Show Less

Modernhebräisch und Deutsch

Kontrastive Analyse der Prosodie in interkulturellen Kommunikationssituationen

Series:

Marit Fiedler

Modernhebräisch und Deutsch wurden bislang in keiner Studie kontrastiv analysiert: und das, obwohl die Länder, in denen diese Sprachen gesprochen werden – Israel und Deutschland –, durch eine tragische, aber auch fruchtbringende Vergangenheit miteinander verbunden sind. Ziel der Arbeit war es daher, erstens das Modernhebräische soziolinguistisch, genetisch und typologisch zu beschreiben. Zweitens galt es, die prosodischen Merkmale dieser Sprache im Vergleich zum Deutschen zu erörtern. Schließlich wurden drittens empirisch die prosodischen Auffälligkeiten modernhebräischer Muttersprachler im Deutschen analysiert. Methodisch lag dabei der Schwerpunkt auf auditiven Analysen sowie auf Methoden der Feldforschung, der Soziolinguistik und der Gesprächsanalyse.

Prices

See more price optionsHide price options
Show Summary Details
Restricted access

6 Empirische Studie

Extract

Als Ableitung aus der theoretischen Analyse der prosodischen Besonderheiten des Modernhebräischen sowie der kontrastiven Betrachtung zum Deutschen werden nun im empirischen Teil der vorliegenden Arbeit mit Hilfe einer auditiv­ phonetischen Fehleranalyse prosodische Auffälligkeiten modernhebräischer Muttersprachler im Deutschen ermittelt. Neben den möglichen systembedingten kontrastiven Ursachen für Ausspracheabweichungen w irdjedoch nur bedingt auf zusätzliche außersprachliche Ursachen eingegangen, da dies nicht Gegenstand der vorliegenden Arbeit ist. Die soziolinguistischen Angaben der Probanden werden innerhalb der Analyse benannt und in die Korpusauswertung einbezo­ gen. 6.1 Ziele und Hypothesen 6.1.1 Ziele Die Untersuchung der folgenden prosodischen Bereiche und deren Analyse auf Interferenzen aus der Muttersprache Modernhebräisch, sind die Ziele des empi­ rischen Teils dieser Arbeit: • Wortakzentuierung und Akzentuierung in der rhythmisch-melodischen Grup­ pe • prosodische Mittel der Akzentuierung • Melodiebewegungen in der Endphase der rhythmisch-melodischen Gruppe • Gliederung und Rhythmisierung Die Analyse und Systematisierung ermöglicht es, didaktische Hinweise für den Deutschunterricht mit modernhebräischen Muttersprachlern zu erarbeiten und mögliches Konfliktpotential in interkulturellen Kontaktsituationen zwischen Is­ raelis und Deutschen zu erkennen und zu bewerten. 221 6.1.2 Hypothesen Mit Hilfe der gewonnenen Erkenntnisse aus der theoretischen Analyse der Seg­ mentalia, der phonologischen Prozesse und des prosodischen Systems des M o­ dernhebräischen werden nun Hypothesen formuliert, die mittels der Untersu­ chung im empirischen Teil zu verifizieren oder falsifizieren sind. Hauptbezugs­ punkte sind die prosodischen Form-Funktions-Komplexe, die auch von den Seg­ mentalia und den phonologischen Prozessen beeinflusst sind. Als Bezugsgröße für die Erstellung der Hypothesen gilt die deutsche Standardaussprache,...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.