Show Less

Kooperation

Strategische Allianzen, Netzwerke, Joint Ventures und andere Organisationsformen zwischenbetrieblicher Zusammenarbeit in Theorie und Praxis

Series:

Richard Balling and Richard Balling

Aufgrund einer Vielzahl von Wirkungsgrößen ist in den zurückliegenden Jahren eine wachsende Bedeutung der zwischenbetrieblichen Kooperation zu beobachten. Das Fehlen einer «Theorie der Kooperation» macht die Darstellung verschiedener Ansätze zur Erklärung der Kooperation nötig. In dieser Arbeit werden deshalb Ziele und Antriebsmomente zwischenbetrieblicher Zusammenarbeit zusammengeführt und miteinander verknüpft. Mit Hilfe eines Wirkungsmodells der Kooperation werden Voraussetzungen und Erfolgsfaktoren bei der Umsetzung von Kooperationen beschrieben. Eine Zusammenstellung von Erfolgsfaktoren verdichtet die in der wissenschaftlichen Literatur als wichtig identifizierten Einflußgrößen. Die Erörterung von Konflikt und Problemen von Kooperationen zeigt die Schattenseiten der zwischenbetrieblichen Zusammenarbeit. Zwanzig Kriterien zur Beschreibung von Kooperationen werden vorgestellt und erläutert. Die wahrgenommene Effektivität aus der Sicht der Beteiligten wird neben einer Reihe anderer Größen zur Erfolgsbeurteilung von Kooperationen dargestellt. Die Betrachtung der Kooperation aus der Perspektive des Wettbewerbs und der rechtlichen Rahmenbedingungen machen deutlich, darechtlichen Rahmenbedingungen machen deutlich, daß die gebotenen Möglichkeiten von den Wirtschaftsakteuren derzeit bei weitem nicht genutzt werden. Im abschließenden Kapitel werden verschiedene Elemente einer eklektischen Theorie der Kooperation zusammengeführt, die einen Erklärungsbeitrag zur Entstehung, zum Wesen der Kooperation sowie zu den Antriebsmomenten und Wirkungsmechanismen leisten können.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

1. Einleitung 7

Extract

1 Ejnleitung Der Wettbewerbsdruck hat in den letzten Jahren durch eine Reihe von EinfluBfaktoren wie die sinkenden Grenzbarrieren im Gemeinsarnen Binnenrnarkt, die schrittweise Offnung der Miirkte Osteuropas und die Globalisierung der Miirkte zugenornrnen. Dadurch entsteht filr sehr viele deutsche Unternehrnen ein Zwang, strategische Alternativen zu prllfen. Die zwischenbetriebliche Kooperation ist eine wichtige Moglichkeit, diesem verstiirkten Druck zu begegnen. Der Erfolg von Unternehrnen wird nicht nur von den internen Stiirken, sondern zunehrnend auch von den Beziehungen zur anderen Unternehrnen und Organisationen bestirnrnt. "Relationships are one of the most valuable ressources that a company possesses." (Hakansson, 1987, S.IO)- Interorganisationsbeziehungen sind zentrale strategische Ressour- cen. "Dennoch ist auch heute noch eine Vernachliissigung des Phiinomens Unternehrnens- kooperation durch die Organisationstheorie zu konstatieren. Betriebswirtschaftliche Beitrlige sind zurneist entweder rechtswissenschaftlich ausgerichtet oder kornrnen iiber eine Systema- tisierung des Gegenstandsbereiches kaurn hinaus." Wohl aufgrund des hliufig geringen Formalisierungsgrades einer zwischenbetrieblichen Zusarnrnenarbeit oder auch wegen eines von den Mitgliedern kaurn wahrgenornrnenen Organisationscharakters sind Kooperationen bisher kaum aus einer organisationstheoretischen Perspektive untersucht worden. (Sydow, 1992, S.S) Der organisatorische Charakter von Kooperationen ist jedoch offensichtlich, auch wenn die entscheidenden Organisationsmerkrnale zurn Teil nur in Anslitzen vorhanden sind. Kooperation und Koordination der zwischenbetrieblichen Zusarnrnenarbeit sind ein Thema, mit dem sich auf wissenschaftlicher Ebene bereits eine ganze Reihe von Nobelpreistrligern wie Kenneth Arrow, Ronald Coase und George Stigler auseinandergesetzt haben. Historisch gesehen hat Kooperation unter verschiedenen Begriffen als Forschungsthema- insbesondere seit der zweiten Halfte der 80er Jahre - erheblich an Bedeutung gewonnen. Grundslitzlich wird jedoch noch immer von einem Theoriedefizit im...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.