Show Less

Interkulturelle Erkundungen

Leben, Schreiben und Lernen in zwei Kulturen- Teil 1

Series:

Edited By Andrea Benedek, Renata Alice Crisan and Szabolcs János

Der Band vereint die Beiträge der IV. Internationalen Germanistentagung, die unter dem Titel Interkulturelle Erkundungen. Leben, Schreiben und Lernen in zwei Kulturen im September 2010 an der Christlichen Universität Partium in Oradea (Rumänien) stattfand. Der im Zeichen der Interdisziplinarität gestaltete Band beinhaltet sowohl Studien zu Literaturgeschichte, Theaterwissenschaft, Presseforschung als auch Beiträge zu den deutschen Regionalliteraturen und zur Rezeptionsgeschichte der deutschen Literatur im nichtdeutschsprachigen Raum.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Die große Kraft der kleinen Gesten. Herta Müllers Rede anlässlich der Literaturnobelpreisverleihung. Detlef Gwosc (Hamburg/Berlin/München-Mittweida)

Extract

Die große Kraft der kleinen Gesten. Herta Müllers Rede anlässlich der Literaturnobelpreisverleihung Detlef Gwosc (Hamburg/Berlin/München-Mittweida) Während viele Kommentatoren in Tages- und Wochenzeitungen nachdrücklich die Entscheidung begrüßten, dass der Literaturnobelpreis 2009 an die Autorin Herta Müller ging, gab es – einem nun mehr schon alljährlichen Ritual folgend – durchaus auch eine Reihe kritischer Stimmen.1 „Der Preis für Herta Müller ist kein Skandal. […] Es ist aber auch kein Ereignis, das irgendetwas in der Hierar- chie der Weltliteratur ändern würde.“2 So wie in der polnischen Tageszeitung Dziennik Gazeta Prawna richteten sich die kritischen Stimmen gar nicht so sehr gegen die ausgezeichnete Autorin, sondern die Kritiker stellten vielmehr die grundsätzliche Vergabepraxis der Schwedischen Akademie zum wiederholten Male in Frage, die den Literaturnobelpreis letztlich nur noch zu einer von vielen Auszeichnungen mache.3 1 „Herta, who?“, fragte in den USA die Zeitschrift Entertainment Weekly, als bekannt wurde, wer den Literaturnobelpreis 2009 bekommen sollte. Das Blatt nannte Müller, ei- ne „so gut wie unbekannte Schriftstellerin“. Die New York Times wies indes darauf hin, dass bislang nur vier der rund zwei Dutzend Bücher von Herta Müller überhaupt ins Englische übersetzt worden seien. Vgl. Herta Müller – „Eine herausragende Stimme“. In: http://www.zeit.de/kultur/literatur/2009-10/nobelpreis-reaktionen?page=2 (Zugriff am 20.01.2011). 2 http://derstandard.at/1254311000760/Pressestimmen-Gespalten-Wer-ist-HertaMueller?- _lexikaGroup=1 (Zugriff am 16.12.2010). 3 Solcherart Einschätzung, wie sie der Dziennik Gazeta Prawna zu entnehmen war (vgl. Anm. 2), widersprach Wolfram Schütte vehement: „Der Literaturnobelpreis gleicht, wie jeder wei...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.