Show Less

Demographie von Migranten in Deutschland

Series:

Martin Kohls

Die Arbeit wurde mit dem Hauptpreis in der Kategorie Doktorarbeit im Rahmen des Allianz Nachwuchspreises für Demographie ausgezeichnet.
Deutschland ist ein Zuwanderungsland. Der Anteil von Personen mit Migrationshintergrund wird bis zum Jahr 2030 auf mindestens 25 Prozent steigen, wie erstmals vorgelegte Schätzungen zeigen. Im Buch werden Erkenntnislücken zum demographischen Verhalten von Migranten in Deutschland geschlossen und dahinterstehende Zusammenhänge erhellt. Dabei erfolgt eine gemeinsame Analyse der Sterblichkeit und des generativen Verhaltens anhand verschiedener Datengrundlagen. Die Erkenntnisse der Arbeit liefern eine wichtige Planungsgrundlage für effektive Gesundheits- und Integrationspolitiken. Dies ist vor allem wichtig, weil die Integration der nach Deutschland zugewanderten Migrantinnen und Migranten eine der bedeutenden aktuellen und zukünftigen gesellschaftlichen Herausforderungen darstellt.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Abkürzungsverzeichnis

Extract

Abb. Abbildung Abs. Absatz AZR Ausländerzentralregister AZR-G Gesetz über das Ausländerzentralregister AZRG-DV Verordnung zur Durchführung des Gesetzes über das Ausländer- zentralregister BAMF Bundesamt für Migration und Flüchtlinge BBMFI Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration BBKK Bundesverband der Betriebskrankenkassen Bt Geburten im Jahr t nBx,t Geburten zwischen Alter x und x+n im Jahr t bt rohe Geburtenrate im Jahr t nbx,t altersspezifische Geburtenrate zwischen Alter x und x+n im Jahr t bzw. beziehungsweise ca. circa CFR zusammengefasste Kohortenfertilitätsziffer (engl. Completed Ferti- lity Rate) Dt Sterbefälle im Jahr t nDx,t Sterbefälle zwischen Alter x und x+n im Jahr t dt rohe Sterberate im Jahr t dt,St direkt standardisierte Sterberate im Jahr t ndx,t altersspezifische Sterberate zwischen Alter x und x+n im Jahr t ndx,t, i altersspezifische Sterberate zwischen Alter x und x+n mit Merkmal i im Jahr t ndx,t, -i altersspezifische Sterberate zwischen Alter x und x+n ohne Merk- mal i im Jahr t e0 durchschnittliche Lebenserwartung eines Neugeborenen (im Alter Null) ex durchschnittliche, fernere Lebenserwartung im Alter x EU Europäische Union EWG Europäische Wirtschaftsgemeinschaft FDZ-RV Forschungsdatenzentrum der Deutschen Rentenversicherung Bund gt allgemeine Fruchtbarkeitsrate GGS Generation and Gender Survey GRV Gesetzliche Rentenversicherung ICD International Classification of Diseases 18 Kap. Kapitel nkx,t Anteil der Bevölkerung im Alter x bis x+n in der Gesamtbevölke- rung im Jahr t nkx,t,St Anteil der Bevölkerung im Alter x bis...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.