Show Less

Deutsche Sprache im Wandel

Kleine Schriften zur Sprachgeschichte

Werner Besch

In seiner gesamten wissenschaftlichen Laufbahn hat sich Werner Besch immer wieder aus ganz verschiedenen Perspektiven und unter immer neuen Fragestellungen mit strukturellen und soziolinguistischen Aspekten von Variation und Wandel der deutschen Sprache in Geschichte und Gegenwart beschäftigt. Zu seinem 75. Geburtstag versammelt der vorliegende Band 25 seiner wichtigsten Aufsätze aus diesem zentralen Themenbereich, mit denen er der germanistischen Sprachwissenschaft seit den 60er Jahren Wege gewiesen hat.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

Vorwort ................................................................................................................ 7 Schriftzeichen und Laut. Moglichkeiten der Lautwertbestimmung an deutschen Handschriften des spaten Mittelalters (1961) .................................... 11 Zur ErschlieBung friiheren Sprachstandes aus schriftlichen Quellen (1965) .................................................................................................................. 27 Zur Entstehung der neuhochdeutschen Schriftsprache ( 1968) ........................... 55 Bemerkungen zur schreibsoziologischen Schichtung im Spat- mittelalter (1972) ................................................................................................. 77 Sprachnorm-Kompetenz des Bundestages? Das Beispiel der Handwerker- namen (1972) ....................................................................................................... 91 Dialekt als Barriere bei der Erlernung der Standardsprache? (I 974) ............... 119 Zur Bestimmung von Regularitaten bei den sprachlichen Ausgleichs- vorgangen im Friihneuhochdeutschen ( 1979) ................................................... I 33 Einige Probleme empirischer Sprachforschung. Dargestellt am Beispiel des Erp-Projektes (198I) ................................................................................... 155 Sprach1iche Anderungen in Lutherbibei-Drucken des 16.- 18. Jahr- hunderts (1984) ................................................................................................. I 79 Zur Kennzeichnung sprach1andschaftlicher Wortvarianten im Duden-Worterbuch und im Brockhaus-Wahrig (1986) .................................... 201 Die Entstehung der deutschen Schriftsprache. Bisherige Erk1arungs- modelle- neuester Forschungsstand (I 987) ..................................................... 221 Standardisierungsprozesse im deutschen Sprachraum (I 988) ......................... 257 5 " ... und iiberhaupt die ganze Schreibart nach dem nun einmal in ganz Deutschland angenommenen Sprachgebrauche einzurichten." (1990) ............ 285 Schrifteinheit- Sprechvielfalt (1990) ............................................................... 295 Regionalitlit- Oberregionalitlit. Sprachlicher Wandel zu Beginn der Neuzeit. Mit 9 Karten (1993) ............................................................................ 309 Martin Bucers deutsche Sprache. Beobachtungen zur Sprachform und zum Sprachstil ( 1993) ................................................................................ 3 3 3 Die sprachliche Doppelformel im Widerstreit. Zur deutschen Prosa des 15. und 16. Jahrhunderts (1993) ....................................................................... 349 Editionsprinzipien in interdisziplinlirer Abstimmung. Annliherungen bei der Herausgabe deutscher Texte der friihen Neuzeit (1994) ..................... 361 Hierarchie und Hoflichkeit in der deutschen Sprache (1994) .......................... 383 Wortschatzwandel in deutschen Bibeldrucken der friihen Neuzeit (1997) .................................................................................................. 397 ... sein Licht (nicht) unter den Scheffel stellen (1998) ..................................... 413 Wider den Stachellocken (lecken) (1999) ....................................................... 431 Zur sprachgeschichtlichen Rolle Luthers (1999) ............................................. 443 Der gemeine...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.