Show Less

Die Behandlung von Sondervergütungen bei Personengesellschaften nach dem Recht der Doppelbesteuerungsabkommen

Series:

Patrick Stemler

Das Buch befasst sich mit der Behandlung der sogenannten Sondervergütungen nach dem Recht der Doppelbesteuerungsabkommen. Die Einordnung der den Sondervergütungen zuzurechnenden Einkünfte unter die Doppelbesteuerungsabkommen ist wegen der weltweit bestehenden Unterschiede bei der Besteuerung der Personengesellschaften problematisch. Dies gilt umso mehr, als Finanzverwaltung und Gesetzgeber das Ziel verfolgen, ein umfassendes Besteuerungsrecht Deutschlands für die Sondervergütungen zu ermöglichen. Der jüngste Versuch des Gesetzgebers, dieses Ziel zu erreichen, stellt die Regelung des § 50d Abs. 10 EStG dar. Das Buch erörtert die im Zusammenhang mit § 50d Abs. 10 EStG auftretenden Probleme und kommt zum Ergebnis, dass der Gesetzgeber sein Ziel weitestgehend nicht erreicht hat.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract

Die vorliegende Arbeit wurde im Sommersemester 2013 vom Fachbereich Rechtswissenschaft der Universität Trier als Dissertation angenommen. Das Manuskript basiert inhaltlich auf dem Stand April 2012, vereinzelt konnte neue Rechtsprechung und Literatur – insbesondere zur Frage der Verfassungsmäßig- keit des Treaty Override - noch bis Oktober 2012 berücksichtigt werden. Mein Dank gilt in erster Linie meiner Betreuerin, Frau Prof. Dr. Gabriele Bur- mester, die die Erstellung dieser Arbeit in vielfältiger Weise begleitet und geför- dert hat. Mein Dank gebührt auch Herrn Prof. Dr. Alexander Proelß für die Er- stellung des Zweitgutachtens. Dank sagen möchte ich auch Herrn Prof. Dr. Gregor Bachmann, LL.M und Herrn Prof. Dr. Jan von Hein, an deren Lehrstühlen ich während der Zeit der Entstehung dieser Arbeit als Wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig war. Die Tä- tigkeit an den Lehrstühlen gab mir einerseits die Möglichkeit, an interessanten Publikationen und Projekten mitzuwirken, ließ mir andererseits aber auch den nötigen Freiraum zur Erstellung dieser Arbeit. Abschließend möchte ich meinen Eltern für die Förderung meiner Ausbildung, die Ermöglichung der Aufnahme des Jurastudiums sowie für die Hilfe beim Korrekturlesen dieser Arbeit danken. Ihnen widme ich diese Arbeit. Niederkirchen, im Mai 2013 Patrick Stemler

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.