Show Less

«... notwendig und schön zu wissen, auf welchem Boden man geht»

Arbeitsbuch Uwe Kolbe

Series:

Edited By Stefan Elit

Seit Mitte der 1970er Jahre entsteht Uwe Kolbes literarisches Werk. Zwar gibt es bereits wissenschaftliche Arbeiten zu einer Reihe seiner Gedichte sowie kleinere Darstellungen zu seinem Werk, ein umfassender Überblick liegt jedoch nicht vor. Anliegen des Bands ist es, in diesem Sinne Linien zu ziehen und Perspektiven aufzumachen. Er bietet dafür als Arbeitsbuch verschiedene Annäherungsformen (Interviews, Essays, Zeitzeugen- und Weggefährten-Äußerungen sowie kleinere künstlerische Texte) und gliedert sich in drei große Teile: Ein erster Bandabschnitt widmet sich Kolbes Leben und Werk bis zum Verlassen der DDR, ein zweiter Abschnitt versammelt Beiträge vor allem zum lyrischem Werk und internationalen Kontakten seit Mitte der 1980er Jahre und ein dritter Abschnitt wendet sich Kolbes neuestem Schaffen zu.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

INHALT

Extract

UWE KOLBE Für den Anfang 9 STEFAN ELIT Zur Einleitung in das Arbeitsbuch Uwe Kolbe 11 Herkommen und ‚erstes Leben‘: Prenzlauer Berg THOMAS FLIERL / KATHLEEN KRENZLIN / UWE KOLBE Underground-Geschichten. Ein Gespräch 15 JÜRGEN KRÄTZER „Rübezahl in der Garage“ und „Hans im Glück“. Fühmann und Kolbe 41 KATJA LANGE-MÜLLER Im Rotz 55 HANS SCHEIB Über Uwe Kolbe 61 KERSTIN HENSEL Kleiner Brief statt großer Worte 63 CHRISTIAN FRANKENFELD „Wege aus der Ordnung sind angefangen“. Die selbstverlegte Literaturzeitschrift Mikado (1983-87) 65 LOTHAR TROLLE Vivat! Uwe Kolbe 91 BERND WAGNER Mikado – Auszug aus dem Manuskript Verlassene Werke – 93 KATHARINA DELOGLU Uwe Kolbe – Stationen der frühen Rezeption in der Bundesrepublik: Überlegungen zu Deutungszuweisungen im literarischen Feld bis 1985 97 ELKE ERB Uwe Kolbe, wiedergelesen 129 GÜNTHER DROMMER Brief an einen Hineingeborenen 137 JUDITH KUCKART Eine schöne Frau, Katzenfutter, du und ich 145 6 Durch Zeit, Raum und Lebenswelten: Literarische Bezüge und Weltkontakte THOMAS WILD Verhältnisse stiften. Ein Gespräch mit Uwe Kolbe zu Haltung und Schreiben 149 PETER GEIST Das Berlin-Motiv bei Uwe Kolbe 177 STEEN BILLE Der nördliche Sonnenbogen 199 MARCUS HAMMERSCHMITT Die gute Kenntnis einer Person 201 STEVAN TONTI Uwe Kolbe, pjesnik iprijatelj / Dichter und Freund 205 STEFAN ELIT Von Heym zu Hölderlin. Literarische Masken des Uwe Kolbe 215 ANIELA KNOBLICH „Leicht genervt“. Uwe Kolbes poetische Auseinandersetzung mit Raoul Schrott 227 GEORGI GOSPODINOV , / Wir, vom 20. Jahrhundert 241 ERNEST WICHNER Brief an...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.