Show Less

Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten von multinationalen Unternehmen in China

Eine empirische Analyse der deutschen Automobil-, Chemie- und Elektronikindustrie

Series:

Juliane Bielinski

Neben Produktion und Vertrieb führen Unternehmen mittlerweile auch höherwertige Tätigkeiten wie Forschung und Entwicklung in China durch. Diese Arbeit beschäftigt sich mit dem Thema Innovation in China aus Sicht deutscher Unternehmen der Automobil-, Chemie und Elektronikindustrie. Insgesamt 35 Unternehmen wurden im Jahr 2008 jeweils in Deutschland und China zu ihren F&E-Tätigkeiten in China befragt. Die Analyse zeigt, dass neben einfachen Adaptionstätigkeiten mittlerweile auch der Produktneuentwicklung sowie ersten Forschungsaktivitäten, zumeist in Kooperation mit chinesischen Universitäten und Forschungseinrichtungen, eine zunehmend größere Bedeutung zukommt. Ebenso beginnen die Unternehmen bereits eigene Innovationen und Patente in China zu entwickeln.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

3 Region, Sektoren und Gegenstand der Untersuchung im Profil 59

Extract

3 Region, Sektoren und Gegenstand der Untersuchung im Profil Nachdem der erste Anschnitt der Arbeit das Thema der Internationalisierung von F&E in MNU aus theoretisch-konzeptioneller Perspektive beleuchtet hat, wer- den nachfolgend die Untersuchungsregion China, die drei Untersuchungssekto- ren sowie der Untersuchungsgegenstand – ausländische F&E in China – analy- siert und Forschungsfrage F1) beantwortet: Wie ist das institutionelle Umfeld für ausländische F&E-Tätigkeiten in China gestaltet und welche Innovationspotenziale weist der Standort aus nationaler und regionaler Perspektive auf? Welche Entwicklungspfade und Zukunftsper- spektiven kennzeichnen die drei Untersuchungssektoren in China? Nach einigen methodischen Vorbemerkungen zur sekundärstatistischen Analyse (Kapitel 3.1) werden die derzeitigen makroökonomischen und politischen Rah- menbedingungen in China kurz dargestellt. Anschließend erfolgt eine sekundär- statistische Analyse des chinesischen Innovationssystems anhand ausgewählter Indikatoren auf nationaler und regionaler Ebene (Kapitel 3.2). Aus räumlich- sektoraler Perspektive werden dann die drei Untersuchungsbranchen – Automo- bil, Chemie und Elektronik – betrachtet (Kapitel 3.3) sowie Chinas Bedeutung als internationaler F&E-Standort auf Basis bereits in der Vergangenheit durchge- führter wissenschaftlicher Forschungsarbeiten eruiert (Kapitel 3.4). 3.1 Methodische Vorbemerkungen zu Innovationsindikatoren und sekundärstatistischen Quellen Gemäß des Untersuchungsziels und der in Kapitel 1.2 präsentierten Fragestel- lungen werden in dieser Arbeit zwei Datenquellen herangezogen – Kapitel 3 be- ruht auf sekundärstatistischen Daten vornehmlich des Chinese Statistical Year- books, Kapitel 4 auf Primärdaten aus in Deutschland und China durchgeführten Unternehmens- und Expertenbefragungen. Zur Untersuchung von Innovations- systemen lassen sich neben makroökonomischen Kenngrößen verschiedene In- novationsindikatoren heranziehen. Diese...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.