Latein und Vedisch.
The contributions to this book explore a wide range of questions concerning representations of sexuality in language – from the sexual content of toilet graffiti to the erotic subtext of the ancient Indian Rig Veda. They apply a variety of linguistic methods from discourse analysis to historical Syntax. Data from German, English, French, Russian, Spanish, Latin and Vedic are used.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Kristina Henschke: Diskursanalyse Kinderpornosperre. Die Debatte über sexuellen Missbrauch und Zensur im Internet

Extract

Kristina Henschke Diskursanalyse Kinderpornosperre. Die Debatte über sexuellen Missbrauch und Zensur im Internet 1. Einleitung Im Sommer 2009 wurde Kinderpornographie im Internet in Deutschland zu einem heiß diskutierten Thema. Auslöser dafür waren zum einen die geplante Einführung des sogenannten Zugangserschwerungsgesetzes (im Volksmund Kinderpornosperre), andererseits die Aufdeckung einiger spektakulärer Fälle von Kinderporno-Besitz und -Handel. Besonders im Vorfeld der Bundestagswahlen am 27. September 2009 waren Berichte und Debatten zum Thema nahezu täglich in Zeitungen und Nachrichten- magazinen vertreten und wurden auf den Internetpräsenzen dieser Medien heftig diskutiert. Die Kombination der mit starken Tabus belegten und hoch emotionalen Themen sexuelle Gewalt und Kindesmiss- brauch auf der einen und persönliche Freiheit in Bezug auf Datenschutz, Zensur und informationelle Selbstbestimmung auf der anderen Seite ergab eine Mischung, zu der beinahe jeder eine leidenschaftliche Meinung zu haben schien. Die Debatten, die zum Thema Kinderpornographie und Netzsperren auf den Onlineplattformen klassischer Printmedien und Internet-Informa- tionsdienstleister geführt wurden, sind Gegenstand dieser Analyse. 2. Kinderpornographie, Zensur und das Internet Was als Kinderpornographie gilt, wird von der nationalen Gesetzgebung bestimmt und ist daher von Staat zu Staat unterschiedlich. Auch unterliegt es der gesellschaftlichen Stimmung und dem Lauf der Zeit. Als Kerndefinition kann etwas wie „pornographische Darstellung sexueller Handlungen von oder an Kindern“ gelten, doch verlagert dies die Defini- Kristina Henschke 82 tionsfrage nur, denn: Was sind sexuelle Handlungen, wer gilt als Kind, und wo beginnt Pornographie? In Deutschland spricht Paragraph 184b dStGB von „pornographische[n] Schriften, die sexuelle Handlungen von, an...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.