Show Less

Projekte und Projektionen in der translatorischen Kompetenzentwicklung

Series:

Edited By Silvia Hansen-Schirra and Don Kiraly

Der Sammelband geht aus der Ringvorlesung Projektarbeit in der Translationsdidaktik hervor. Diese fand im Wintersemester 2010/11 in Germersheim statt. Ihr Ziel war es, die DozentInnen am Fachbereich Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft der Universität Mainz zusammenzubringen, die sich mit authentischen Projekten in der Lehre beschäftigen, und sollte dem Austausch über gemeinsame Interessen und Probleme dienen. Schon im Rahmen der Ringvorlesung wurde deutlich, dass der Projektunterricht in Germersheim teilweise bereits gut vernetzt durchgeführt, äußerst theoriegeleitet entwickelt und praxeologisch orientiert erarbeitet wurde. Der Sammelband, der diese Vielfalt und Heterogenität durch thematische Teile abbildet, soll – über die Veranstaltung hinausgehend – zur theoretischen Reflexion und Diskussion anregen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Silvia Hansen-Schirra: Translationsdidaktik, die Wissen schaf(f)t

Extract

257 Silvia Hansen-Schirra Translationsdidaktik, die Wissen schaf(f)t Abstract. Wie viel Wissenschaft braucht die Translationsdidaktik, wie viel Didaktik braucht die Translationswissenschaft? Mit dieser bereits seit langem diskutierten Frage nach dem notwendigen und mit der Translationswissenschaft zu vereinbarenden Praxisge- halt in der Translationsdidaktik beschäftigt sich der folgende Artikel. Während die Praxis in der Wissenschaft früher nur wenig Platz fand und die Theoriebildung im Vordergrund stand, wird die positive wechselseitige Beeinflussung von Wissenschaft und Didaktik heute vermehrt anerkannt und die Notwendigkeit der Einbindung der Praxis in die Disziplin der Translation verdeutlicht. Zunächst geht der Artikel der Frage nach, welche Rolle die Didaktik in der Translations- wissenschaft spielt und geht hierbei unter anderem auf den aktuell stattfindenden Paradig- menwechsel und die damit verbundenen neu gewonnenen Methoden und Technologien in der Translation ein. Die Didaktik bewegt sich somit weg von der Instruktion und hin zur Konstruktion, also von einem lehrerzentrierten zu einem lernerzentrierten System. Weiter- hin wird deutlich, dass auch die Wissenschaft einen wichtigen Beitrag für die Didaktik leis- tet; in diesem Zusammenhang werden verschiedene Kompetenzmodelle vorgestellt, die ei- ne tragende Rolle in der erfolgreichen Ausbildung von Übersetzern spielen. Als logische Konsequenz wurden Didaktik, Translation und Wissenschaft im Forschen als didaktisches Konzept zusammengeführt. Am Fachbereich Translation-, Sprach- und Kul- turwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz erarbeiteten sich die Studieren- den im Projektseminar „Black Box Translation“ kollaborativ und selbstständig ihre eigene Forschungsthese und führten anschließend Experimente mit unterschiedlichen empirischen Methoden durch. Der Fokus lag hierbei...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.