Show Less

Windenergie im Ländervergleich

Steuerungsimpulse, Akteure und technische Entwicklungen in Deutschland, Dänemark, Spanien und Großbritannien

Edited By Mischa Bechberger, Lutz Mez and Annika Sohre

Die Windenergie erlebt einen Höhenflug. Zwischen 1997 und 2007 erhöhte sich die weltweit installierte Windenergieleistung von 7500 MW auf mehr als 94000 MW und innerhalb der EU im gleichen Zeitraum von 4750 MW auf über 57000 MW. Zur Erfüllung der europäischen und internationalen Klimaschutzziele leistet die Windenergie damit einen sehr wichtigen Beitrag. Die jüngsten Erfolge beruhen zu einem großen Teil auf einem kontinuierlichen Lernprozess in wenigen Pionierländern. Das Buch untersucht diesen Prozess anhand einiger ausgewählter Schlüsselländer. Ausgehend von einem mehrjährigen Forschungsprojekt zur Innovationsbiographie der Windenergie in Deutschland sowie einer vergleichenden Studie zur Entwicklung der Windenergie in Dänemark, Spanien und Großbritannien werden die wichtigsten Ergebnisse dieser Untersuchungen in diesem Band zusammengeführt.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Einleitung — Die Entwicklung der Windenergie in Europa

Extract

Das Jahr 2007 war aus umweltpolitischer Sicht auf europäischer Ebene geprägt von weit reichenden Beschlüssen für den Klimaschutz und für erneuerbare Energien. Im März 2007 setzte die EU umfassende klima- und energiepolitische Zielsetzun- gen fest (IPCC 2007; Rat der Europäischen Union 2007). Eine Ursache dafür wa- ren unter anderem die ersten Ergebnisse des 4. Sachstandsbericht der Zwischen- staatlichen Sachverständigengruppe für Klimaänderungen (IPCC), die Anfang Feb- ruar 2007 präsentiert wurden und die einen noch höheren (maximalen) globalen Temperaturanstieg (gegenüber dem IPCC-Bericht von 2001) von bis zu 6,4°C bis Ende des 21. Jahrhunderts im Falle des Unterlassens von Klimaschutzmaßnahmen prognostizierten. Auf dem Treffen der EU-Staats- und Regierungschefs am 8./9. März 2007 in Brüssel wurde zunächst das strategische Ziel des IPCC aufgegriffen, den Anstieg der globalen Durchschnittstemperatur auf höchstens 2°C gegenüber dem vorindustriellen Niveau zu begrenzen. Zur Erreichung dieser Zielsetzung wurden mehrere verbindliche Ziele festgelegt. Als übergeordnetes Ziel wurde eine Reduzierung der gesamten Treibhausgasemis- sionen der EU in Höhe von 20% bis zum Jahr 2020 gegenüber dem Niveau von 1990 vereinbart.' Als unterstützende Maßnahme wurde zudem beschlossen, den Anteil erneuerbarer Energien am Gesamtenergieverbrauch der EU auf 20% bis 2020 zu erhöhen (und damit gegenüber dem bisherigen Niveau mehr als zu verdrei- fachen). Als sektorspezifisches Ziel wurde dabei festgelegt, den Anteil von Bio- kraftstoffen am gesamten verkehrsbedingten Benzin- und Dieselverbrauch in der EU bis 2020...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.