Show Less

Islam im europäischen Kontext

Selbstwahrnehmungen und Außensichten

Series:

Edited By Bülent Ucar

Dieser neunte Band der ROI – Reihe für Osnabrücker Islamstudien – stellt die Dokumentation der Ringvorlesungen im Rahmen des Studienganges Islamische Religionspädagogik der Universität Osnabrück dar. Der Sammelband ist eine weitere Vertiefung der in den vorangegangen ROI-Bänden aufgeworfenen Fragestellungen zu Islam und Integration in Europa. Im Mittelpunkt der Beiträge steht, wie gelebte Vielfalt in Einheit in Zeiten von Säkularisierung und Individualisierung auch für die muslimische Umma in Deutschland und Europa realisiert werden kann. Wie kann sich also eine heterogene Gesellschaft im Sinne von Anerkennung, Partizipation, Gleichberechtigung und Normalität entwickeln? In den versammelten Beiträgen werden zahlreiche Blickwinkel auf islam- und integrationspolitische, islamtheologische, interreligiöse und religionswissenschaftliche Fragen präsentiert.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Islam im europäischen Kontext: Selbstwahrnehmungenund Außensichten – einführende Gedanken. Von Bülent Ucar

Extract

Islam im europäischen Kontext: Selbstwahrnehmungen und Außensichten – einführende Gedanken Von Bülent Ucar „Glücklich, daß die Wissenschaften wie alles, was ein echtes, reines Fundament hat, ebensoviel durch Streit als durch Einigkeit, ja oft mehr gewinnen!“ Johann Wolfgang Goethe (Schriften zur Literatur) Seit dem Wintersemester 2008/2009 wird am Islam-Zentrum der Universität Osnabrück eine Ringvorlesung zu unterschiedlichen islamspezifischen Themen ausgerichtet, die seither kontinuierlich in jedem Semester stattgefunden hat und mittlerweile zum integralen Bestandteil des institutseigenen Veranstaltungspro- gramms für Studenten und Interessierte geworden ist. Ein erster Teil verschriftlichter Ringvorlesungsbeiträge wurde bereits im Sammelband Islam und Diaspora, herausgegeben von meinem Kollegen Rauf Ceylan, im Sommer dieses Jahres veröffentlicht.1 Das hier vorliegende Werk stellt nun den zweiten größeren Part dieser Beiträge zusammen, mit dem Ziel, diese der interessierten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Die erste Ringvorlesung im neuen Studi- engang Islamische Religionspädagogik der Universität Osnabrück zum Thema „Islam in Deutschland zwischen Anspruch und Integration: Selbstwahrnehmun- gen und Außensichten“2 war – wie der Titel schon vermuten lässt – interdiszip- linär und interreligiös angelegt. Die Bedeutung dieses Themas zeigt sich deutlich in der vom ehemaligen Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble initiierten Deutschen Islam Konferenz (DIK), deren Ziel „eine bessere religions- und gesellschaftspolitische Integration der muslimischen Bevölkerung und ein gutes Miteinander aller Menschen in Deutschland, gleich welchen Glaubens“3 ist. Folglich besteht ein großer Bedarf an Austausch, besserer Integration sowie der Wunsch nach einem guten Mitei- nander. Dieses ist nicht...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.