Show Less

Die spanischen «Spectators» im Überblick

Series:

Klaus-Dieter Ertler, Elisabeth Hobisch and Andrea Maria Humpl

Die Spectators stellen sowohl auf spanischer wie auch auf internationaler Ebene ein reiches erzählerisches Potential dar, dessen Verflechtungen noch zu untersuchen sind. Dazu bedarf es einer kompakten Übersicht über die Erzählungen und Geschichten, welche in diesem Buch geboten wird. Die systematische Darstellung ist als Basis zur Erforschung der Verbindungen zwischen den Mikrostrukturen zu verstehen. Damit können migratorische Phänomene im narrativen Prozess des 18. Jahrhunderts aufgezeigt und in ihren Verzweigungen nachvollzogen werden.

Prices

See more price optionsHide price options
Show Summary Details
Restricted access

El Apologista Universal, Pedro Centeno

Extract

El Apologista Universal Pedro Centeno [Mitte 1786–Anfang 1788] 1 Thema: Literatur und autopoetische Reflexion Der Autor erklärt, warum er als Apologet zahlreicher spanischer Autoren zu fungieren gedenkt. Er war immer der Ansicht, dass die nationalen Dichter eine gewisse Milde in der Beurteilung verdienen, wenn ihr Werk bestimmte Qualitäten aufweist. Allerdings gibt es zeitgenössische Kritiker, die einen Text verurteilen, wenn einige Aspekte nicht ihren hohen Ansprüchen genügen, wie dies etwa der Censor tut. Durch eine so verzerrte Bewertung sieht der Apologista den Ruhm der spanischen Lite- raturwelt zu Unrecht geschmälert und fühlt sich berufen, die geschmähten Autoren zu verteidigen. In den folgenden Diskursen be- handelt er einige Texte, die ins Kreuzfeuer der Kritik geraten sind, um deren positive Seiten zu unterstreichen. Das erste besprochene Werk ist der Guía de los Eclesiásticos Seglares y Regulares, der als unnützes Schriftstück bewertet wird, da er zu viele falsche Daten enthält. Der Apologista rühmt die Vielzahl der Informationen, die dieses Werk ver- mittelt, und erklärt, dass es plausible Gründe für die scheinbar falsch eingetragenen Daten gibt. Dies illustriert er beispielsweise anhand einer Erzählung. Gegen Ende betont der Apologista, dass er die Verteidi- gerrolle der Schriftsteller gegen jegliche Kritiker aus Spanien und auch Frankreich übernehmen werde, damit die Autoren nicht mehr aus reiner Angst vor destruktiver Kritik vom Schreiben absehen. 2 Thema: Literatur und Mode Der Apologista widmet sich dem dominanten Einfluss der Mode und hält...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.