Show Less

Medizinische Richt- und Leitlinien im Strafrecht

Eine Untersuchung zur Möglichkeit der Bestimmung der unerlaubten Handlung beim Fahrlässigkeitsdelikt mit Hilfe medizinischer Richt- und Leitlinien

Series:

Lea Staudt

Die Arbeit befasst sich mit der Bedeutung medizinischer Richtlinien und Leitlinien für die strafrechtliche Haftung des Arztes aus einer fehlerhaften Behandlung. Im Kern geht es dabei darum, ob die Vorschriften zur Bestimmung der objektiven Seite der Fahrlässigkeit herangezogen werden können. Aufgrund der Besonderheiten der ärztlichen Behandlung und verschiedener Richt- und Leitlinien immanenter Probleme ist dies nur unter Einschränkungen möglich. Dies liegt insbesondere daran, dass die Vorschriften nicht immer dem für die Haftung maßgeblichen Facharztstandard entsprechen. Aber auch andere Umstände, wie z. B. die Unmöglichkeit der Objektivierbarkeit ärztlichen Handelns, müssen vor der Heranziehung der Richt- und Leitlinien zur Bestimmung eines Behandlungsfehlers berücksichtigt werden.

Prices

See more price optionsHide price options
Show Summary Details
Restricted access

Kapitel 7. Praktische Auswirkungen der Bestimmung der unerlaubten Handlung beim Fahrlässigkeitsdelikt mit Hilfe medizinischer Richt- und Leitlinien

Extract

In den vorangegangenen Kapiteln wurde hauptsächlich versucht, eine Antwort auf die Frage zu finden, ob medizinische Richt- und Leitlinien aus rechtlicher Sicht zur Abgrenzung des erlaubten Risikos bei der ärztlichen Behandlung her- angezogen werden können. Dies wurde im Ergebnis bejaht. Allerdings gilt es die gemachten Einschränkungen zu beachten, die hauptsächlich mit den Besonder- heiten dieser Vorschriften, aber auch der ärztlichen Behandlung selbst, zusam- menhängen. In diesem Kapitel soll nun untersucht werden, welche praktischen Auswir- kungen die herausgearbeiteten Ergebnisse haben. Insbesondere geht es dabei um die Frage, ob der Umstand, dass Richt- und Leitlinien zumindest unter den auf- gezeigten Voraussetzungen zur Bestimmung der unerlaubten Handlung herange- zogen werden können, den Arztstrafprozess wegen eines Behandlungsfehlers be- einflussen können. Der Arztstrafprozess ist nämlich zumindest momentan deut- lich von der starken Stellung des medizinischen Sachverständigen geprägt, was vielfach als kritisch angesehen wird. Weiter ist noch zu erörtern, ob und, wenn ja, wie sich eine solche „strafbar- keitsbegründende“ Wirkung der Richt- und Leitlinien im ärztlichen Alltag auf die Behandlung des Patienten sowie auf die Vorschriften selbst auswirken wird. A. Auswirkungen auf den Arztstrafprozess Wie bereits angedeutet, spielt der Sachverständige im Arztstrafprozess eine ent- scheidende Rolle, die oft kritisch gesehen wird. In diesem Abschnitt ist nun zu- erst näher auf diese Rolle des Sachverständigen einzugehen. Im Anschluss daran ist zu untersuchen, ob die Tatsache, dass Richt- und Leitlinien unter den aufge- zeigten Voraussetzungen zur Bestimmung eines Behandlungsfehlers herangezo- gen werden k...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.