Show Less

Der Unterhalt für ein Kind als Schaden

Eine rechtsvergleichende Darstellung zur deutschen und südkoreanischen Rechtslage hinsichtlich der Arzthaftung für neugeborenes Leben

Series:

Sung-Ku Yoon

Die Geburt eines Menschen entzieht sich seit jeher einer rein rationalen Betrachtung. Ein neugeborenes Kind löst Gefühle, Emotionen und Empfindungen aus, deren Ausmaß man nicht in Worte zu fassen vermag. Doch trägt dieses Ereignis unter gewissen Voraussetzungen rechtliche Probleme, welche mit dem Ausdruck «Kind als Schaden» bezeichnet werden. Statt grenzenloser Freude steht unter diesem Aspekt auf einmal die Frage eines finanziellen Ausgleichs für die Geburt eines Menschen im Raum, denn neben Betreuungs- und Erziehungskosten schulden Eltern ihren Kindern Sachleistungen, die den wirtschaftlichen Bedarf der Kinder decken. Im Vergleich zu kinderlosen Paaren sind Familien trotz unterschiedlicher staatlicher Förderung und Privilegierung – etwa in steuerrechtlicher Hinsicht – materiell eindeutig benachteiligt. Diese Problematik gilt seit Ende der 1960er Jahre im deutschen Schrifttum als ungelöstes Problem. Auf dem gleichen Standpunkt stehen die südkoreanische Literatur und Rechtsprechung seit Mitte der 1990er Jahre. Die Arbeit befasst sich mit der Frage, ob Unterhaltskosten für ein Kind als Schaden angesehen und auf den behandelnden Arzt abgewälzt werden können, wenn ein «unerwünschtes» Kind durch ärztliches Fehlverhalten zur Welt gekommen ist.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

3. Teil: Die Ansprüche des neugeborenes Lebens selbst

Extract

§ 9. Überblick Bei der Geburt kommt jeder Mensch mit leeren Händen zur Welt. Auch geht jeder Mensch zum Ende seines Lebens wieder mit „leeren Händen“512. Doch könnte man diese Aussage auch umschreiben, indem man sagt, dass je- mand auch mit „Etwas“ auf die Welt kommt und dieses Etwas erst am Ende des Lebens verliert. Hierzu könnte eine Behinderung eines Menschen gehören. Ein Zehntel der der- zeitigen deutschen Bevölkerung ist schwer behindert513, etwa ein Viertel mit einem Grad von 100%. Die Behinderung folgt einerseits aus Unfällen o.ä., be- steht andererseits auch schon von Geburt an. Die von Geburt an behinderten Menschen werden derzeit auf 306 641 gezählt514. Davon leben 1 724 147 mit der vollen Behinderung. Bei den Ansprüchen des neugeborenes Lebens selbst geht es darum, ob ein be- hindertes Kind Schadensersatzforderungen gegen den die Schwangerschaft be- treuenden Arzt geltend machen kann, wenn dieser infolge fehlerhafter Untersu- chung die drohende Schädigung nicht erkannt hat515. Die fehlerhafte Untersu- chung wirkt sich vielmehr so aus, dass bei einer gebotenen medizinischen Unter- suchung und einem entsprechendem Befund eine Abtreibung unterblieben ist516. 512 Siehe die Bibel, Ijob, 1. Kapitel, Vers 21: „Nackt kam ich aus dem Schoß der Mutter, nackt geh ich wieder von hier fort ...“; Prediger, 5. Kapitel, Vers 14: „Und überhaupt: Nackt, wie der Mensch auf die Welt gekommen ist, muss er wieder von ihr gehen. Von allem, was er hier angehäuft hat, kann er nicht einmal eine Hand voll mitnehmen...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.